Angespielt: So schön kann Zorn sein

"Rage" schießt schnell und direkt, "Dark Souls" liebt den Bildschirmtod, "Sesamstrasse: Es war einmal ein Monster" gewinnt Niedlichkeitspreise. "Tim & Struppi" hüpfen erfolgreich, "Ico" & "Shadow of the Colossus" erwachen zu neuem Leben. Die wichtigsten Spiele des Monats von Carsten Görig.

Ubisoft

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Bester Artikel
dingszeugsundso 09.11.2011
Bester Artikel auf Spiegel Online seit Jahren! Was sag`ich? Seit Jahrzehnten! Wäre schön, wenn sich viele der anderen Schreiber-KollegINNen davon mal eine Scheibe abschreiben würden.
2. Ja wo
Leser161 09.11.2011
Ich für meinen Teil vermisse den Artikel, vielleicht könnte man den mal nachreichen? Die Bilder sind ja ganz nett, aber sonst?
3. Die unwichtigsten Spiele.
Drummy1987 09.11.2011
Bitte was ist das denn für ein schlecht recherchierter Artikel? SPON ist in Sachen Games ja sowieso fast hinterm Mond, aber das hier... die wichtigsten Spiele wären gewesen: Assassins Creed Revelations Call of Duty: Modern Warfare 3 Battlefield 3 Super Mario Land 3D The Legend of Zelda: Skyward Sowd The Elder Scrolls V: Skyrim Uncharted 3: Drake's Deception ANNO 2070 Kinect Sports 2 Go Vacation Professor Layton und der Ruf des Phantoms Halo: Combat Evolved Anniversary Weiß SPON, dass Weihnachten vor der Tür steht? Und dass, wäre ihr Artikel korrekt, dies ein ziemlich düsteres Weihnachten wäre, so ganz ohne Blockbuster (wie ich sie mal so eben aufgeführt habe). Und ich habe noch die ganzen mobile games für iOS und Android ausgelassen und bestimmt auch noch weitere Spiele vergessen!
4. Flüssig ?
smartie2004 09.11.2011
In den Bethesda und Steamforen lese ich was anderes. Es gibt bis heute keinen vernünftigen Treiber für Ati/Amd Karten, weil Rage dummerweise OpenGL statt Direct3D nutzt. Und die Unterstützung von OpenGL seitens Ati/Amd ist bestenfalls als miserabel zu bezeichnen, was dazu führt, dass Rage mit einer Vielzahl von Ati/Amd Grafikkarten überhaupt nicht spielbar ist.
5. rage
ShadedPhoenix 09.11.2011
Deswegen, unter anderem, schon vor jahren von ati abegwendet, und schaue da auf meinem nvidia system ist des einzige was ich mit tweaks schaff, es grafisch schlechter machen Schönes review zu rage, hätt selbes gesagt, erwähnt gehört nur das es selbst für nen id game etwas kurz ist, aber beinharte action für alte hardcore zocker die ums überleben und nicht für den schnellen sieg kämpfen wollen, ebenso sollte erwähnt werden das feinde intelligenter agieren als üblich (keine super ki, aber hervorragend gescriptet)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Games
RSS
alles zum Thema Angespielt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 9 Kommentare

Fotostrecke
Angespielt: Rage
Fotostrecke
Angespielt: Dark Souls

Fotostrecke
Angespielt: Sesamstrasse - Es war einmal ein Monster
Fotostrecke
Angespielt: Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

Fotostrecke
Angespielt: Ico & Shadow of the Colossus - HD Classics

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.