Angespielt: Xenoblade Chronicles

Angespielt: Xenoblade Chronicles Fotos

Zurück zur Übersicht

Wenn es ein Genre gibt, das auf Nintendos Wii bisher unterrepräsentiert war, dann sind das japanische Rollenspiele. Spiele also, in denen es, anders als in den westlichen Rollenspielen, nicht darum geht, einen Protagonisten nach seinen eigenen Wünschen mit einer Persönlichkeit zu versehen, sondern vor allem darum, ihn mit Fähigkeiten auszustatten.

"Xenoblade Chronicles" ist ein sehr guter Vertreter dieser Gattung. Ein Spiel, das vor allem Fans ansprechen wird, Freunde japanischer Spiele. Und auch Jene, die auf ihrer Wii mal wieder ein anspruchsvolles Spiel spielen wollen.

Es ist ein Spiel, das auf einer merkwürdigen Welt stattfindet: Einem riesigen Koloss, der ganze Völker beherbergt. Wie so oft ist es auch diesmal wieder ein Kampf zwischen Gut und Böse, ein Kampf zwischen Technik und Natur. Und wie so oft kann diese Geschichte mitreißen, fesseln und Lust auf mehr machen. Zum Glück trägt die anfangs eher unübersichtliche Kampfmechanik das Spiel. Abstriche muss man bei der Optik machen, was aber vor allem der Wii-Konsole geschuldet ist, die eben keine HD-Bilder erzeugen kann. Akzeptiert man das, so wird man in "Xenoblade Chronicles" ein Spiel finden, das als eines der besten japanischen Rollenspiele der letzten Jahre gelten darf.

"Xenoblade Chronicles" von Nintendo, für Nintendo Wii, ca. 50 Euro; USK: Ab 12 Jahren

Weiter zu: Shadows of the Damned

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Games
RSS
alles zum Thema Angespielt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite

E-Book-Tipp
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon bestellen.