Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Angespielt: Zelda - A Link Between Worlds

Von

Angespielt: Zelda - A Link Between Worlds Fotos
Nintendo

Endlich wieder ein "Zelda"-Spiel! Allerdings immer noch keins für Nintendos darbende neue Konsole Wii U, sondern für das mobile Spielgerät 3DS. "A Link Between Worlds" ist ein zauberhaftes Spiel, Knobel-Puzzle und Abenteuer gleichermaßen.

Ein riesiger Felsbrocken rollt auf Link zu, schnell habe ich den grünbemützten Helden in ein Gemälde verwandelt und so flach an die Wand gedrückt, den Stein vorbeigelassen und ihn dann wieder herausgeholt. Ein Trick, der sich gut und oft einsetzen lässt in "A Link Between Worlds", dem neuesten "Zelda"-Abenteuer. Dem ersten für Nintendos 3DS-Konsole entwickelten Spiel der Serie. Ich wollte es eine Stunde anspielen. Das hat nicht geklappt. Wie auch?

Um es kurz zu machen und die Meckerfraktion zu bestätigen: Ja, wieder wird Zelda entführt. Und ja, wieder muss Link nicht nur Zelda, sondern das ganze Reich Hyrule retten, ja, wieder trägt er dabei grüne Kleidung, die wahlweise von Peter Pan oder Robin Hood geliehen sein könnte. Und ja, Pfeil und Bogen, Bomben oder Bumerang sind noch immer die Waffen der Wahl. Nicht nur für den Kampf gegen Monster, sondern auch für das Lösen der Rätsel.

Und doch: "Zelda: A Link Between Worlds" fühlt sich frisch an. Das liegt erst einmal daran, dass die Welt des Spiels sehr kompakt ist. Von einem Ort zum anderen zu gelangen, dauert nicht lang. Wenn man die richtigen Werkzeuge dabei hat. Und die hat man recht schnell. Ein forscher Händler, der schnell Links Haus besetzt, verleiht sie gerne gegen einen Preis. Das gibt schon bald viele Kombinationsmöglichkeiten für die vertrackten Türme, durch die Link klettern muss.

Lasse ich Link in der Wand laufen? Ihn lieber die Gegner mit dem Schwert, Bumerang oder Hammer erledigen? Schicke ich ihn los, um die Kiste mit einem gewagten Absprung zu holen, oder will ich doch einen anderen Weg suchen? Immer wieder stecke ich kurz fest, schaue meine Werkzeuge durch und finde dann die Lösung. Oft überraschend, immer wieder um diverse Ecken gedacht und sowohl als Abenteuer- als auch als Puzzlespiel großartig. Eine Stunde? Von wegen...

Das sagen die Anderen: Die Gameskritiker finden "A Link between Worlds" überwiegend großartig, einige wenige bemängeln, der Story mangele es an Emotionalität und Tiefe.


"Zelda: A Link Between Worlds" von Nintendo für 3DS, ca. 40 Euro; Ab 6 Jahren

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Zelda ...
z101 12.01.2014
Genaugenommen gibt es auch für die Wii U schon ein Zelda-Spiel. Auch wenn Wind Waker nur ein Full-HD-Remake eines älteren Zelda-Spieles ist. A Link Between Worlds ist allerdings ohne Frage ein Meistwerk. Ein Spiel das von der ersten Minute an Spaß macht, die grauen Zellen des Spielers fordert aber dabei immer logisch bleibt, eine spannende erzählt, dabei durch Selbstironie und tolle Charaktere glänzt und schlussendlich auch noch toll aussieht.
2. ...
hansgustor 12.01.2014
Meckerfraktion? Der Autor ist unverschämt und hat keine Ahnung. ;-)
3. Endlich (??) wieder ein Zelda?
gribofsky 12.01.2014
Wieso endlich? Gibts noch nicht genug Klone?
4.
meistermeder 12.01.2014
Zitat von gribofskyWieso endlich? Gibts noch nicht genug Klone?
Nein. Gibt es nicht. Offenbar haben Sie noch kein Zelda Spiel gespielt, sonst wüssten Sie das.
5.
skeptiker81 12.01.2014
Zitat von meistermederNein. Gibt es nicht. Offenbar haben Sie noch kein Zelda Spiel gespielt, sonst wüssten Sie das.
Auch, wenn ich mich jetzt unbeliebt mache... Aber endlich wird das beste Zelda aller Zeiten (A Link to the Past) fortgesetzt... ;)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: