Brettspiel-Empfehlungen Blühende Täler und eisige Höhen

Den K2 bezwingen, Ländereien an der Loire verwalten oder ganz einfach möglichst viele Karten loswerden: Zum Jahresende eine Auswahl der besten Brettspiele für dunkle Winterabende.

Von Joachim Budde


"K2": Dieses Bergsteigerspiel ist etwas für Taktiker
Joachim Budde

"K2": Dieses Bergsteigerspiel ist etwas für Taktiker

Es wird früh dunkel, Weihnachten ist vorbei und viele Menschen haben noch frei - nun steht die beste Zeit für Brettspiele an.

Wir haben aus der Masse der Spiele drei Titel ausgesucht, die zu den besten im Jahr 2011 gehören. Und falls Sie dieses Jahr noch gar nicht gespielt haben, sollten Sie noch einen Blick auf unsere Auswahl aus den Neuerscheinungen im Herbst werfen.

Damals empfahlen wir:

  • das Kartenspiel "Mogel Motte" (für drei bis fünf Spieler ab sieben Jahren)
  • das Strategiespiel "Casa Grande" (für zwei bis vier Spieler ab acht Jahren)
  • das mit dem Deuschen Spiele Preis ausgezeichnete "7 Wonders" (für zwei bis sieben Spieler ab zehn Jahren)
  • das ebenso komplexe wie atmosphärische Aufbauspiel "Helvetia" (für zwei bis vier Spieler ab zwölf Jahren)

Hier drei neuen Empfehlungen:



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
justus0jonas 29.12.2011
1. das ganze leben ist ein spiel
Das Spielmaterial der Burgen von Burgund umfasst auch Spielpläne, die nur aus dünnem foliertem Papier anstatt Karton bestehen, was den Spielspaß - der für mich als Vielspieler sowieso nicht recht aufkommen mag, weil die Möglichkeiten zu überschaubar sind - zusätzlich trübt. Da im Artikel auch auf Helvetia verwiesen wird: Das Spiel steht ausstattungsmäßig solide da und macht die ersten Partien auch Spaß, ich wüsste aber gerne, wie die Langzeitspielbarkeit aussieht, da die verschiedenen Möglichkeiten auch hier nicht gerade üppig sind. Schade zudem, dass nicht auf Ankh Morpork verwiesen wird, da die renommierten Rezensenten (Dicetower, Spielama) gerade dieses Spiel als Neuerscheinung ans Herz legen.
ekel 29.12.2011
2. BRETTspiel
Schön, dass von drei vorgestellten Spielen immerhin zwei auch wirklich Brettspiele sind. Ich werde auch weiterhin nur Spiele kaufen, die mir von meinem Spieleverkäufer bei uns empfohlen werden. Er kennt alles was er verkauft und weiss inzwischen ganz genau, was etwas für mich sein könnte. Ich kann jedem Spielebegeisterten wirklich nur empfehlen, sich einen echten Spieleladen zu suchen in der Nähe, wo die Verkäufer richtig Ahnung haben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.