Wichtigste Games-Messe der Welt E3 findet 2019 ohne Sony statt

Jeden Juni zeigt die Spielebranche in Los Angeles ihre Neuheiten. Nächstes Mal jedoch wird in den Messehallen der E3 einer der wichtigsten Stände fehlen.

Szene aus Sonys E3-Pressekonferenz 2018
AFP

Szene aus Sonys E3-Pressekonferenz 2018


Auf der E3 2019 wird es keinen Sony-Stand geben. Der Playstation-Hersteller hat angekündigt, kommendes Jahr erstmals nicht auf der Branchenmesse in Los Angeles vertreten zu sein. Der Spieleseite "Kotaku" zufolge verzichtet Sony sowohl auf eine eigene Messepräsenz, als auch auf seine traditionell kurz vor dem Event in Los Angeles stattfindende Pressekonferenz (die in den letzten Jahren eigentlich keine Pressekonferenz mehr war, sondern vor allem eine aufwendig inszenierte Produktshow für Playstation-Fans, ähnlich wie die Apple-Events).

"Playstation-Fans bedeuten uns alles und wir wollen immer innovativ sein, anders denken und mit neuen Wegen experimentieren, um die Spieler zu begeistern", heißt es laut "Kotaku" in einer Stellungnahme von Sony. "Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, 2019 nicht an der E3 teilzunehmen. Wir erforschen neue und vertraute Wege, um unsere Community im Jahr 2019 zu unterstützen, und können es kaum erwarten, unsere Pläne mit euch zu teilen."

2019 findet die E3 vom 11. bis zum 13. Juni im Convention Center von Los Angeles statt. Die Veranstaltung gilt als wichtigste Spielemesse der Welt. Von den Besucherzahlen her ist zwar die jeden August in Köln stattfindende Gamescom größer, die meisten Highlights der Spielebranche werden jedoch stets zuvor auf der E3 enthüllt.

Fotostrecke

12  Bilder
Games-Messe in Los Angeles: Das waren die Trends der E3 2018

Auch EA ist offiziell nicht mehr auf der E3

Sony ist nicht die erste wichtige Spielfirma, die den Schritt macht, auf einen eigenen E3-Messestand zu verzichten - auch Electronic Arts (EA) hatte dies bereits getan. Anders als Sony wollte sich EA dem Branchenhype rund um die E3-Woche aber nicht gänzlich entziehen. Die Firma hinter Spielereihen wie "Battlefield" und "Fifa" veranstaltet unter dem Namen EA Play mittlerweile ein eigenes Spiele- und Fan-Event in Los Angeles: Es fand samt Pressekonferenz in den letzten beiden Jahren direkt vor der E3 statt, sodass für die Messe angereiste Journalisten auch die EA-Show abdecken konnten.

Fotostrecke

7  Bilder
Umfrage in Amerika: Welche deutschen Games kennen Besucher der Spielemesse E3?

Der Sony-Konkurrent Microsoft hatte 2018 vor allem auf einen Veranstaltungsort unmittelbar neben der eigentlichen E3 gesetzt: Im Convention Center war der Microsoft lediglich mit einem Stand zum Streamingdienst Mixer vertreten, seine Highlights für Windows 10 und die Xbox-One-Konsolen zeigte das Unternehmen nebenan im Microsoft Theater.



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
MannAusmNorden 16.11.2018
1. Die Pressekonferenzen dieses Jahr...
... waren auch nicht wirklich pralle! DIeses Lahme Teaser-an-Teaser-Gereihe von Square-Enix. Dazu dieverse andere Shows, die nicht wirklich spannend waren. Wie viele Hundert Games kommen derzeit Wöchentlich raus? Es ist schwer, da den Überblick zu behalten! Und die Gamescom in Deutschland ist auch gut, bischen kleiner, aber dennoch mit vielen Publishern. Und wenn man etwas Zeit mitbringt, dann kann man sogar das ein oder andere Spiel selbst ausprobieren.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.