Livestream-Offensive Facebook setzt auf Politik und Spiele

Auf Facebook könnten bald viele Videostreams aus Spielen auftauchen: Das Netzwerk kooperiert mit Blizzard, dem Hersteller von Spielen wie "Overwatch". Zudem wird Facebook ein wichtiges Wahlkampf-Event live übertragen.

Blizzard-Spiel "Overwatch"
Blizzard Entertainment

Blizzard-Spiel "Overwatch"


Wer Blizzard-Titel wie das gerade erschienene "Overwatch" spielt, soll andere bald unkomplizierter an seinem Spielerlebnis teilhaben lassen können. Der Hersteller von Spielen wie "Diablo" und "World of Warcraft" hat dafür eine neue Partnerschaft mit Facebook angekündigt.

In den PC-Spielen des Herstellers soll künftig Facebook Live integriert sein, sprich: die Option, einen Livestream des Spiels direkt bei Facebook zu veröffentlichen. Ab wann genau es so weit ist, ist allerdings noch unklar.

"Sobald diese Funktion eingebaut ist, werden Spieler erstmals in der Lage sein, ihre Blizzard-Spielsitzungen direkt auf ihre Facebook-Chronik zu streamen", schreibt Blizzard. "Ihre Freunde können sie dann abonnieren, um benachrichtigt zu werden, sobald neue Streams verfügbar sind."

Facebook setzt aufs Livestreaming

Facebook hat sein Livestreaming-Angebot in den vergangenen Wochen stark ausgebaut - und alles deutet darauf hin, dass das Netzwerk das auch weiter tun wird. Aktuell zum Beispiel das Nachrichtenportal News.com.au bekannt gegeben, zusammen mit Facebook ein Wahl-Duell live zu übertragen. Australiens Premierminister Malcom Turnbull soll dabei auf den Oppositionsführer Bill Shorten treffen.

Fotostrecke

15  Bilder
Fotostrecke: "Overwatch" und andere Teamplay-Spiele im Detail

Facebooks Partnerschaft mit Blizzard geht derweil sogar über die Livestreaming-Option hinaus: In einige PC-Spiele wie "Hearthstone", "World of Warcraft" und "Diablo III" soll noch in diesem Monat ein Facebook-Login integriert werden. "Durch den neuen Facebook-Login wird der Weg für eine neue soziale Funktion in Blizzards Spielen geebnet", heißt es dazu in Blizzards Ankündigung.

mbö



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Bürger Icks 07.06.2016
1. Warum eigentlich immer Facebook, Google, Apple...?
Auffällig viele Berichte über diese Konzerne, die man als Werbung auffassen könnte. Es juckt mich ganz ehrlich nicht, was Facebook für ein (Show-)Wahlduell überträgt oder welche Spielehersteller(heutzutage oft Abzocker!) Facebook versucht zu hypen, wie wohl auch die meisten der Menschen. Aber SKYNET, übernehmen sie ruhig...
RenegadeOtis 07.06.2016
2.
Zitat von Bürger IcksAuffällig viele Berichte über diese Konzerne, die man als Werbung auffassen könnte. Es juckt mich ganz ehrlich nicht, was Facebook für ein (Show-)Wahlduell überträgt oder welche Spielehersteller(heutzutage oft Abzocker!) Facebook versucht zu hypen, wie wohl auch die meisten der Menschen. Aber SKYNET, übernehmen sie ruhig...
SkyNet, wie Sie sicherlich wissen, war ursprünglich (und nicht wie in der letzten Version) ein taktisches Militärsystem, welches quasi als intelligentes System über NORAD stand. Und natürlich rein virtuell. Seien Sie sich sicher: Der nächste Bericht über die Firma werkenntwen GmbH wird kommen. Vermutlich aber eher auf einestages.
schauerstoff 07.06.2016
3. eher unnötig
.. ich habe eher das Gefühl, dass viele Menschen langsam aber stetig Facebook den Rücken zukehren (wollen).. Twitch funktioniert jetzt schon prima und wird bald noch besser werden, für ganz große Streamer bestimmt interessant aber ich weiß nicht.. ich bleibe einfach bei twitch.tv ^^
lave_2009 08.06.2016
4. ein kluger Schachzug von
Facebook in das Geschäft einzusteigen. Der Livestreamingmarkt ist eine stark wachsene Branche. Ich bin gespannt wie sich Facebooklive mit dem Giganten Twitch schlägt.
mausizockt 10.06.2016
5.
Ich finde es nicht so klug von Facebook, Livestreams anbieten zu wollen. Wer Freunde hat, die Overwatch spielen, hat das geniale Game meist selbst und wer Streams schauen möchte, sucht auf populären Plattformen wie Twitch oder Hitbox. Aber mal ehrlich, wer schaut Streams über Facebook? Die interessanten Streamer, z.B. Gronkh, benutzen Twitch.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.