Geschenktipps zu Weihnachten Das sind die besten Action- und Abenteuerspiele des Jahres

Erkundungen im alten Ägypten, eine Welt voller Maschinen-Saurier und die furiose Rückkehr des Klassikers "Zelda": Wir stellen zehn Videospiele vor, mit denen Sie Gamern eine Freude machen.

Sony

Manchem Fan-Ärger zum Trotz: Unterm Strich war 2017 ein starkes Spielejahr, mit vielen herausragenden Neuheiten wie "Assassin's Creed Origins", "Horizon Zero Dawn" und "The Legend of Zelda: Breath of the Wild". Wer seinen Lieben also ein Videospiel unter den Baum legen will, der hat diesmal also zumindest genug Auswahl.

Im ersten Teil unserer Geschenktipps zu Weihnachten stellen wir die besten Action-, Abenteuer- und Rollenspiele 2017 vor - im zweiten Teil folgen dann noch Empfehlungen aus dem Bereich Sport- und Familienspiele.

Hier können Sie sich durch unsere Tipps klicken oder wischen:

Hier noch einige allgemeine Tipps, falls Sie Spiele verschenken wollen:

  • Konsolenspiele laufen nur auf der Konsole, für die die jeweilige Spiele-Disk gemacht ist. Das heißt: Playstation-4-Spiele laufen nicht auf der Playstation 3 und umgekehrt. Gleiches gilt - mit manchen Ausnahmen - für Xbox One und Xbox 360. Informieren Sie sich vor dem Kauf daher genau, welches System der Beschenkte hat.

  • Computer müssen derweil leistungsfähig genug für die Spiele sein, die Sie verschenken wollen. Ob ein System gut genug ist, lässt sich an den auf der Spielepackung gedruckten Anforderungen zumindest erahnen. Je neuer das Gerät, desto besser ist es im Regelfall für Spiele gerüstet. Bringen Sie möglichst viele Details in Erfahrung und fragen Sie im Handel gezielt nach.

  • Selbstverständlich sollte sein, dass Sie gerade bei Jugendlichen nur Spiele verschenken, die der Altersgruppe angemessen sind. Sie erkennen das an den Altersfreigaben. Das Prüfzeichen der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) findet sich unten links auf jedem Spieletitel. Der Handel ist verpflichtet, das Alter der Käufer zu prüfen, Sie sollten sich beim Verschenken ebenfalls daran halten. Viele Actionspiele sind aus guten Gründen erst ab 16 oder 18 Jahren freigegeben und sollten wirklich nicht in die Hände jüngerer Kinder gelangen.


insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
s.foth 18.12.2017
1.
Für mich waren die 2 größten Highlights dieses Jahr definitiv Horizon Zero Dawn und Divinity 2: Original Sin. Zum Rest der vorgestellten Titel kam ich leider nicht, grade Assassins Creed soll vom Hörensagen her eine echte Stufe über den bisherigen paar Titeln der Reihe stehen, hat mich persönlich bisher aber nie so wirklich gereizt ..
malk101 18.12.2017
2.
+ Nier: Automata LA Noire in der Liste ist schon grenzwertig.
Bürger Icks 18.12.2017
3. LA Noire
Hab mir gerade mal ein Gameplay Video angeguckt, auf einem Spielekarton gespielt. Da sieht die Remastered Version des "Grimassensimulators"(wer es mal angespielt hat weiss was ich meine) von 2017 ja schlimmer aus als das Original auf dem PC, von 2011. Und dafür bezahlt man im Schnitt um die 20 Euro mehr für Konsolenspiele?
cosmose 18.12.2017
4.
Zitat von s.fothFür mich waren die 2 größten Highlights dieses Jahr definitiv Horizon Zero Dawn und Divinity 2: Original Sin. Zum Rest der vorgestellten Titel kam ich leider nicht, grade Assassins Creed soll vom Hörensagen her eine echte Stufe über den bisherigen paar Titeln der Reihe stehen, hat mich persönlich bisher aber nie so wirklich gereizt ..
Nach ca. 38 Stunden Spielzeit kann ich Ihnen nur empfehlen, mal AC Origins auszuprobieren. Im Gegensatz zu den letzten zwei, oder eher drei Teilen macht Origins wieder sehr viel Spaß. Sehr gut ausgebaute Charaktere, trotz wiederkehrender Missionen hat man selten das Gefühl, immer das Gleiche zu tun. Auf den Museumsmodus bin ich auch sehr gespannt. Aktuell steht bei mir Gran Turismo hoch im Kurs, und tatsächlich auch wieder GTA V nach dem letzten Update. Wieso man L.A. Noir hier in die Liste packt und dafür GTA weglässt (welches sich im Multiplayer-Modus immer noch höchster Beliebtheit erfreut), ist mir schleierhaft.
adelig 19.12.2017
5. Vertan, vertan sprach der Hahn ...
Für mich als PC-Spieler kommt nur Torment in Frage. Warum? Assasins Creed benötigt uPlay -> DRM, kein Kauf Mittelerde benötigt Steam -> DRM, kein Kauf Southpark benötigt uPlay -> DRM, kein Kauf LA Noire benötigt Steam -> DRM, kein Kauf Prey benötigt Steam -> DRM, kein Kauf Ja, und Wolfenstein benötigt Steam, eine nichtdeutsche Version des Spiels ist mit einer deutsch IP-Adresse nicht zu aktivieren! -> DRM & Regio-Lock, kein Kauf Torment gibt es ohne DRM bei gog.com. Und es ist ein gutes Spiel was für hunderte Stunden Spielspaß sorgt, ohne Lootboxen, Microtransaktionen, DRM & Regiolock! Aber UBISoft, Bethesda & Co. sehen jeden möglichen Käufer als Kriminellen, so bekommen Sie natürlich auch kein Geld von mir!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.