"Life is Strange 2" Neue Story, altbekanntes Spielgefühl

"Life is strange 2"
Square Enix

"Life is strange 2"

Von


Obwohl "Life is Strange 2" nach dem Erstling und dem Prequel "Before the Storm" erst der dritte Teil der Reihe ist, fühlt sich alles im Spiel vertraut an. Denn das neue "Life is Strange" erzählt zwar eine neue Geschichte - aber mit alten Mitteln.

Michel Koch und Jean Luc Cano, Entwickler bei Dontnod, bestätigen auf Nachfrage, dass Fans der Reihe verschiedene Charaktere oder Orte aus den anderen Spielen wiedererkennen könnten. Das Ganze sei ein Universum. Eine Rahmenhandlung, die die einzelnen Spiele zusammenhält, gebe es aber nicht.

In "Life is Strange 2" geht es um Shawn und seinen Bruder Daniel. Shawn ist im Teenageralter, sein Bruder ist jünger. Sie leben in einer hübschen Vorstadt, fahren in gelben Schulbussen, sorgen sich vor allem darum, mit wem sie abends auf eine Party gehen. Doch diese Idylle wird schnell gebrochen. Dann nämlich, als Daniel einen Nachbarjungen mit Kunstblut befleckt und dieser sich aufregt.

"Life is Strange 2"
Square Enix

"Life is Strange 2"

Es kommt zur Schlägerei mit Shawn, der Nachbar landet auf dem Boden, ein Polizist taucht auf - und in einer ziemlich turbulenten Szene wird jemand erschossen. Als wäre das nicht dramatisch genug, wird ersichtlich, dass Shawn besondere Kräfte hat, mit denen er den Polizisten davonschleudert. Abblende. Alles liegt in Schutt, Sirenen in der Ferne.

Fotostrecke

16  Bilder
Gamescom in Bildern: "Fortnite" mal offline

So neu die Story ist, so altbekannt sind die Mechanismen, nach denen das Spiel funktioniert. So läuft der Spieler durch die Wohnung, in der Shawn lebt. Schriftzüge in der Umgebung zeigen an, womit er interagieren kann. So kann man sich am Kühlschrank entscheiden: Welches Getränk nimmt er mit zur Party am Abend? Und im Gespräch mit seinem Vater: Umarmt er ihn am Ende, oder nicht? Im Zimmer dann: einen Facebook-Post liken, kommentieren oder ignorieren? All diese Entscheidungen haben mal ganz kleine, mal größere Folgen.

Sicher wird auch "Life is Strange 2" wieder eine spannende und emotionale Geschichte erzählen. Aber wie lange funktioniert dieses Spielprinzip noch? Ist die Faszination für so ein Entscheidungsspiel irgendwann weg? Auf die Frage, ob sich Dontnod vorstellen kann, auch andere Genres, andere Spielprinzipien auszuprobieren, antworten die Entwickler vage. Das müsse der Publisher, also Square Enix entscheiden. Neues ist immer auch ein Risiko.


Die erste Episode des Spiels erscheint am 27. September für PC, Playstation 4 und Xbox One.



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.