Humble Bundle: Großartige Android-Spiele, fast geschenkt

Von

Physik-Rätsel, sphärische Pac-Man-Varianten, Verteidigung gegen ungehaltene Außerirdische: Unabhängige Entwickler vertreiben vier herausragende Spiele für Android-Geräte, Macs und PC im Paket: Die Käufer entscheiden, wie viel sie für dieses Spielebündel zahlen.

"Anomaly": Außerirdische haben eine Ufo-Panne - in Bagdad Zur Großansicht

"Anomaly": Außerirdische haben eine Ufo-Panne - in Bagdad

Dieses Sonderangebot gilt noch bis Mitte Februar: Kleine, unabhängige Spieleentwickler verkaufen vier herausragende Titel als sogenanntesHumble Bundle. Den Preis bestimmen die Käufer selbst, die Spiele lassen sich auf Android-Smartphones und Tablets spielen - aber auch auf Rechnern mit Windows, Linux oder OS X.

Zu dem Unterhaltungspaket gehört "Edge" (Besprechung, Video), ein Klassiker unter den Independent-Spielen. Der Spieler muss einen Würfel durch eine minimalistisch gestaltete Spielwelt voller Klötzchen, Treppen und Abgründen zum Ziel navigieren. Der Spielstein kann mit Aufzügen, Fließbändern und Hebebühnen befördert werden, allerdings muss man dabei sehr aufpassen: All die beweglichen Flächen in "Edge" laufen in einem anderen Takt, man muss seinen Weg sehr genau planen und im richtigen Moment den Würfel von einem Transportmittel zum nächsten schubsen - sonst stürzt er vom Rand des Spielfelds ins schwarze, bodenlose Nichts. Einige der grauen Flächen blinken in Neonfarben zum Takt des Elektronik-Soundtracks - "Edge" sieht sehr eigenwillig aus, im besten Sinne.

Fressen und wachsen

Die Musik beeinflusst die Spielerfahrung bei "Osmos" (Besprechung, Video) noch mehr als bei "Edge": In entspannten Spielphasen stupst man zu sphärischen Klängen ein blau leuchtendes Partikelchen durch dunkle Räume voller anderer, leuchtender Formen. Es gibt auch stressigere Spielabschnitte, in denen man binnen einer vorgegebenen Zeit ein Ziel erreichen muss. Meistens geht es darum, den eigenen blauen Knubbel wachsen zu lassen. Dazu muss man ihm kleinere Wesen einverleiben und den größeren Fressfeinden ausweichen.

Aliens mit Ufo-Panne

Das Taktikspiel "Anomaly" (Video) des polnischen Entwicklers 11bit Studios dreht das Prinzip von Tower-Defense-Titeln um: Man navigiert einen Konvoi durch Straßenschluchten und versucht ihn vor Beschuss von versteckten Schützen zu bewahren. Das Spiel ist einer nahen Zukunft verortet, ein Raumschiff ist auf der Erde notgelandet, die Aliens haben ihr Schiff verlassen und verteidigen sich gegen die Erkundungstruppen der Menschheit. Um den Konvoi durch die Verteidigungslinien der Außerirdischen zu bringen, muss man Hologramme und andere Ablenkungsmanöver zum richtigen Zeitpunkt einsetzen, Vorräte aufsammeln und Nachschubwege sorgfältig planen.

Schwankende Physik-Rätsel

Wer für sein Humble Bundle mehr als den gegenwärtigen Durchschnittspreis aller bisherigen Käufer zahlt (derzeit 6,03 US-Dollar), erhält als Beigabe das Physik-Rätselspiel "World of Goo" (Besprechung, Video). In diesem Spiel muss man Tröpfchen so zu Pyramiden stapeln, zu Brücken zusammenketten oder zu Gerüsten verbinden, dass sie in jedem Spielabschnitt zu einem erst mal unerreichbar erscheinende Absaugrohr gelangen. Die Bauwerke wanken und kippen auch schon mal - je nach Wind und Bodenbeschaffenheit der Spielwelt.

Kostenlose Testversionen für Android-Geräte

Da Android-Geräte sehr unterschiedlich ausgestattet sind, läuft nicht jedes der Spiele garantiert auf jedem Smartphone oder Tablet perfekt. Wer ein exotisches oder altes Android-Gerät hat, sollte in die Liste kompatibler Geräte für die einzelnen Spiele schauen. Außerdem kann man von jedem der Spiele im Humble Bundle kostenlos eine Android-Testversion herunterladen. Bevor man die Spiele auf seinem Android-Gerät installiert, muss man zunächst im Menü des Geräts unter Anwendungen das Installieren von Anwendungen aus "Unbekannten Quellen" erlauben (Videoanleitung). Nach Installation der Spiele sollte dies wieder deaktiviert werden.

Der Autor auf Facebook

So spielen sich die Indie-Perlen - Videos aus "Osmos", "Anomaly" und Co.:

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Games
RSS
alles zum Thema Games
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.