Angespielt: "Luigi's Mansion 2"

Von

Angespielt: "Luigi's Mansion 2" Fotos
Nintendo

Der Vorgänger von "Luigi's Mansion 2" ist elf Jahre alt und erschien noch für Nintendos Gamecube. Nun bekommt Marios grün gekleideter Bruder endlich wieder einen eigenen Auftritt, auf der Mobilkonsole 3DS. Zum Glück: "Luigi's Mansion" ist ein bezauberndes, herausforderndes Spiel.

Spätestens in dem Moment, in dem Luigi etwas schräg zur Spielmusik summt, ist es um mich geschehen. Ich muss weitermachen. Geister mit einem Staubsauger jagen, die Geheimnisse alter Spukhäuser lüften und den Dunkelmond wieder ganz machen. Vor allem: Gemütlich auf dem Sofa sitzen, den 3DS in der Hand haben und Spaß haben mit Luigi und einem der charmantesten Spiele der letzten Zeit.

Luigi - falls jemand das noch nicht weiß - ist der Bruder von Nintendos Maskottchen Mario. Groß, schlaksig und grün gekleidet, nicht rot wie sein Bruder. "Luigi's Mansion 2" ist der Nachfolger eines der schönsten Gamecube-Spiele, 2002 erschienen, von Fans lange gespielt und erst das zweite Spiel, in dem Luigi die Hauptrolle spielen darf. Er ist eher Hasenfuß als Held, entwickelt aber sehr viel Mut, wenn es darauf ankommt. Wenn zum Beispiel Geister die Gegend unsicher machen und Professor I. Gidd jemanden braucht, der mit dem Schreckweg 09/15 Geister jagt. So heißt sein selbst entwickelter Staubsauger für Gespenster. Und genauso albern wie sich das hier liest, ist "Luigi's Mansion 2" auch. Was mich aber noch mehr für das Spiel einnimmt.

Die Grundlagen sind simpel: Luigi trägt einen Staubsauger auf dem Rücken. Dieser saugt Dinge an oder bläst sie weg. Dazu kommt eine Taschenlampe, die Geister mit einem Blitz erschreckt oder verborgene Objekte sichtbar macht. Diese Elemente kombinieren die Entwickler und basteln daraus Rätsel, die mit längerer Spieldauer immer vertrackter aber trotzdem nicht unlösbar werden. Und vor allem: Immer wieder dazu animieren weiterzumachen, noch einen einzigen Raum zu durchsuchen - oder vielleicht doch noch schnell den nächsten?

Und so ziehe ich weiter durch die Räume, sauge Spinnweben auf, suche Geister, die ich erst anblitzen und dann einsaugen kann, während ich versuche, ihren Kumpeln auszuweichen, die mich daran hindern wollen. Ich folge den Anweisungen des verwirrten Professors, suche in jedem Raum nach versteckten Münzen und Juwelen und weiß eines: Mit "Luigi's Mansion 2" werde ich noch viel Spaß haben.

Das sagen die anderen: Mit hohen Wertungen wird "Luigi's Mansion 2" in vielen Fachmedien bedacht. Gelobt wird der Humor, die herausragende 3-D-Grafik und das simple, aber dennoch fordernde Spielprinzip.


"Luigi's Mansion 2" von Nintendo für Nintendo 3DS, ca. 40 Euro; USK: Ab 6 Jahren

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ...
larsberg 08.04.2013
ein schönes Spiel, dass einen irgendwie an die ´good old times´ erinnert.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Games
RSS
alles zum Thema Angespielt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
Zum Autor
  • Carsten Görig liebt obskure Bands, seine Gitarre und seine Familie. Seit vielen Jahren schreibt er außerdem über Videospiele. Für Angespielt bei SPIEGEL ONLINE probiert er die wichtigsten Titel aus - immer genau eine Stunde lang.



Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.