Spielemesse E3 Microsoft will 499 Euro für die Xbox One

Stolzer Preis, schöne Grafik: Im November kommt die neue Konsole Xbox One in den Handel - für 499 Euro. Microsoft präsentiert interessante Spiele, doch auf die Sorgen vieler Kunden geht das Unternehmen gar nicht ein.

Microsoft-Pressekonferenz: 499 Euro für die neue Xbox One
AFP

Microsoft-Pressekonferenz: 499 Euro für die neue Xbox One

Aus Los Angeles berichtet


Auf die kritischen Fragen zur Xbox One ging Microsoft bei der Präsentation nicht ein. Kein Wort über den Onlinezwang, über die Entrechtung der Spieler beim Kauf von Gebrauchtspielen. Die wütenden Reaktionen vieler Fans griff kein Microsoft-Manager auf. Stattdessen wurde das - durchaus beeindruckende - Spieleprogramm abgespult. Zum Start der Xbox One im November werden unter anderem die Exklusivtitel "Ryse", ein Actionspiel im antiken Rom und das Rennspiel "Forza Motorsport 5" erscheinen.

Die neue Konsole wird 499 Dollar kosten, in Europa wird eins zu eins umgerechnet - 499 Euro, das ist ein stolzer Preis. Die Xbox 360 kostete bei der Einführung im Dezember 2005 nur 299 Euro. Sony verkaufte die Playstation 3 anfangs für 599 Euro, musste dann aber schnell den Preis senken, weil die Nachfrage unerwartet niedrig war.

Was kann die Xbox One, was mit der heutigen Konsolengeneration nicht möglich ist?

Fotostrecke

30  Bilder
Xbox One, Playstation 4: Die neuen Spielkonsolen im Überblick

  • Die Grafik war nur bei einigen der gezeigten Titel augenfällig überlegen. Die Spiegelungen und Reflektionen auf dem Lack der Rennwagen in "Forza Motorsport 5" sehen beeindruckend aus, ebenso eine Szene aus "Battlefield 4", bei der man über das Deck eines auseinanderbrechenden Schiffs rennt. Kriegsflugzeuge rutschen die schräg stehende Fläche herunter, die Schatten folgen ihnen, die Gischt spritzt hoch, im Hintergrund wogen die Wellentäler der stürmischen See.
  • Viele Titel preisen eine völlig offene Spielwelt an, in der man alles tun kann, selbst entscheidet, in welcher Reihenfolge man spielt, wie man verschiedene Fäden der Geschichte kombiniert und wohin man reist. Die Rechenkraft der Xbox One dürfte die dafür nötige Simulation ermöglichen - das neue Rollenspiel "The Witcher 3" ist ein solcher Open-World-Titel, ebenso der Schleich-Shooter "Metal Gear Solid 5" und "Sunset Overdrive", ein comicartiger Actionshooter der "Spyro"-Macher.
  • Spielen mit dem zweiten Schirm: Über die Smartglass-App kann man in "Ryse" Level nachträglich durchgehen und sehen, was man richtig oder falsch gemacht hat. In "Dead Rising 3" steuert man über das Tablet oder Smartphone Artellerieangriffe im Spiel.
  • Die Vernetzung der Spiele mit Cloud-Diensten soll den Spielern den Onlinezwang schmackhaft machen. Eine interessante Anwendung der Server-Rechenkraft ist der Fahrer-Avater in "Forza Motorsport 5". Die Software analysiert das Fahrverhalten der Spieler, berechnet aus dessen Aktionen ein Profil, das den eigenen Fahrstil simuliert. Dieser Avatar fährt dann gegen andere, echte Spieler Rennen, wenn man die Konsole ausgeschaltet hat. Die Punkte des individualisierten Bots gehen auf das Konto des Spielers, der ihm als Vorbild diente.

Im November wird sich zeigen, ob diese Fähigkeiten Spieler davon überzeugen können, 500 Euro für eine Konsole auszugeben, die täglich Daten an Microsoft übertragen soll und auf der viele Spiele wohl nicht als Gebrauchtitel erhältlich sein werden.

Auch für Menschen, die gar keine brandneue Konsole wollen, hatte Microsoft allerdings eine Ankündigung dabei: Es wird eine schlanke, neue Version der alten Xbox 360 geben. Der Preis wurde noch nicht genannt.

Der Autor auf Facebook

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 63 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
joot 10.06.2013
1. Xbox, nein Danke
Ich dachte zuerst das soll ein schlechter Witz sein dass man eine permanente Onlineverbindung braucht (min. alle 24 Stunden ist für mich permanent)... das wäre ja der totale Super-GAU... Internet fällt übers Wochenende aus, wir alle wissen dass sich die Telekom da gerne min. bis zum nächsten Werktag Zeit lässt, und man kann noch nicht mal eine Spiele-Disc einlegen oder einen Film schauen. Das muss ich mir echt nicht geben, da warte ich lieber bis das Ding gecrackt wurde... Microsoft hat sich das vermutlich als superdollen Kopierschutz ausgedacht, aber genau das Gegenteil wird eintreten - die ehrlichen Kunden werden vergrault, das Ding wird irgendwann geknackt (nur eine Frage der Zeit) und eine Spielkiste für Warez Kiddies... hoffentlich fällt Microsoft damit übelst auf die Fresse und wird als mahnendes Beispiel für zuviel Kundengängelung in die Geschichte eingehen.
danido 10.06.2013
2.
Zitat von sysopMicrosoft Stolzer Preis, schöne Grafik: Im November kommt Microsofts neue Konsole Xbox One in den Handel, für fast 500 Euro. Microsoft präsentiert interessante Spiele, doch auf die Sorgen vieler Kunden geht das Unternehmen gar nicht ein. http://www.spiegel.de/netzwelt/games/microsoft-konsole-neue-xbox-one-kostet-499-euro-a-904919.html
Schönere Grafik? Directx 11 Grafik is kaum besser als Directx 9, da ändert sich nicht viel. Na gut, mehr power is natürlich auch schnellere Grafik und etwas detailierter ist es schon, aber im Großen und Ganzen nix weltbewegendes. Für den Preis kriegt man schon PC zum an den Fernseher anstöpseln. Hat man mehr von und Gamepad etc. lässt sich auch an PC anschließen. Also wer brauch schon die neue Xbox???
spon-facebook-10000235909 10.06.2013
3. na klar
X-Box One das perfekte Gerät für die NSA zur Überwachung der Wohnzimmer. Niemals stelle ich mir dieses Gerät in mein Wohnzimmer.
olebjoernmose 10.06.2013
4. gähn...
ich bin seit einem dutzend jahren in der branche und spiele seit mehr als 30 jahren videospiele. das, was ich da heute gesehen habe, lässt mich einfach mal fragen "wo zum henker in die innovation, das neue, das motivierende"? ich hab das alles schon zu oft gesehen, um mich dafür noch zu begeistern. wenn die branche so weitermacht, steht ihr dasselbe schicksal wie dem kino in den 80ern bevor. und der preis von 500 euro ist ja wohl absolut massenmarktinkompatibel. schauen wir also mal auf sony, aber mir schwant auch da nix gutes - auch was den preis, den onlinezwang und die gebrauchtspielproblematik angeht.
Wolffpack 10.06.2013
5. ...
Zitat von sysopMicrosoft Stolzer Preis, schöne Grafik: Im November kommt Microsofts neue Konsole Xbox One in den Handel, für fast 500 Euro. Microsoft präsentiert interessante Spiele, doch auf die Sorgen vieler Kunden geht das Unternehmen gar nicht ein. http://www.spiegel.de/netzwelt/games/microsoft-konsole-neue-xbox-one-kostet-499-euro-a-904919.html
500Euro für die Überwachungskonsole mit DRM-Gängelungen vom Feinsten. Wer sich so einen Dreck kauft ist selber Schuld.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.