Sony-Experiment PS2-Klassiker sollen auf der Playstation 4 laufen

Gute Nachrichten für Retro-Fans: Playstation-2-Spiele wie "Metal Gear Solid 3" oder "Final Fantasy X" könnten bald auch auf der Playstation 4 laufen. Einige "Star Wars"-Titel von früher hat Sony bereits veröffentlicht.

Playstation 4: Die PS2-Klassiker laufen flüssiger auf der aktuellen Konsole
DPA

Playstation 4: Die PS2-Klassiker laufen flüssiger auf der aktuellen Konsole


Die Spieleklassiker der Playstation 2 funktionieren bald auch auf dem aktuellen Gerät. Nach Informationen der "Wired" testet Sony gerade eine entsprechende Software für die Playstation 4. In einer E-Mail an die Redaktion schreibt ein Sony-Vertreter am Donnerstagabend: "Wir arbeiten gerade daran, die Technik der PS2-Emulation so anzupassen, dass wir PS2-Spiele auf die aktuelle Generation übertragen können."

Und offenbar funktioniert diese Technik auch schon. Einige PS2-Emulationen sind im Playstation Store bereits aufgetaucht. Den Autoren des Spieleportals "Eurogamer" war aufgefallen, dass im Konsolenpaket einer PS4 im Darth-Vader-Look neben dem aktuellen Spiel "Star Wars: Battlefront" auch Gutscheine für vier Klassiker beigelegt sind. Per Download-Code können sich die Käufer des Bundles auch die PS2-Spiele "Super Star Wars", "Star Wars: Racer Revenge", "Jedi Starfighter" und "Star Wars Bounty Hunter" herunterladen. "Eurogamer" hat die emulierten Spiele auf der Playstation 4 getestet.

In einem direkten Vergleich mit der Retro-Konsole stellen die Tester fest, dass der Emulator die Spiele auf der PS4 tatsächlich ein wenig aufpoliert. Die 3D-Objekte beispielsweise sehen auf der Playstation 4 dank Kantenglättung geschmeidiger aus. Auch flimmern die Spielszenen flüssiger über die Bildschirm, teilweise sogar mit einer höheren Bildrate als zu PS2-Zeiten.

Viele PS2-Titel sind große Spielehits

Die grafischen Elemente sehen natürlich noch immer ein wenig klobiger aus im Vergleich zu modernen Spielen - aber so sahen die Titel eben aus vor mehr als zehn Jahren. Immerhin wird die Auflösung hochskaliert ,und somit füllen die Spiele auch Full-HD-Bildschirme komplett aus.

Viele PS2-Spiele stehen noch immer hoch im Kurs bei Konsolenfans: Einige Titel waren große Spielehits, wie etwa "Metal Gear Solid 3", "Final Fantasy X", "God of War" und "Gran Turismo 4". Ob sich die Spieler die PS2-Klassiker jedoch einzeln im Playstation-Store kaufen oder einfach ihre alte PS2-Disk einlegen müssen, ist bisher unklar. Sony hat sich bisher nicht dazu geäußert, wie die Pläne konkret umgesetzt werden.

Microsoft hingegen hat für seine Konsolenkunden bereits eine Lösung gefunden. Wer sich bereits ein Spiel für die Xbox 360 gekauft hat, muss nur die Disk in seine neue Xbox One einlegen, um sich den Klassiker kostenlos herunterladen zu können. Für alle anderen werden die Titel kostenpflichtig zum Download angeboten. Allerdings sind bisher nur etwa hundert von weit mehr als tausend Titeln der Xbox 360 verfügbar.

jbr



insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
moev 20.11.2015
1.
---Zitat--- Ob sich die Spieler die PS2-Klassiker jedoch einzeln im Playstation-Store kaufen oder einfach ihre alte PS2-Disk einlegen müssen, ist bisher unklar. ---Zitatende--- Sofern es nicht letzteres wird sind es schlicht Neuauflagen und keine Abwärtskompatibilität. Da könnte man genauso behaupten mein Bluray-Player kann meine alten VHS abspielen, denn ich kann mir die bereffenden Filme ja neu auf Bluray kaufen
dirkozoid 20.11.2015
2. Natürlich muss man die kaufen
Alles andere ist extrem unwahrscheinlich bei Sony.
OberWutBuerger 20.11.2015
3. Gute Nachricht aber zu spät
Wie ich in anderem Zusammenhang bereits geschrieben habe trenne ich Spiel und Arbeit am Liebsten. Ich versuche wegen des Pawloschen Hund Effektes mit dem Computer zu arbeiten und mit der Konsole zu spielen. Ich habe heute noch eine PS/2 im Einsatz. Computerspiele sollen Erholung sein. Wenn man einen anstrengenden Job hat, dann will man auch nicht permanent was neues lernen. Ich spiele sehr gerne Need For Speed in allen Varianten, die es für die PS/2 gab und bin selbst mit diesen Varianten unglücklich, weil diese keine Weiterentwicklungen bestehender Spiele, Strecken und Features darstellen sondern ganz schlicht jedes Spiel anders ist. In dem Fall wird das Spielen aber zum Streßfaktor. Mich nervt auch der Müll. Wir reden alle von Umwelt, beklagen uns über die böse Firma VW aber in der EDV herrscht eine Wegwerfmentalität, die zum Kotzen ist. Wenn Sony eine neue, modulare Playstation herstellen sollte, die ähnlich wie ein PC aufrüstbar ist, und möglichst kompatibel zum Alten, dann werde ich vielleicht wieder eine Playstation kaufen. Eines will ich als Kunden jedoch nicht: Alle 3 Jahre mein teuer gekauftes Equipment wegwerfen und das know dazu auch noch. Verbessert einfach mal das was ihr habt. Apple lebt davon. Kleine aber tolle Innovationen und nicht ständig komplett neue Geräte. Das ist kundenfreundlich. So gesehen ist selbst Microsoft und dieser PC Kram fast kundenfreundlicher obwohl es mich auch nervt, wenn Software, die ich unter XP genutzt habe heute nicht mehr unter Windows 10 tut und die neue Version der Hersteller teuer zu kaufen ist und es keine Upgrades gibt und man seine Video, Musik, etc. Bearbeitungssoftware wegwerfen muß obwohl die an sich sehr gut arbeitete und man eigentlich nur einen schnelleren Rechner mit neuerem Betriebssystem wollte. Sony macht auch diesen Fehler und darum kaufen wir zu Weihnachten eben einen doppelt so teuren PC statt einer Playstation weil der PC mehr kann und "länger" hält. Sorry Sony aber das mußte mal gesagt werden.
Wohngebietsuwe 20.11.2015
4.
@OberWutBuerger Nanu, Apple als Beispiel für "kleine aber tolle Innovationen statt neuer Geräte"? Was ist denn mit der Flut an ständig neuen iPhones? Irgendwann bin ich mit den regelmäßig neuen Nummern/Buchstaben-Kombinationen nicht mehr mitgekommen und die Verbesserungen sind doch nun nicht regelmäßig die Wucht in Tüten gewesen (sofern man denn auf iPhones steht). Und was alte nicht mehr unter Win7 / Win10 lauffähige Programme angeht: dafür gibt es sogenannte VirtualMachines (VM), auch kostenlose. Einfach unter Win10 eine solche einrichten, in dieser VM WinXP installieren, darin das gewünschte Programm installieren und gut ist. Kein Geld ausgegeben, nur Zeit investiert und man muss kein neues Videoschnittprogramm lernen ;-) So habe ich es eine zeitlang mit DOS-Spielen gemacht, bis dann die DOSBox-Anwendung kam, die sogesehen nichts anderes als eine VM ist.
hansfrans79 20.11.2015
5. Musste nicht gesagt werden
Zitat von OberWutBuergerWie ich in anderem Zusammenhang bereits geschrieben habe trenne ich Spiel und Arbeit am Liebsten. Ich versuche wegen des Pawloschen Hund Effektes mit dem Computer zu arbeiten und mit der Konsole zu spielen. Ich habe heute noch eine PS/2 im Einsatz. Computerspiele sollen Erholung sein. Wenn man einen anstrengenden Job hat, dann will man auch nicht permanent was neues lernen. Ich spiele sehr gerne Need For Speed in allen Varianten, die es für die PS/2 gab und bin selbst mit diesen Varianten unglücklich, weil diese keine Weiterentwicklungen bestehender Spiele, Strecken und Features darstellen sondern ganz schlicht jedes Spiel anders ist. In dem Fall wird das Spielen aber zum Streßfaktor. Mich nervt auch der Müll. Wir reden alle von Umwelt, beklagen uns über die böse Firma VW aber in der EDV herrscht eine Wegwerfmentalität, die zum Kotzen ist. Wenn Sony eine neue, modulare Playstation herstellen sollte, die ähnlich wie ein PC aufrüstbar ist, und möglichst kompatibel zum Alten, dann werde ich vielleicht wieder eine Playstation kaufen. Eines will ich als Kunden jedoch nicht: Alle 3 Jahre mein teuer gekauftes Equipment wegwerfen und das know dazu auch noch. Verbessert einfach mal das was ihr habt. Apple lebt davon. Kleine aber tolle Innovationen und nicht ständig komplett neue Geräte. Das ist kundenfreundlich. So gesehen ist selbst Microsoft und dieser PC Kram fast kundenfreundlicher obwohl es mich auch nervt, wenn Software, die ich unter XP genutzt habe heute nicht mehr unter Windows 10 tut und die neue Version der Hersteller teuer zu kaufen ist und es keine Upgrades gibt und man seine Video, Musik, etc. Bearbeitungssoftware wegwerfen muß obwohl die an sich sehr gut arbeitete und man eigentlich nur einen schnelleren Rechner mit neuerem Betriebssystem wollte. Sony macht auch diesen Fehler und darum kaufen wir zu Weihnachten eben einen doppelt so teuren PC statt einer Playstation weil der PC mehr kann und "länger" hält. Sorry Sony aber das mußte mal gesagt werden.
Nö, die ps2 wurde während der gesamten Lebensspanne der ps3 nich mit Spielen versorgt. Kein Grund zur Aufregung. Außer natürlich für Oberwutbürger wie Sie, die vermutlich nicht einmal mehr ernst genommen werden wollen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.