Spiele für den Browser: Atari-Klassiker zum Anfassen und kostenlos

"Pong" ist zurück. Atari hat einige Klassiker als Browser-Spiele neu aufgelegt und die Steuerung für Tablet-Rechner angepasst. Das Retroerlebnis ist kostenlos, für Nutzer des neuesten Internet Explorers zum Start von Windows 8 sogar werbefrei.

Arcade: Atari-Klassiker im Browser spielen Fotos
SPIEGEL ONLINE

Alte Spiele auf neuer Hardware: Atari hat mit Hilfe von Microsoft acht alte Konsolenspiele als Browserspiel neu aufgelegt. Mit "Pong", "Missile Command" oder "Asteroids" sind mehr als 30 Jahre alte Klassiker darunter. Außerdem stellt das Unternehmen Entwicklern Werkzeuge zur Verfügung, mit denen eigene Spiele für die Atari Arcade genannte Plattform programmiert werden können.

Die Spiele hat Atari nur behutsam angepasst - bessere Grafik, bessere Musik, ansonsten wurde der Retrocharme bewahrt. Sie laufen direkt im Browser als sogenannte HTML5-Anwendungen und müssen nicht vorher heruntergeladen und installiert werden. Außerdem wurden sie so angepasst, dass sie sich auch über einen Touchscreen steuern lassen.

Das ganze ist eine Werbeaktion zum Start von Windows 8 und des neuen Internet Explorers. Microsoft will zeigen, wie gut der neue Browser mit moderner Webtechnologie zurechtkommt. Die künftigen Windows-8-Nutzer - bisher sind nur Testversionen im Umlauf - können Atari Arcade deswegen werbefrei nutzen, alle anderen bekommen Anzeigen eingeblendet.

Die Spiele funktionieren nicht nur im Internet Explorer 10, sondern auch auf einem Bürorechner mit Windows XP und Googles Chrome-Browser. "Pong" und "Missile Command" und "Super Breakout" lassen sich auf dem 11,6-Zoll-Bildschirm eines Windows-8-Testgeräts bequem mit den Fingern spielen. Bei anderen Titeln wie "Lunar Lander" oder "Asteroids" sind die Joystick-Buttons schlicht auf das Display verlegt worden, wie man es von anderen Retrospielen auf Touchscreen-Geräten kennt. Das funktioniert einigermaßen. Beeindruckend ist allerdings, dass es sich um reine Browserspiele handelt, eben nicht um Apps (siehe Fotostrecke).

Was aber auch heißt: Atari Arcade läuft ebenso auf einem iPad, auch mit Bewegungssteuerung. Auf einem iPhone hingegen bleibt die Website schwarz, ebenso dürften Smartphones mit Windows 8 Probleme haben. Atari hat die Spiele mit Hilfe von Microsoft auf Tabletgröße gebracht, für Handys sind sie nicht geeignet. Zu den acht schon veröffentlichten Titeln sollen weitere hinzukommen, sowohl von Atari als auch von Entwicklern, die Arcade als Plattform für sich entdecken sollen.

ore

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
meinmein 11.09.2012
Zitat von sysopSPIEGEL ONLINE"Pong" ist zurück. Atari hat einige Klassiker als Browserspiele neu aufgelegt und die Steuerung für Tablet-Rechner angepasst. Das Retroelebnis ist kostenlos, für Nutzer des neuesten Internet Explorers zum Start von Windows 8 sogar werbefrei. http://www.spiegel.de/netzwelt/games/0,1518,854925,00.html
Wer will diese alten Gurken denn noch spielen? Damals gab es halt nichts besseres, deshalb hat man das gespielt. Aus dem gleichen Grund hat man auch ARD und Zdf geguckt. Den Herausgebern sind diese Spiele selber nichts wert, deswegen sind sie auch kostenlos.
2.
skeptiker81 11.09.2012
Zitat von meinmeinWer will diese alten Gurken denn noch spielen? Damals gab es halt nichts besseres, deshalb hat man das gespielt. Aus dem gleichen Grund hat man auch ARD und Zdf geguckt. Den Herausgebern sind diese Spiele selber nichts wert, deswegen sind sie auch kostenlos.
[QUOTE=meinmein;10929742]Wer will diese alten Gurken denn noch spielen? Damals gab es halt nichts besseres, deshalb hat man das gespielt. Aus dem gleichen Grund hat man auch ARD und Zdf geguckt.[/qute] Sorry... aber die alten Spiele haben genauso viel Unterhaltungswert wie die heutigen "Casual Games". Heißt, es ist ein großes Publikum da plus die Retrogamer, die sich das gerne mal anschauen. Und stellen Sie sich mal vor, es gibt eine große Retro-Szene, die gerne ihre Freizeit mit alten Spieletiteln verbringt. Oder haben Sie sich nicht gewundert, dass Sie für so ziemlich jedesSystem ein lauffähiges Doom 2 herunterladen können? O Atari tatsächlich nichts von Microsoft bekommen hat wage ich einfach mal zu bezweifeln. Für Microsoft ist es eine Werbemaßnahme. Also wie ein Plakat nur eingängiger. Also bitte erst denken, dann motzen.
3. Sehr, sehr geile Aktion
20InchMovement 11.09.2012
Super Aktion von Atari. Auch die Herausgabe der Entwicklungswerkzege ist eine gute Sache, womt sicherlich ein guter Nährboden für weitere kleine, aber interessante Spiele entsteht. Wer die "alten Gurken" nicht mag, kann ja gerne die "neuen Gurken" spielen, in denen man sinnlos schlachtet.
4. Dr.
braintainment 11.09.2012
Zitat von sysopSPIEGEL ONLINE"Pong" ist zurück. Atari hat einige Klassiker als Browserspiele neu aufgelegt und die Steuerung für Tablet-Rechner angepasst. Das Retroelebnis ist kostenlos, für Nutzer des neuesten Internet Explorers zum Start von Windows 8 sogar werbefrei. http://www.spiegel.de/netzwelt/games/0,1518,854925,00.html
Jaja, kostenlos... Da hol ich mir lieber meine alte Atari-Konsole hervor, bevor ich Windows 8 auf meinem Rechner installiere. Ansonsten... warum nicht gleich das Original ROM im Mame32 zocken???
5. na ja
ynwa_ 11.09.2012
Zitat von braintainmentJaja, kostenlos... Da hol ich mir lieber meine alte Atari-Konsole hervor, bevor ich Windows 8 auf meinem Rechner installiere. Ansonsten... warum nicht gleich das Original ROM im Mame32 zocken???
vielleicht weil das nicht so urheberrechtlich sauber ist aber grundsätzlich haben sie recht, ein emulator ist sicherlich die bessere wahl. das ganze ist aber eine promo aktion von microsoft nicht mehr und nicht weniger...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Games
RSS
alles zum Thema Browser-Spiele
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 7 Kommentare


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.