"Ratchet & Clank" angespielt Endlich ein Remake!

"Ratchet & Clank" ist wieder da, die leicht surreale Jump'n'Run- und Beat'em-up-Serie, die Playstation-2-Besitzer einst verzückte. Das Remake für die PS4 ist aberwitzig, albern - und großartig.

Sony

Ratchet ist umzingelt, um ihn herum sind zu viele hüpfende Kaugummimonster, fliegende Gehirne und schießende Froschwesen. Ich lasse ihn die Waffe wechseln, er zückt den Groovitron, zielt, schießt eine Discokugel ab, die über den Feinden zu schweben beginnt, Lichtstrahlen abschießt und sie zum Tanz zwingt. Jetzt wechselt Ratchet zum Verpixler, verwandelt die Gegner in pixelige 2D-Bildchen. Sie zerplatzen und lassen Unmengen an Schrauben zurück. Es ist die Rettung, vorerst.

"Ratchet & Clank" ist das Remake eines alten Playstation 2-Titels, Begründer einer erfolgreichen Serie und Vorbote eines Films, der noch in diesem Jahr erscheinen soll. Und gleichzeitig eines der bisher charmantesten Spiele des Jahres. Auch wenn es nicht die originellste Idee ist, ein vierzehn Jahre altes Spiel zu überarbeiten: Hier funktioniert es. Vor allem, weil die Entwicklern bei Insomniac nicht einfach nur die Grafik verbessert und die Steuerung angepasst haben, sondern das Spiel von Grund auf neu gemacht haben. Das sieht man in den Leveln sehr deutlich, nur wenige Spiel zurzeit sehen so gut aus wie "Ratchet & Clank" mit seinen verschiedenen Welten, die zwischen "Star Wars" und "Das fünfte Element" angesiedelt sind, zwischen düster industrialisierten Planeten und wasserreichen Paradiesen.

Ratchet - für alle, die die Serie nicht kennen - ist ein Lombax, eine Art zweibeiniges Katzenwesen, Clank ein kleiner, nerdiger Roboter, der ihm zur Seite steht. Beide zusammen ziehen los, um die Galaxie vor dem Bösen zu retten, das in Gestalt des fiesen Drek daherkommt. Sie schließen sich den galaktischen Schutztruppen unter der Führung des aufgeblasenen Superhelden Captain Qwark an und kämpfen gegen die Blarg. Das alles ist in etwa so ernst zu nehmen, wie es klingt.

Die Hauptaufgabe der beiden ist ohnehin eine andere: Sie geben Spielern ein großes Arsenal an absurden Waffen an die Hand und lassen sie das testen. Aggressor, Pyrotizor, Schmelzgranate: allein oder abwechselnd geworfen, alles ist möglich. Mit der Protonentrommel lasse ich die Gegner hüpfen, mit dem Jägerwerfer schieße ich sie ab, Mr Zurkon hilft mir dabei. Natürlich ist das ein großer Quatsch, aber es macht immer wieder gewaltigen Spaß. Und nach einer Stunde ist bei mir noch lange nicht Schluss.


"Ratchet & Clank" von Sony, für Playstation 4, ca. 45 Euro; USK: Ab 12 Jahren



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ty coon 29.04.2016
1.
Zu "Jump-'n-Run-and-Beat-'em-up-Serie". Fast richtig. Üblich ist "Jump 'n' Run", nicht "Jump 'n Run", da fehlt also ein Apostroph. "Jump 'n' Run" ist übrigens eine deutsche Wortschöpfung, die Natives sagen "platform game", aber das wissen ja eh schon alle. Ansonsten ein Lob, Herr Görig. Endlich mal ein Videospielschreiber, der die Bindestriche richtig setzt. Ich frage mich bei "Star Wars-Fan" immer, was wohl ein Wars-Fan sein mag und was das verwaiste "Star" da im Satz verloren hat. Aber ich bin ja auch merkwürdig. Vielleicht habe ich einfach nur einen 12-Effekt, mit einem vollkommen abgehängten und verwahrlosten "DirectX" davor.
kein_gut_mensch 29.04.2016
2. Super
Sehr schöner Bericht. Hab das Spiel auch auf der Liste und werde es bestimmt noch daddeln. Der bericht deckt sich auch mit meinen bisher gesehenen und ich werde ihn als weitere Bestätigung mit aufnehmen.
der Gauner 30.04.2016
3. endlich wieder
hab es damals als Kind auf der ps2 geliebt. Nun, einige Jahre später schafft es das Spiel, mich als jetzt Erwachsenen völlig in seinen Bann zu ziehen. Großartiges Gameplay, simple, aber gut gemachte Geschichte, extrem viel Charme, klare Empfehlung auch für ältere Semester :)
Flying Rain 11.05.2016
4. Holla die...
Wow da könnte ich glatt in Versuchung kommen mir doch noch eine PS4 zu holen. Das war damals auf der PS2 mein erstes Spiel! ...Klempnerhintern...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.