Tipps fürs Tablet Die sieben besten Spiele unter fünf Euro

Unterm Weihnachtsbaum lag ein Tablet, doch noch überfordert Sie die Auswahl an Apps? Wir stellen die sieben besten iOS- und Android-Spiele unter fünf Euro vor, vom Hüpfspiel bis zur interaktiven Weltreise.

Von

Spielszene aus "Leo's Fortune": Ein fantastisches Hüpfspiel
1337&Sentri

Spielszene aus "Leo's Fortune": Ein fantastisches Hüpfspiel


Ustwo

1) Monument Valley

Ein wunderschönes Spiel: "Monument Valley" lässt sich von den Zeichnungen M.C. Eschers inspirieren und kombiniert sie mit einem simplen, aber sehr effektiven Gameplay. Protagonistin Ida muss durch die Bilder gesteuert werden, in denen sich Treppen drehen und Abgründe zu Brücken werden.

"Monument Valley" von Ustwo, iOS und Android, 3,59 Euro (Preise: Stand 23. Dezember)

Inkle

2) 80 Days

Spiel oder interaktives Buch? "80 Days" kombiniert Strategie-, Abenteuer- und Detektivspiel mit einer hervorragend erzählten Geschichte, die sich bei jedem Neustart, jeder Entscheidung grundlegend verändern kann. Basierend auf Jules Vernes Roman "Reise um die Erde in 80 Tagen", ist es eines der besten Spiele des Jahres. Eine Einschränkung gilt jedoch: Gute Englischkenntnisse sind ein Muss.

"80 Days" von Inkle, für iOS und Android, 4,49 Euro/3,80 Euro

Kunabi Brother

3) Blek

Mit einem Fingerstrich über den Bildschirm: So entwirft man nicht nur die Figur, die gleich schwarze Bälle platzen lassen soll, man gibt ihr auch den nötigen Schwung und zeigt ihr die Richtung. Das ist minimal, einfallsreich und sehr, sehr fesselnd. Auch wenn man sich immer wieder dabei ertappen wird, einfach nur kleine Experimente auf dem Bildschirm zu machen und das eigentliche Spielziel aus den Augen zu verlieren.

"Blek" von Kunabi Brother, für iOS und Android, 2,69 Euro/2,19 Euro

Sirvo

4) Threes

Rechnen und schieben: Mit "Threes" werden verloren geglaubte mathematische Kenntnisse wiederbelebt und für ein sehr faszinierendes Spiel genutzt. So werden Zahlen addiert, bis sie eine Drei bilden, und danach nur noch gleiche Zahlen zur Addition zugelassen. Wer die höchste Zahl erreicht, gewinnt. Simpel und doch herausfordernd, wenn man hoch hinaus will.

"Threes" von Sirvo, für iOS und Android, 1,79 Euro/0,81 Euro

1337&Sentri

5) Leo’s Fortune

Leo ist ein rollender Fellball mit großem Bart, "Leo’s Fortune" sein Spiel. Es geht darum, Leo zu seinem verschwundenen Schatz zu geleiten und ihm dabei über Hindernisse zu helfen, zu tauchen und Rätsel zu knacken. In seinem pelzigen Retro-Look hat das Spiel eine sehr eigene und anmutige Atmosphäre. Und niemand seufzt schöner als Leo, wenn er doch einmal den Spieletod stirbt.

"Leo’s Fortune" von 1337 und Senri, für iOS und Android, 0,99 Euro

Square Enix

6) Hitman Go

Aus einem Actiongame wird ein Brettspiel: "Hitman Go" übernimmt Schleichen und Tarnung aus dem großen Vorbild und kombiniert den Auftragsmord mit Anleihen aus Mühle und Schach zu einem packend inszenierten Brettspiel. Das ist dazu noch gänzlich unblutig und auch beim zweiten Durchspielen noch hochspannend.

"Hitman Go" von Square Enix, für iOS und Android, 0,99 Euro

Playdead

7) Limbo

Von Android abgesehen, dürfte es kaum eine Plattform mehr geben, auf der "Limbo" nicht erschienen ist. Und dennoch: Dieser Geniestreich eines dänischen Entwicklerstudios ist immer noch großartig. Wer den kleinen Jungen durch eine in Graustufen gehaltene Welt steuert, wird anfangen, um ihn zu zittern. Ihn schicksalsergeben sterben lassen, um ihn danach sicher durch die Fallen zu bringen. Wunderschön!

"Limbo" von Playdead für iOS, 4,49 Euro; (auch für viele andere Plattformen erhältlich)

Mehr zum Thema
Newsletter
Games und Gadgets: Die Welt digital


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tintenkleckser 27.12.2014
1. Es fehlt Pikot
Pikot ist zwar noch relativ neu, man hätte es aber erwähnen können. Macht wirklich Spaß und ist die 89 Cent definitiv wert. Spielt sich auch ein bisschen so wie Threes.
mortyrium 27.12.2014
2.
Hat vielleicht der Schreiber des Artikels vergessen, dass "Limbo" und "Monument Valley" lächerlich wenige Level haben, die man in 30- 50 Minuten durchgespielt hat? "Monument Valley" will nach 10 Leveln 1,59 € für weitere Level haben? Das ist doch Abzocke, wenn die Spiele schon relativ teuer sind?! Bitte besser recherchieren. Im App-Store kann man das alles nachlesen. Die Rezensionen anderer Kunden sind immer sehr hilfreich.
schwallofix5000 27.12.2014
3. noch was für die liste
1.baldursgate enhanced edition 2. shadowrun 3. shadowrun dragonfall 4. secret of mana alle etwas teurer aber, man hat das komplette spiel, kein in game käufe, kein online zwang, KEINE WERBUNG ;)
d-c-r 27.12.2014
4. machineers
... für Kids, so eine Art Stabilbaukasten. Und gut zum Englisch üben.
mimas101 27.12.2014
5. Hmm
und warum steht über dem Artikel nicht: "Werbung"? Zum Teil scheint es sich um In-App-Spiele zu handeln, sprich da wird was zum Anfixen billig angepriesen und später abkassiert, zum anderen kommen ja nicht nur die Kosten fürs Spiel sondern bei Nicht-WLAN auch noch die Handy- oder Tabletten-Providerkosten dazu. Für sowas gibt es im Deutschen denn auch einen passenden Begriff "Groschengrab"; davon abgesehen liegt die Kaufkraft-Parität für diese Sachen um den Faktor ~2 über dem Zahlenwert in diesem ECU-Geld. Damit relativiert sich auch gleich das "billig" das dieser Artikel hier suggeriert. Übrigens, lt SPON, sind ca 20 ~ 25% der jugendlichen Handy-Nutzer bankrott weil ihre Telefonie-Schulden das Doppelte ihres Einkommens ausmachen. ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.