"Lego City Undercover": Achtung, hier kommt die Plastikpolizei

Von

Lego City Undercover: Plastikpolizist im Einsatz Fotos
Nintendo

"Grand Theft Auto" aus Legosteinen? "Lego City Undercover" ist ein Open-World-Spiel mit den Methoden der Legowelt. Als Plastikpolizist durchstreift man eine Großstadt in Anlehnung an San Francisco, fährt Auto, fängt Gangster oder stellt Unfug an. Das macht eine Menge Spaß.

Ich ramme ein Auto, das vor mir fährt. Erst verliert es das Dach, dann die Motorhaube, die Seitenteile lösen sich. Kleine Lego-Steinchen landen auf der Straße. Ich kann die Zylinder arbeiten sehen, bis auch diese abfallen und sich das Auto schließlich in einer kleinen Rauchwolke auflöst. Ich springe aus dem Wagen, laufe hinter einem Räuber her, baue schnell eine Leiter und ein Sprungbrett, um ihn zu erwischen, und immer wieder scanne ich meine Umgebung nach nützlichen Dingen ab. Ich bin Chase McCain, Polizist in "Lego City Undercover". Und ich habe die vorgesehene Stunde Spielzeit schon lange überschritten.

Bislang folgen die meisten Lego-Videospiele einem simplen Rezept: Man nehme einen bekannten Film, besetze die Hauptrollen mit Lego-Figuren und lasse diese den Film nacherleben und dabei nicht zu anspruchsvolle Aufgaben erledigen. "Star Wars" ist so bearbeitet worden, "Harry Potter" oder "Herr der Ringe". Das Erstaunliche: Es funktioniert. Immer wieder. Sobald die Männchen anfangen, ihre Miene zu verziehen, ihre Gegner in Legoteile zerlegen oder Schlüsselszenen aus Filmen nachstellen, kann man einfach nicht anders als lächeln. Die Spiele sind charmant und kurzweilig, bestens geeignet für erwachsene Lego-Fans und jüngere Spieler.

"GTA" aus Lego?

Das exklusiv auf Nintendos Wii-U-Konsole erschienene "Lego City Undercover" funktioniert genauso. Verlässt sich allerdings nicht auf eine bekannte Filmmarke, sondern baut etwas Eigenes auf. Von dem Moment, in dem das Schiff mit Chase McCain an Bord ein gewagtes Anlegemanöver im Hafen von Lego City ausführt, bin ich entzückt. Freue mich über gelungene Gags und sehe über die manchmal etwas gewollten Dialoge hinweg. Ich jage Diebe über Dächer, fahre - leider ohne Radiomusik - durch die Straßen der an San Francisco angelehnten Stadt und mache Unfug. Folge ab und an der Geschichte und erkunde sonst die Gegend. Sammele große Steine, mit denen dann Brücken gebaut werden können, Fähren oder Sprungschanzen, wodurch dann wieder neue Bereiche der Stadt erschlossen werden.

Eine Stunde? Nein, das reicht nicht. Obwohl das Spiel nicht sonderlich anspruchsvoll ist, zieht es mich in seinen Bann. Ich erkunde die Gefängnisinsel, verschwinde in einer Mine und wechsele immer wieder die Verkleidung, um die jeweiligen Spezialfähigkeiten zu nutzen. Sprenge als Minenarbeiter Wege frei, nutze das Brecheisen des Räubers und besiege die Bösen mit einem Karategriff. Und freue mich immer wieder darüber, wenn ein Auto in seine Steinchen zerfällt. Ich werde meine Wii U das erste Mal seit langem wieder länger in Betrieb haben.

Das sagen die anderen: Überwiegend positiv. Viele Kritiker loben "Lego City Undercover" und verweisen auf den Humor und die große Welt, die es zu entdecken gilt. Andere bemängeln seichtes Gameplay und eine nicht völlig ausgereifte Spielmechanik.


"Lego City Undercover" von Warner Interactive für Wii U, ca. 55 Euro; USK: Ab 6 Jahren

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. zocki zocki
alfad2 31.03.2013
Ich warte lieber auf das richtige GTA,,,,, das hier ist eher was für meine Neffen
2. Gta
elektromod 31.03.2013
ja ja, wartet ihr nur alle auf GTA - sicherlich auch ein super Spiel. Aber ich bin einfach zu alt für diese ganze Brutalität, das brauch ich als Thrill nicht mehr. Ich freue mich über fesselndes Gameplay und simplen Spielspaß. Und wenn meine Neffen auch noch Freude haben, dann soll es mir recht sein.
3. Leider ...
Dene 31.03.2013
Leider nicht für XBOX 360, sondern nur für Nintendo-Konsolen. Sehr schade, finde ich :-(
4. Schade, schade.
TimskiW. 31.03.2013
Auch wenn ich mit 22 schon etwas älter bin, finde ich die Spiele von Lego durchaus unterhaltsam und habe diese immer mit Freude gespielt. Allerdings ist der Vergleich mit GTA doch sehr weit hergeholt. GTA spiele ich auch gerne, aber nun mal aus anderen Gründen als Lego; und für Lego ist man schließlich nie zu alt.
5. ...
Wolffpack 31.03.2013
Zitat von DeneLeider nicht für XBOX 360, sondern nur für Nintendo-Konsolen. Sehr schade, finde ich :-(
Ja, ich häts auch gerne auf dem PC gespielt :(
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Games
RSS
alles zum Thema Angespielt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 10 Kommentare
Zum Autor
  • Carsten Görig liebt obskure Bands, seine Gitarre und seine Familie. Seit vielen Jahren schreibt er außerdem über Videospiele. Für Angespielt bei SPIEGEL ONLINE probiert er die wichtigsten Titel aus - immer genau eine Stunde lang.



Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.