Gratis-Spiel "The Hollow" Trauer, Verzweiflung, Leere

Müssen Computerspiele Spaß machen? Das kostenlose "The Hollow" ist ein dunkles Märchen, in dem nichts ist, wie es scheint. Man begegnet Fabelwesen und lernt, mit negativen Gefühlen umzugehen.

TomIrony

Ein Jäger wohnt mit seiner Tochter Molly im einsamen Wald. Seine Frau ist tot. Eines Tages geht Molly in den Wald und kehrt bei Einbruch der Dunkelheit nicht mehr zurück.

Der Jäger macht sich auf die Suche in den verwunschenen und von der geheimnisvollen Hollow Queen beherrschten Wald, wo er merkwürdige Kreaturen trifft. Sie wollen ihm entweder helfen oder ihn von der Suche ablenken - manchmal vielleicht sogar beides.

Was auch immer passieren soll, der Spieler entscheidet es. Und findet ein Spiel, das einfach gemacht, aber sehr bewegend ist.

"The Hollow" ist ein für den Designwettbewerb WAG-Challenge entstandenes kurzes Browser- und Download-Spiel des Designers Tom-Olivier Martin, der unter dem Namen TomIrony arbeitet. Er ist jemand, der sich für Geschichten interessiert, für Erzählungen mit spielerischen Mitteln, für Entscheidungen.

Diese Entscheidungen sind hier wichtig. Einerseits, um die Atmosphäre des Spiels zu fördern, anderseits, um nachdenklich zu machen. Um die Geschichte zu entschlüsseln.

Nichts ist, wie es scheint

Die Bebilderung von "The Hollow" ist schlicht, aber schön. Auf gezeichneten Hintergründen werden die verschiedenen Wesen eingeblendet, denen der Jäger begegnet. Erzählt wird die Geschichte Adventure-typisch über Text.

"The Hollow" ist ein Märchen, in dem nichts ist, wie es scheint. Kaum beginnt der Jäger mit der Suche nach seiner Tochter, trifft er auf Fabelwesen, mit denen er sich unterhält. Sie sagen widersprüchliche Dinge, geben ihm Aufgaben, stellen ihn auf die Probe. Während man in vielen Rollenspielen gelernt hat, wie eine Frage zu bewerten ist, wie die Antwort einem nutzen kann, ist das bei "The Hollow" anders.

Hier weiß man nie genau, was die Probe eigentlich ist. Wohin die Fragen führen. Aus diesem Grund beginnt man, über die Fragen genauer nachzudenken, und man erkennt, was für ein dichtes Netz in diesem Spiel gewoben wird. Wie jede Antwort neue Fragen aufwirft, wie sich jede Aufgabe überraschend lösen lässt.

Gleichzeitig wird das Spiel mit jedem der kleinen Kapitel düsterer, lässt Schlüsse ziehen über das Verhältnis von Vater und Tochter, lässt einen Trauer spüren, Verzweiflung, eine alles umfassende Leere. "The Hollow" lehrt, mit diesen Gefühlen umzugehen.


"The Hollow" von TomIrony, auf Englisch für PC, Mac und Browser, kostenloser Download unter tomirony.itch.io/the-hollow

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.