"Dota 2"-Turnier in Seattle Berliner Spieler und sein Team gewinnen neun Millionen Euro

Team Liquid ist das aktuell beste "Dota 2"-Team der Welt. Beim Turnier "The International" konnte sich die Mannschaft um den deutschen Kapitän KuroKy am Wochenende einen Millionenpreis sichern.

Siegesfeier von Team Liquid in Seattle
AP

Siegesfeier von Team Liquid in Seattle


Ein 24-jähriger Berliner hat mit seiner Mannschaft das vielbeachtete "Dota 2"-Turnier "The International" in Seattle gewonnen. Seinem Team steht nun ein Preisgeld in Höhe von umgerechnet rund 9,3 Millionen Euro zu. Kuro Salehi Takhasomi alias KuroKy gehört zum internationalen "Team Liquid". Es besteht noch aus vier weiteren Profi-Gamern aus Bulgarien, Finnland, Jordanien und dem Libanon.

Im Finale von "The International" hatte "Team Liquid" die Mannschaft von "Newbee" mit 3:0 geschlagen. Der Sieg des Teams, dessen Kapitän Takhasomi ist, war vom Publikum in der KeyArena bejubelt worden, aber auch noch von viel mehr Onlinezuschauern in aller Welt, die das Turnier über Twitch oder YouTube verfolgten.

YouTube-Video mit den Finalpartien

Über Twitter jubelte "Team Liquid" am Sonntagmorgen deutscher Zeit "Wir sind Eure #TI7 Weltmeister", beim Champagner-Aufmachen zeigte es derweil weniger Routine als an Maus und Tastatur, wie ein Video dokumentiert.

Welchen Anteil des Geldpreises Takhasomi von dem Turnier mit nach Hause bringt, war zunächst nicht bekannt. Bevor er 2015 zum "Team Liquid" kam, hatte Takhasomi zum Beispiel für die Teams Mousesports und Natus Vincere gespielt.

Fotostrecke

5  Bilder
Professionelles Spielen: Das sind die wichtigsten E-Sports-Spiele

Fünf gegen fünf

In einer Partie "Dota 2" bekämpfen sich zwei Teams in einer virtuellen Arena. "Dota" steht für "Defense of the Ancients" - das Spiel war ursprünglich eine von Fans geschaffene Variation eines völlig anderen Spiels, eine sogenannte Mod für Blizzards "Warcraft III". In der Regel fünf Spieler pro Seite steuern darin jeweils einen von zahlreichen verfügbaren Helden und treten im Team gegen eine weitere Mannschaft derselben Größe an.

"Dota 2" ist eine kommerzielle Umsetzung der Fan-Idee durch eine andere Entwicklerfirma - das US-Unternehmen Valve, das auch für Klassiker wie "Half-Life" und den Spiele-Service Steam bekannt ist. Im Zuge des jüngsten "Dota 2"-Turniers hat Valve gerade ein neues Spiel namens "Artifact - The Dota Card Game" angekündigt.

Fotostrecke

20  Bilder
Bilderstrecke aus dem Archiv: ESL One 2014 - "Dota 2" im Frankfurter Fußballstadion

mbö/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ontic 14.08.2017
1.
Wahnsinn, was das Team zu Stande gebracht hat. Ich finde es außerdem gut, dass hier darüber berichtet wird. Bitte in Zukunft häufiger und auch dann, wenn unter den Gewinnern gerade kein Deutscher ist.
gruenertee 10.12.2018
2.
Ich als alter (inaktiv) Dota Hase freue mich natürlich über die Popularität von E-Sport und dem Erfolg von Dota2. Ich erinnere mich jetzt noch an die Matches, gestreamt über waaaghtv und Audiostream - die man bis tief in die Nacht verfolgt hat. #Nostalgie
suane 14.08.2017
3. Bitte mehr davon
Zitat von onticWahnsinn, was das Team zu Stande gebracht hat. Ich finde es außerdem gut, dass hier darüber berichtet wird. Bitte in Zukunft häufiger und auch dann, wenn unter den Gewinnern gerade kein Deutscher ist.
In Zeiten wo immer mehr Bürger sich für e-Sports begeistern und immer weniger für Fußball, möchte ich dem Spiegel zu einer gesteigerten Bereichterstattung auf diesem Gebiet raten. Es gibt Millionen von beispielsweise LoL oder Dota2-Fans, aber der SPON-Liveticker berichtet stattdessen über irgendwelche 3. Bundesliega-Spiele die keinen interessieren. Hier wird grob Marktanteil/potentelle Leserschaft ignoriert.
guru_meditation 14.08.2017
4.
Wer die Karriere von Kuro in den letzten Jahren verfolgt hat wird bestätigen, wenn es einer verdient hat the International zu gewinnen, dann er. Vor seiner Zeit bei Team Liquid war er mehrfach bei anderen Teams in die Kritik geraten und wurde bei Verlusten zum Sündenbock gemacht. Seine Leistung ist noch höher einzuschätzen, wenn man weiss, dass drei der fünf Spieler von Team Liquid durch ihn neu in die Profiszene gekommen sind. Der Erfolg dieses Team zum Erfolg geführt zu haben trägt seine Handschrift.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.