Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Spiele-Klassiker gratis: Blizzard verschenkt "The Lost Vikings"

Screenshot aus "The Lost Vikings": Spiele-Klassiker gratis Zur Großansicht
Blizzard

Screenshot aus "The Lost Vikings": Spiele-Klassiker gratis

Lust auf ein Wikinger-Abenteuer? Der Spiele-Hersteller Blizzard hat seinen Klassiker "The Lost Vikings" wiederveröffentlicht - als kostenlosen Download, vorkonfiguriert für moderne Systeme.

Vor 22 Jahren eroberten drei inselbegabte Wikinger das Herz vieler Computer- und Konsolen-Spieler: Nur im cleveren Zusammenspiel von Eriks Sprungkraft, Olafs Schild und Baleogs Schwert konnten die Rätsel dieses 2D-Plattformers gelöst werden. Jetzt hat das Entwickler-Studio Blizzard den alten Klassiker erneut veröffentlicht: kostenlos und ganz authentisch als DOS-Version, die aber auch auf modernen Computern läuft. Vertrieben wird das Spiel über Blizzards Battle.net.

"The Lost Vikings" erzählt die Geschichte dreier Wikinger, die vom Außerirdischen Tomator entführt wurden, um seiner Galerie einzigartiger Lebensformen als Ausstellungsstücke zugeführt zu werden. Der Spieler muss nun in jedem Spiel-Abschnitt die drei exklusiven Fähigkeiten der Wikinger so kombinieren, dass sie alle ins Ziel gelangen: Der eine blockiert mit seinem Schild zum Beispiel heranfliegende Geschosse, der andere springt über Abgründe hinweg und der dritte legt mit einem Bogenschuss einen entfernten Schalter um.

Das Spiel wurde seinerzeit von Silicon & Synapse entwickelt, einem kleinen Entwicklerstudio, das später unter dem Namen Blizzard Entertainment Geschichte schreiben sollte: mit Spielehits wie "Diablo", "Starcraft", "Warcraft" und "World of Warcraft". Schon bei "The Lost Vikings" bewies die Firma ein Gespür für ein motivierendes wie herausforderndes Gamedesign - bis heute eins ihrer Erfolgsgeheimnisse.

"The Lost Vikings" ist ein so gut gealterter Spiele-Klassiker, dass er noch heute Fans finden dürfte. Wer bei den knackigen Rätseln einmal nicht weiter weiß, findet in dieser Komplettlösung Hilfe, ansonsten hilft auch das obige Video weiter. Und wer auch dann noch in einem Level scheitert, bekommt wenigstens den Zorn, oder besser: die Frustration der drei Gestrandeten zu spüren. Schlechte Spieler werden von ihren Spielfiguren verhöhnt - eine Umkehr, die 22 Jahre nach Erscheinen von "The Lost Vikings" zu Spiel-Konzeptkunst wie "The Stanley Parable" führen wird.

Neben "The Lost Vikings" verschenkt Blizzard übrigens das Rennspiel "Rock 'n Roll Racing" aus dem Jahr 1993. Mit "Hearthstone" ist auch das aktuellste Spiel des Unternehmens kostenlos spielbar.

kno

Newsletter
Games und Gadgets: Die Welt digital
Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Wolffpack 05.05.2014
Oha, da weiß ich ja was ich nachher tun werde ;)
2. Mein erstes PC Spiel 1994
Kohle&Reibach 05.05.2014
Zitat von sysopBlizzard Lust auf ein Wikinger-Abenteuer? Der Spiele-Hersteller Blizzard hat seinen Klassiker "The Lost Vikings" wiederveröffentlicht - als kostenlosen Download, vorkonfiguriert für moderne Systeme. http://www.spiegel.de/netzwelt/games/the-lost-vikings-klassiker-kostenlos-bei-blizzard-herunterladen-a-967580.html
auf einem 486DX2 mit MS-DOS. Das Spiel war klasse. Es sind 20 Jahre vergangen. Ich habe es heute noch in der Dosbox.
3. 100% Original
adbnd 05.05.2014
Bei den Spielen sind DOS-Emulatoren mit integriert. Die DOS-Emulationen sind mit in die Anwendung verpackt und auf heutige Systeme angepasst. Die Spiele selber sind unverändert, abgesehen von einem Kopierschutz, falls es den im Original gab.
4. Ich habe es noch Original
Kohle&Reibach 05.05.2014
mit deutscher Sprachausgabe. Beim Endboss kam ich nicht weiter, Lösungen übers Internet gab es damals noch nicht. In einer PC Zeitschrift suchte ein anderer Spieler über ANNONCE die Lösung. Den habe ich dann einfach angerufen und der teilte mir dann die Lösung mit. So war das damals. ;-)
5. Pr, pr, pr
mamacru 05.05.2014
Ja und? Was alleine in den letzten Jahren an erstklassigen 2D-Indie-Games erschienen ist, da kann kein Nostalgieklassiker konkurrieren. Auch nicht umsonst. Onlinezwang für Diablo und andere unerfreuliche Dinge führen zu deutlichem Schwund an Begeisterung unter Gamer, wenn der Name Blizzard fällt. Insofern ist ein wenig PR für Gelegenheitsspieler nur logisch.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Netzwelt auf Twitter

Über diesen Account erreichen Sie das Ressort und verpassen keinen Artikel.



Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: