Playstation 4 vs. Xbox One Die neuen Konsolen im Direktvergleich

Ab Freitag sind nun beide in Europa erhältlich: Xbox One und Playstation 4. Beide sind schwarz, sollen High-End-Spiele bieten und die alte Generation endgültig ablösen. Doch welche Konsole ist besser? Der direkte Vergleich zeigt: Je nach Bedürfnissen gibt es klare Kaufempfehlungen.

Xbox One (l.), Playstation 4 (r.): Welche Konsole gewinnt im Vergleich?

Xbox One (l.), Playstation 4 (r.): Welche Konsole gewinnt im Vergleich?

Von


Hamburg - Nun sind sie beide da, Weihnachten steht vor der Tür, aber welche Konsole soll man nun erstehen, wenn man denn eine möchte: Microsofts Xbox One oder Sonys Playstation 4?

Unser Direktvergleich (siehe Tabelle unten) zeigt: Beide Konsolen haben noch ihre Schwächen, etwa was Streaming- und Multimediafunktionalität angeht. Die Xbox One punktet mit ihrer integrierten, gut funktionierenden Bewegungssteuerung, dafür sehen Spiele dank etwas leistungsfähigerer Hardware auf der Playstation 4 derzeit etwas besser aus.

Unser kurzes Fazit lautet:

Wer sich für Bewegungsspiele oder Fitness-Titel interessiert, wer seine Spielkonsole gerne mit Gesten oder Sprachkommandos steuern will, der kommt um die 100 Euro teurere Xbox One kaum herum. Hier der ausführliche Test.

Fotostrecke

17  Bilder
Spielkonsole: Das ist Microsofts Xbox One

Wer eine Spielkonsole vor allem für klassische Videospiele nutzen will, sich für möglichst detaillierte Grafik interessiert, ist mit Sonys Playstation 4 besser bedient - und sei es nur, weil sie eben preisgünstiger ist. Hier der ausführliche Test.

Fotostrecke

10  Bilder
Spielkonsole: Das ist die Playstation 4
Für alle, die nicht unbedingt eine Next-Generation-Konsole wollen, gilt aber vor allem: Die ersten Exklusivtitel für Xbox One und Playstation 4 rechtfertigen den Konsolenkauf alleine nicht. Alle bekamen von der Fachpresse durchwachsene Noten, auch wenn sie grafisch spektakulär sind.

Für Xbox 360 und Playstation 3 dagegen sind derzeit so viele hervorragende Spiele auf dem Markt wie nie zuvor - schließlich sind beide Konsolen schon viele Jahre alt, die Entwickler beherrschen die Hardware mittlerweile perfekt. Wer also in HD spielen und nicht unbedingt die neueste Hardware besitzen will, der kann mit einer Playstation 3 oder Xbox 360 derzeit ein echtes Schnäppchen machen. Beide kosten weniger als 200 Euro.

Wer sich dagegen für familienfreundliche Unterhaltung mit originellem Bedienkonzept interessiert, sollte sich Nintendos Wii U noch einmal näher ansehen. Die kostet derzeit, etwa im Paket mit dem zauberhaften Remake von "Zelda: The Wind Waker", derzeit unter 300 Euro.

Konsolen-Vergleich

Konsole Playstation 4 Xbox One Gewinner
Preis 400 Euro (ohne Kamera) 500 Euro (mit Kinect-Kamera)
Speicher 8 GB GDDR5 8 GB DDR 3 + 32 MB SRAM PS4
Festplattenspeicher 500 GB, Platte austauschbar 500 GB, Platte nicht austauschbar
Prozessor AMD APU-Reihe, 8 Kerne, bis zu zwei GHz AMD APU-Reihe, 8 Kerne, bis zu 1,75 GHz PS4
Optik Klein, schlank, schlicht Kastenförmig, groß, kantig PS4
Format 27,5 cm x 30,5 cm x 5,3 cm - deutlich kleiner als die Xbox One 33,3 cm x 27,4 cm mal 7,9 cm - etwa so groß wie ein VHS-Videorekorder PS4
Laufgeräusch Leise, aber hörbar Leise, aber hörbar
Streaming-Fähigkeiten DLNA-Streaing derzeit nicht verfügbar, aber in Aussicht gestellt DLNA-Streaming angekündigt, aber zum Start nicht verfügbar
Filme oder Musik von externen Festplatten/USB-Sticks Nein Nein
Online-Kosten PS+ (erforderlich für die meisten Online-Spiele) ab 50 Euro/Jahr Xbox Live Gold (erforderlich für Online-Spiele) ab 5 Euro/Monat PS4
Bewegungssteuerung Nur mit zusätzlicher Kamera, ab 60 Euro, zum Start nicht verfügbar Kinect-Kamera integriert Xbox One
Multimedia Eingeschränkte Funktionalität, derzeit kein CD, MP3-Playback, kein DLNA Auf dem Papier besser, als TV-Fernbedienung theoretisch geeignet - derzeit aber in Europa nicht funktional
Bluetooth-Unterstützung Ja Nein PS4
Unterstützung für Universalfernbedienungen Nein Ja Xbox One
Sprachsteuerung Nein Ja Xbox One
Wichtige Exklusivtitel zum Start "Knack" und "Killzone: Shadow Fall" - beide mit durchwachsenen Kritiken "Forza 5" und "Ryse: Son of Rome" - beide mit durchwachsenen Kritiken



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 51 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
michaelXXLF 28.11.2013
1.
Auch wer sich gerne beim zocken per Kamera und Mikrofon kontrollieren und zensieren lassen will, kommt an der XboX nicht vorbei.
coloneltw 28.11.2013
2. Tja der Autor hat recht
die XBox360 und die PS3 sind absolut zu empfehlen. Allein schon weil die ganzen Umsteiger Ihre Spiele nicht mitnehmen können und Ebay proppe voll davon ist. Aber vielleicht im die Kinect mal zu bewerten. Hatte zuvor keine richtige Konsole (nur eine Wii) und die 360 wurde die erste. Die Kamera hat Ihre Vorzüge, sie übertrifft alles was die Wii kann. Sie ist etwas zu empfindlich aber es ist cool wenn man Abends einen Film über Lovefilm schaut und nebenbei Chicken Wings ist und mal zum WC muss "Xbox Pause" - kein anfassen irgendeines Gerätes mit den fettigen Fingern. Auch zum Ausschalten gut geeignet. Das hin und herschalten ist dagegegen gewöhnungsbedürftig und geht mit dem Controller schneller und flüssiger. Aber die 360 stellt ja auch den ersten Versuch da. Attraktiv könnte es jetzt auch sein über Skype nachzudenken. Meine Eltern wohnen weit weg, sehen die Enkel selten. Ihr TV hat SmartTV und kann Skype, meine 360 auch. Ich brauche nur noch eine TV Kamera mit Mikrofon dann können wir über 47`` kostenfrei telefonieren. Ich gebe die Konsole nicht mehr her und werde mir in 2-3 Jahren wenn die One günstiger ist und die ersten Spiele in der Pyramide liegen Diese holen. Zur Zeit finde ich beide als geldverschw. GTAV gibt es dafür noch nicht und die meisten neuen Spiele kosten 79€. Das ist happig für 5-6h Spielspaß.
daddy_felix 28.11.2013
3. PS$: online *nicht* kostenlos
Online-Kosten: Kostenlose Nutzung des Playstation Network Das PSN an sich mag kostenlos sein, wer aber online spielen möchte, braucht ein PSN+-Abo...
rumloler 28.11.2013
4. Steam Machine
Wäre natürlich schön gewesen, die in Sachen Hardware überlegene Steam Machine zumindest zu erwähnen. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Erste-Steam-Machine-leistet-mehr-als-Xbox-One-und-Playstation-4-2055191.html
50penny 28.11.2013
5. optional
"Wer eine Spielkonsole vor allem für klassische Videospiele nutzen will, sich für möglichst detaillierte Grafik interessiert, ist mit Sonys Playstation 4 besser bedient." Der PC ist und bleibt die #1 Plattform für klassische Computerspiele, die Wahl zwischen PS4 und XOne ist da nur die Bestimmung des kleineren Übels.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.