Microsoft Xbox-360-Spiele sollen bald auf der Xbox One laufen

Bislang hat sich Sonys Playstation 4 besser verkauft als die Xbox One. Doch jetzt hat Microsoft überraschend eine Funktion vorgestellt, auf die Spielefans schon lange hoffen.

Microsoft-Spielechef Tsunoda: Ende 2015 sollen hundert 360-Spiele verfügbar sein
AFP

Microsoft-Spielechef Tsunoda: Ende 2015 sollen hundert 360-Spiele verfügbar sein

Aus Los Angeles berichtet


Dass viele Spielefans noch immer auf der Xbox 360 und der Playstation 3 spielen, hat oft einen simplen Grund: Die Nachfolger der technisch veralteten Konsolen sind teuer, die Spieleauswahl ist noch übersichtlich. Und wieso sollte man sich über die Playstation-4- und Xbox-One-Neuauflagen älterer Spielen freuen, wenn man für die Titel schon einmal 60 Euro ausgegeben hat?

Bei einer Pressekonferenz im Vorfeld der Spielemesse E3 hat Microsoft nun eine Ankündigung gemacht, die manchen Xbox-360-Besitzer zum Konsolenwechsel bewegen könnte - vorausgesetzt, er besitzt die passenden Spiele. Xbox-Chef Phil Spencer gab bekannt, dass ein Teil des Xbox-360-Spieleportfolios bald auf der Xbox One spielbar sein wird.

Die Titel müssten dafür nicht noch einmal bezahlt werden, sondern werden automatisch in die Online-Bibliothek des Konsolenbesitzers übertragen, sofern er sie digital gekauft hat. Besitzt man die Spiele auf DVD, werden die Spieldateien nach dem Disc-Einlegen auf die Festplatte der Xbox One übertragen.

Erst wenige Spiele auf der Liste

Die neue Funktion soll für alle Xbox-One-Besitzer rechtzeitig vor Weihnachten freigeschaltet werden, für Teilnehmer des Xbox-One-Preview-Programms schon jetzt. Eine erste Liste mit kompatiblen Titeln enthält erst wenige Spiele, "Mass Effect" und "Perfect Dark" sind die populärsten darunter. Bis zum Jahresende sollen rund hundert Xbox-360-Spiele zum Übertragen verfügbar sein.

Wie Microsoft die Abwärtskompatibilität technisch realisiert, ist Stand Montagabend unklar. Fest steht allerdings, dass Mehrspielerpartien zwischen Xbox-One- und Xbox-360-Spielern möglich sein werden, ebenso sollen sich Spielstände übertragen lassen.

In den sozialen Netzwerken stoßen Microsofts Pläne überwiegend auf Begeisterung. Manche Spielefans weisen aber darauf hin, dass der Konzern bislang behauptet habe, dass die Xbox One nicht abwärtskompatibel sei. Im offiziellen Xbox-One-FAQ heißt es noch zum Zeitpunkt der Ankündigung, dass das Gerät nicht mit Spielen für die Xbox 360 kompatibel ist.

Nicht die einzige Neuerung

In letzter Zeit hat Microsoft mehrere Ankündigungen gemacht, die die Xbox One attraktiver erscheinen lassen als bislang. Neben exklusiven Spielen wie "Halo 5: Guardians" hat das Unternehmen den Plan vorgestellt, die Konsole mit dem kommenden Betriebssystem Windows 10 zu verzahnen. Xbox-One- und PC-Spieler sollen so in einigen Spielen wie dem Free-to-Play-Titel "Fable Legends" zusammen spielen können.

Und auch beim im November erscheinenden Blockbuster "Fallout 4" sollen PC- und Xbox-One-Spieler in ähnlichen Welten unterwegs sein. "Fallout"-Chefentwickler Todd Howard gab auf der Microsoft-Pressekonferenz bekannt, dass sich auf dem PC erstellte Fan-Erweiterungen für das Postapokalypse-Rollenspiel auch auf der Xbox One nutzen lassen werden. In der Vergangenheit waren solche sogenannten Modifikationen fast immer Computerspielen vorbehalten.



insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
El_Brain 15.06.2015
1. Super Aktion
Dann werden auch die letzten Leute, dass die One die beste Konsole, gilt auch für die ganzen Pixelzähler ;)
bullet69 15.06.2015
2. sehr lobenswert von Microsoft
daran sollte sich Sony ein Beispiel nehmen und die Games von der PS3 auf die PS4 portieren.Vor allem aber diese lächerliche Zensur der u.a. Logitech-Lenkräder, die nicht auf der PS4 funktionieren. Kaum jemand ist so wahnsinnig und kauft sich für jede neue PS Generation neues Zubehör. Solange letzteres nicht umgesetzt wird, boykottiere ich die PS4. Und ich hoffe, noch viele andere auch.
TommyPlatsch 15.06.2015
3. Kennt man schon
Ach ja, was hab ich mich damals gefreut, als Mikroweich, den gleichen Witz für die Xbox 360 angekündigt hat. Nachdem ich 5 Jahre lang regelmäßig versucht habe DefJam Fight for NY und andere Spiele der ersten Xbox auf der 360 zum laufen zu bringen, hab ich die Hoffnung dann aufgegeben...danke SPON für den Werbeartikel für Microsoft!
Bueckstueck 15.06.2015
4. Ja wie wohl?
Per Emulator. Die 360 Spiele waren und sind auch weiterhin nicht auf der One Hardware direkt lauffähig, deshalb hat MS das auch so kommuniziert. Mit einem Software Emulator kann man diese Hürde umschiffen, so wie heute antike DOS Spiele auch auf aktuellen Windows/OSX/Linux Maschinen lauffähig gemacht werden. Der Trick dabei ist es, so viel Rechenleistung wie möglich für das eigentliche Spiel zu konservieren, ohne zu viel durch den Emulator zu verbraten. Bei alten PC Spielen ist das weniger das Problem wohl aber bei Konsolen, wo die Leistungsunterschiede nicht derart eklatant aber dafür die Optimierung der Software auf die jeweilige Hardware umso grösser ist.
sebastian.teichert 15.06.2015
5. Pointless
Too little. Too late.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.