Apple-Handy: So wird das iPhone zum Überall-Computer

Von

7. Teil: Fahrplanauskunft - derzeit leider nur für Berlin

Es könnte so einfach sein: In einer fremden Stadt das Mobiltelefon rausholen, Position per GPS genau oder so ungefähr über die Mobilfunkzelle bestimmen, Zielhaltestelle eintippen und dann nach ein paar Sekunden die schnellste Bus- oder Bahnverbindung wissen - samt aller Abfahrtzeiten und Umsteigehaltestellen.

In Berlin geht das inzwischen - die kostenlose iPhone-Software Fahr-Info Berlin ermittelt die aktuelle Position und schlägt nahegelegene Haltestellen als Abfahrtpunkt vor. Auf Wunsch kann man aber auch Haltestellennamen manuell eingeben - allein die Suche mit Straßennamen bietet die Datenbank noch nicht.

Schlicht, schnell und clever - warum können Verkehrsbetriebe so was nicht überall anbieten?

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Mobil
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
iPhone: Die pfiffigsten Helfer aus dem Software-Supermarkt

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.