Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Gewalt-Videos von Jugendlichen: Handy-Gewaltfilme weit verbreitet

Laut einer Untersuchung des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest kennt jeder dritte Jugendliche einen Freund, der Gewalt-Videos auf seinem Mobiltelefon gespeichert hat.

Von den befragten 12- bis 19-Jährigen gab ein Drittel an, einen Freund zu kennen, der Gewalt-Videos auf seinem Handy habe. Die Untersuchung zum Medienumgang von Jugendlichen hat das der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest durchgeführt.

Gewalt-Videos: Auf vielen Handys gespeichert
DDP

Gewalt-Videos: Auf vielen Handys gespeichert

Wie Albrecht Kutteroff von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg bei der Vorstellung der am Dienstag in Berlin sagte, hätten sieben Prozent der insgesamt 1103 befragten 12- bis 19-Jährigen angegeben, selbst einmal Gewaltvideos auf ihrem eigenen Handy gespeichert zu haben. Die gute Nachricht: Zugleich offenbarten viele der befragten Jugendlichen ein Rechtsbewusstsein um Umgang mit Mobiltelefonen: 71 Prozent gaben an, genau zu wissen, was im Zusammenhang mit Handy-Filmen und -Fotos erlaubt sei, und was nicht.

lis / ddp

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: