iPhone 3G Doppelt so schnell, immer noch Mängel

7. Teil: Endlich: Die Akustik stimmt


Eine Designänderung, die sich beim ersten ankommenden Anruf unmissverständlich Gehör verschafft, sind die neuen Lautsprecher. Deutlich lauter und klarer ist ihr Klang geworden, was vor allem den Klingeltönen zugutekommt, die nicht nur ich zuvor als viel zu leise empfunden habe. Außerdem kann man Videos oder TV-Serien jetzt auch anschauen und die Dialoge verstehen, ohne Kopfhörer aufsetzen zu müssen.

SPIEGEL ONLINE

Apropos Kopfhörer: Die für den Alltag wohl wichtigste Änderung für Klang-Gourmets ist die Buchse für das Headset. Sie liegt nicht wie zuvor versenkt im Gehäuse, sondern schließt mit der Gehäuseoberseite ab. So kann man endlich jedes beliebige Headset und jeden Kopfhörer auch ohne nervigen Adapter am iPhone benutzen.

Mehr zum Thema


Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
SchneiderWeisse63 10.07.2008
1. Geht das denn schon wieder los?
Das neue iPhone kommt. Gut. Wissen wir jetzt. Braucht's einer? Hat Apple wieder so viele Journalisten-Handys verschickt, dass wir jetzt überall und wochenlang mit unnützem Wissen über Features zugeballert werden, über die das neue Gerät so verfügt und andere vielleicht nicht oder jedenfalls nicht so. Herrschaftszeiten: Es ist doch nur ein Telefon!
mime 10.07.2008
2. ähm
Zitat von SchneiderWeisse63Das neue iPhone kommt. Gut. Wissen wir jetzt. Braucht's einer? Hat Apple wieder so viele Journalisten-Handys verschickt, dass wir jetzt überall und wochenlang mit unnützem Wissen über Features zugeballert werden, über die das neue Gerät so verfügt und andere vielleicht nicht oder jedenfalls nicht so. Herrschaftszeiten: Es ist doch nur ein Telefon!
Eben nicht ;)
Rabenfeder 10.07.2008
3. Warum das iPhone (und Macs) polarisieren...
Jetzt geht es wieder los, die einen wettern, das Gerät sei kalter Kaffee, andere hätten größere Kameras und andere Features. Die "Apple-Ablehner" eben. Und die "Apple-Evangelisten" brechen auf zu neuen Lobpreisungen der Produkte. Nur ein Telefon? Nur ein Computer? Ja und nein! Die Hardware ist vergleichbar, scheinbar teurer aber eben auch schicker und in manchen Details praktischer (Ich liebe meinen Magnetplug am Netzanschluß des Notebooks, nie wieder herausreißende Stromkabel!) Und sie machen vieles anders... und um ehrlich zu sein, alleine dafür liebe ich sie. Sie hielten Microsoft eine Herausforderung vor, die viel bewegte, vor allem für uns! "Apple-User" zu sein macht Spaß, klar gibt es hier und da Probleme und Sorgen, auch Fehlfunktionen und Bugs, ist man aber wie ich seit gut 15 Jahren in "beiden Welten" (Windows und OS X) unterwegs, schätzt man die Unterschiede. Derzeit bin ich sehr zufriedener Nokia-User, doch wohl nur solange, bis Vertragsvielfalt mir bei meinem Mobilfunkpartner ein iphone ermöglicht. Denn was seit dem iphone in der "Handy-Szene" passiert ist, ist teilweise richtig umwälzend und gut. Und sei es auch nur, weil viele mal über neue Ideen nachdenken. Und war es nicht ein Apple der einst Isaac Newton auf den Kopf fiel und damit wichtige Gedanken der heutigen Technik auslöste? Darum Apple, weiterso, habe Ideen, Visionen und Gedanken, was gefällt bereichert unser Leben, was nicht können wir ja auch ignorieren... ;-) P.S.: ...wer hat übrigens gesagt, das alle ein Produkt gutfinden müssen?
conejon 10.07.2008
4. Kremp heißt die Journaille...
Eben hieß es noch "Doppelt so schnell, genauso schön" Jetzt plötzlich "Doppelt so schnell, immer noch Mängel" Schöner Vorzeichenwechsel und süß, wie hier Begeisterung mit notdürftiger Nörgelei kaschiert wird...
doctor manhattan 10.07.2008
5. Die Großen Vier
Gut dass nach David Pogue, Walt Mossberg und Ed Baig jetzt Matthias Kremp sein Urteil abgegeben hat, danke Matthias! Hier sieht am wie Steve nach der Ankündigung des 3G aussah… er musste sich am Bühnenrand durch die Menfe kämpfen ;)) http://flickr.com/photos/marzipanguy/2566027202/sizes/o/
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.