Programmierwettbewerb: Google-Handy glänzt mit genialen Tüftlerideen

Von und

6. Teil: Musizieren - mit dem Handy als Lehrer und Instrument

Wie nützlich ein Mobiltelefon auch für ungewohnte Anwendungen sein kann, zeigt sich am Beispiel von SplashPlay. Die Kombination von Soft- und Hardware britischer Entwickler soll den Musiklehrer ersetzen und helfen, das Gitarrespiel zu lernen. Die Rechenarbeit übernimmt dabei der sogenannte SplashPod: eine kleine Box, die man an der Gitarre befestigt und mit einer dünnen Displayfolie verbindet, die um den Hals der Gitarre gewickelt wird. Lichtpunkte auf der Folie zeigen dem Schüler an, wohin er seine Finger setzen muss, um die zu lernenden Akkorde zu spielen.

Ein Android-Handy soll hier als Steuerungszentrale genutzt werden. Über seine Internet-Verbindung sollen neue Lektionen, Akkorde oder Lieder geladen und per Bluetooth-Kurzstreckenfunk an den SplashPod übertragen werden. Außerdem sollen in der Software Akkordtabellen enthalten sein, die es auch Anfängern ermöglichen könnten, eigene Songs zu schaffen. Und wer nicht allein üben mag, soll sich im Karaoke-Stil auch an fremdem Liedgut versuchen können, zum Mitspielen. Versionen für Klavier, Schlagzeug und Geige sind schon in Planung.

Unter dem Titel "Lerne, mache und spiele Musik" hat Steve Oldmeadow das Musiklernprogramm Rayfarla entwickelt. Mit ihm soll man das Telefon nicht nur als Pseudo-Musikinstrument benutzen können. Außerdem will der Autor musikalische Lernspiele integrieren. Wie genau das am Ende aussehen wird, mag er aber noch nicht verraten - wohl auch, um eventuellen Konkurrenten keine ungewollten Tipps zu geben.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Mobil
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Mobile World Congress: Google-Handys

E-Book-Tipp
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon bestellen.