Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Sicherheitslücke: Schüler will E-Mails von CIA-Chef gehackt haben

CIA-Chef Brennan: Ermittlungen wegen E-Mail-Konto Zur Großansicht
AP

CIA-Chef Brennan: Ermittlungen wegen E-Mail-Konto

Ein anonymer Hacker behauptet, sich Zugang zu einem privaten E-Mail-Konto des CIA-Chefs verschafft zu haben. Nun ermitteln die US-Behörden.

Das FBI und der Secret Service gehen Behauptungen nach, das private E-Mail-Konto von CIA-Chef Brennan sei gehackt worden. Das bestätigten Vertreter der Behörden dem US-Sender CNN. Demnach soll angeblich auch Jeh Johnson, Minister für Innere Sicherheit, Opfer einer Computerattacke geworden sein.

Ein Hacker hatte behauptet, sich per Social Engineering Zugang zu einem AOL-E-Mail-Account von Brennan verschafft zu haben. Der "New York Post" sagte der junge Mann, unter anderem habe er Verizon-Mitarbeiter so getäuscht, dass sie ihm persönliche Informationen von Brennan genannt hätten. Außerdem habe er AOL dazu verleitet, Brennans Passwort zurückzusetzen. Mehr zum angeblichen Ablauf lässt sich beim Tech-Magazin "Wired" nachlesen.

Im Account will der Hacker auf Dokumente gestoßen sein, in denen es unter anderem um Brennans Sicherheitsstufe geht; außerdem fand er E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Sozialversicherungsnummern. In den Account sei er am 12. Oktober gelangt, die kopierten Dokumente sollen Anhänge von etwa 40 E-Mails gewesen sein.

Der Hacker bezeichnete sich selbst als einen Schüler, der die Außenpolitik der US-Regierung sehr kritisch sieht. Seine Taten seien politisch motiviert gewesen, er habe die Regierung bloßstellen wollen, sagte er CNN. "Es ging darum, dass die Regierung unschuldige Menschen tötet und andere darin unterstützt, Unschuldige umzubringen." Von den Behörden sei er noch nicht kontaktiert worden.

aar/AP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: