Preis für Ego-Shooter: "Crysis 2" ist bestes deutsches Spiel des Jahres

Die Jury des vom Bundestag mitgetragenen Deutschen Computerspielpreises hat mit "Crysis 2" erstmals einen Ego-Shooter ausgezeichnet. Schon im Vorfeld hatte die Unionsfraktion gegen die Nominierung der Titels protestiert - doch zur Jury gehörten auch CDU-Abgeordnete.

Ego-Shooter "Crysis 2": Bestes Deutsches Spiel des Jahres Zur Großansicht

Ego-Shooter "Crysis 2": Bestes Deutsches Spiel des Jahres

Berlin - Der Ego-Shooter "Crysis 2" vom Frankfurter Spielestudio Crytek ist das beste deutsche Spiel des Jahres 2011. Bei einer Galaveranstaltung in Berlin wurde das Spiel am Donnerstagabend mit dem Deutschen Computerspielpreis ausgezeichnet. Weitere Preise wurden in den Kategorien bestes Kinderspiel, bestes Jugendspiel, bestes mobiles Spiel, bestes Serious Game, bestes Browsergame und bestes Nachwuchskonzept vergeben. Alle nominierten Titel und die Preisträger finden Sie unten.

Die Auszeichnung für "Crysis 2" dürfte für Diskussionen sorgen. Der medienpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Wolfgang Börnsen, hatte schon die Nominierung des von ihm als "Killerspiel" bezeichneten Titels als "unvertretbar" kritisiert. Börnsen verlangt eine "Neukonzeption" und eine "Rückbesinnung" des Preises auf "kulturell-pädagogische Spiele". Die Unionsfraktion stehe in letzter Konsequenz "einer Neubesetzung der Jury offen gegenüber", so Börnsen. Einfacher ausgedrückt: Die Jury hat einen Ego-Shooter ausgezeichnet, deshalb soll eine andere Jury her, damit das nicht wieder passiert.

Allerdings gehören zur Jury des Deutschen Computerspielpreises auch Abgeordnete von Union, SPD und FDP, außerdem Vertreter der Branche, Jugendschützer, Pädagogen und Journalisten.

Fotostrecke

15  Bilder
Crysis 2: Hochglanzballerei aus Frankfurt
Mehrere Jurymitglieder aus dem Parlament hatten Börnsens Forderungen bereits heftig widersprochen. Lars Klingbeil (SPD), Thomas Jarzombek (CDU) und Peter Tauber (CDU) verwiesen darauf, "dass wir als Jury-Mitglieder unabhängig entschieden haben und für uns der festgelegte Kriterienkatalog bei der Entscheidungsfindung handlungsleitend war". Einer Diskussion über neue Preiskategorien stünden sie zwar offen gegenüber, wiesen jedoch "die Forderung nach einer Neubesetzung der Jury aufs Schärfste zurück".

Der Unionsabgeordnete Thomas Jarzombek begründet die Entscheidung für den Ego-Shooter so: "Crysis 2 ist das beste deutsche Spiel des Jahres 2011, deshalb hat die Jury es ausgezeichnet."

Alles Preisträger im Überblick:

  • Bestes Spiel: Crysis 2, Crytek, Frankfurt (dotiert mit 50.000 Euro)
  • Bestes Jugendspiel: Harveys Neue Augen, Daedalic Entertainment GmbH, Hamburg (dotiert mit 75.000 Euro)
  • Bestes Nachwuchskonzept aus Schüler- und Studentenwettbewerb: About Love, Hate and the Other Ones, Kunsthochschule Kassel, Kassel (dotiert mit 35.000 Euro)
  • Bestes Serious Game: Vom fehlenden Fisch - Die geheimnisvolle Welt der Gemälde, Kunsthalle Bremen, Bremen (dotiert mit 50.000 Euro)
  • Bestes Browsergame: Drakensang Online, Bigpoint GmbH, Hamburg (dotiert mit 50.000 Euro)
  • Bestes Kinderspiel: (dotiert mit 75.000 Euro): The Great Jitters: Pudding Panic, kunst-stoff GmbH, Berlin
  • Bestes mobiles Spiel: (dotiert mit 50.000 Euro): Das Verrückte Labyrinth HD, Ravensburger Digital GmbH, München

Anmerkung der Redaktion: Der Jury des Deutschen Computerspielpreises gehört auch SPIEGEL-ONLINE-Redakteur Christian Stöcker an.

ore/lis/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 136 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Semmelbroesel 26.04.2012
Da haben die Spießer aus der Unionsfraktion wahrscheinlich wieder Schaum vor dem Mund.
2.
turbodoom 26.04.2012
Zitat von sysopDie Jury des vom Bundestag mitgetragenen Deutschen Computerspielpreises hat mit "Crysis 2" erstmals einen Ego-Shooter ausgezeichnet. Schon im Vorfeld hatte die Unionsfraktion gegen die Nominierung der Titels protestiert - doch zur Jury gehörten auch CDU-Abgeordnete. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,829989,00.html
bevor jetzt wieder alle nörgler kommen. gratulation aus der schweiz. crytek ist ein tolles studio und gehört international zu den besten. kriegsspiel hin oder her. besser als in afghanistan oder im irak mit echten waffen herumzuballern auf jeden fall!
3.
n8nebel 26.04.2012
Als medienpolitischer Sprecher einer Fraktion, die Probleme damit hat, die Waffengesetze zu verschärfen und sich gleichzeitig dafür einsetzt, dass Deutschland weiter Kriegsgerät an Drittstaaten verkauft, sollt Wolfgang Börnsen ganz vorsichtig damit sein, was "unvertretbar" ist.
4.
Kamikaze.SpOn 26.04.2012
Herzlichen Glückwunsch an Crytek für die Auszeichnung! Und herzlichen Glückwunsch an Herrn Wolfgang Börnsen zum 70. Geburtstag und zu seinem Beleg, dass ihm in seinem Alter offenbar jedweder Zugang zur modernen Unterhaltung verwehrt bleibt!
5.
Knit 26.04.2012
Schön, dass ihr die Gewinner scho vor der Verleihung öffentlich macht ;)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Netzpolitik
RSS
alles zum Thema Computerspiele
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 136 Kommentare

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.