Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Douglas Engelbart: Erfinder der Computermaus ist tot

Was heute jeder täglich in der Hand bewegt, sah vor 50 Jahren noch wie eine Holzschachtel aus. Douglas Engelbart ist der Erfinder der PC-Maus. Jetzt ist der US-Amerikaner mit 88 Jahren gestorben.

Computermaus aus den Sechzigern: Ihr Erfinder ist tot Zur Großansicht
DPA

Computermaus aus den Sechzigern: Ihr Erfinder ist tot

San Francisco - IT-Legende Douglas Engelbart ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Er gilt als Erfinder der Computermaus und brachte viele Entwicklungen auf den Weg, mit denen die Bedienung von Computern einfacher wurde.

Das Museum für Computergeschichte in Mountain View, Kalifornien teilte am Mittwochabend mit, dass es eine E-Mail von Engelbarts Tochter Cristina erhalten habe: Darin teile sie mit, dass ihr Vater gestorben sei. Er war bei schlechter Gesundheit und schlief friedlich ein, hieß es in der Nachricht der Tochter. Engelbart hinterlässt seine Frau und vier Kinder.

Seine Karriere erreichte schon früh ihren Höhepunkt, als Engelbart an einem Winternachmittag 1968 bei einer Präsentation so viele weitreichende Ideen vorstellte, dass sie noch lange danach als "Mutter aller Präsentationen" gehandelt wurde. Er zeigte das kastenartige Gebilde, den Vorgänger der Maus, das er "X-Y Positionsindikator für ein Bildschirmsystem" nannte. Auch die Idee eines Internetaufbaus und die erste Videokonferenz fielen in diese Präsentation.

Er bekam jedoch nie größere Einkünfte durch die Erfindung der Maus, die das Stanford Research Institute patentieren ließ, das später die Lizenz für 40.000 Dollar an Apple verkaufte. Das Unternehmen brachte die erste kommerzielle Maus mit seinem Lisa Computer 1983 heraus.

Engelbart hatte stark mit seinem Abgleiten in die Bedeutunglosigkeit zu kämpfen, als Technologiepioniere wie Steve Jobs und Bill Gates zu Milliardären wurden - auch und vor allem weil sie einige seiner frühen Ideen vermarkteten. 2005 sagte er dem Journalisten Tom Foremski, dass er die vergangenen beiden Jahrzehnte seines Lebens als Scheitern sieht, da er es nicht geschafft hatte, für seine Forschung Mittel zu beschaffen oder "jemanden zu einem Dialog zu bewegen".

Mit der Idee, ein Werkzeug außerhalb des Computers könne auf das Innere eines Computers wirken, war er seiner Zeit voraus. Und auch mit einer anderen Befürchtung: Er war schon damals besorgt, dass es durch Computer möglich werden könnte, Information zu manipulieren.

mia/AP

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Die erste Maus
baluba 04.07.2013
Zitat von sysopDPAWas heute jeder täglich in der Hand bewegt, sah vor 50 Jahren noch wie eine Holzschachtel aus. Douglas Engelbart ist der Erfinder der PC-Maus. Jetzt ist der US-Amerikaner mit 88 Jahren gestorben. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/douglas-engelbart-erfinder-der-computer-maus-ist-tot-a-909330.html
2. Die erste Maus
baluba 04.07.2013
wurde mit der Xerox Workstation "Xerox Star" schon Jahre vor Apple eingeführt. Der Lisa Computer entstand nach einem Besuch von Steve Jobs in den Xerox Labors in Paolo Alto, er kopierte nicht nur die grafische Oberfläche des Xerox Star.
3.
Ha.Maulwurf 04.07.2013
Zitat von sysopDPAWas heute jeder täglich in der Hand bewegt, sah vor 50 Jahren noch wie eine Holzschachtel aus. Douglas Engelbart ist der Erfinder der PC-Maus. Jetzt ist der US-Amerikaner mit 88 Jahren gestorben. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/douglas-engelbart-erfinder-der-computer-maus-ist-tot-a-909330.html
Erstens gab es damals noch gar keine PCs (Warum nicht Computer-Maus?) und zweitens wurde die Maus schon Monate vorher in Deutschland vorgestellt. *Her*gestellt und benutzt wurde sie dann spätestens 1972, also 8 Jahre bevor die erste US-Maus am Xerox Star das Licht der Welt erblickte. Der Beweis von 1968: SIG100 mit Rollkugel | c't (http://www.heise.de/ct/meldung/Auf-den-Spuren-der-deutschen-Computermaus-216255.html?view=zoom;zoom=1) 30 Jahre später hat Apple das Design der Maus dann geklaut und für seinen ach so innovativen iMac verwendet.
4. Ohne die Leistung von Herrn Engelbart...
Sergeij 04.07.2013
...schmälern zu wollen, aber kurz vor seiner Präsentation stellte die Firma Telefunken ihre 'Rollkugel' vor, ein mausähnliches Eingabegerät für die TR440. Auch wenn nicht klar ist, ob die Arbeiten an der Rollkugel vor den Arbeiten Engelbarts begann, so gebührt Telefunken aber auf jedem Fall der Titel für die erste kommerziell hergestellte Computermaus.
5.
Sergeij 04.07.2013
Zitat von balubawurde mit der Xerox Workstation "Xerox Star" schon Jahre vor Apple eingeführt. Der Lisa Computer entstand nach einem Besuch von Steve Jobs in den Xerox Labors in Paolo Alto, er kopierte nicht nur die grafische Oberfläche des Xerox Star.
Das ist falsch! Der Xerox Star kam NACH der Apple Lisa auf den Markt, beim Besuch in den Xerox Labs bekam Steven Jobs den Xerox Alto gezeigt!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: