Neue Funktion Facebook will es frisch Getrennten leichter machen

Im echten Leben vom Partner getrennt, auf Facebook aber noch befreundet - das kann unangenehm sein. Das Unternehmen testet nun eine neue Funktion, die Fotos und Beiträge des Verflossenen aus dem Nachrichtenstrom filtert.

Facebook-Logo: Virtuelles Trennen leicht gemacht
REUTERS

Facebook-Logo: Virtuelles Trennen leicht gemacht


Die Beziehung ist beendet, der direkte Kontakt abgebrochen - doch sobald man Facebook aufruft, wird der Ex-Partner wieder in Erinnerung gerufen: in Form von Fotos, Status-Updates oder Verlinkungen zum Beispiel. Wer die Freundschaft im sozialen Netzwerk nicht beenden, aber trotzdem auf Neuigkeiten über den Verflossenen verzichten will, kann nun auf eine neue Funktion hoffen.

Facebook testet eigenen Angaben zufolge eine Funktion, die Fotos und Beiträge des Ex-Partners aus dem Nachrichtenstrom herausfiltert. "Wir testen Einstellungen, um Leuten dabei zu helfen, wie sie mit früheren Partnern auf Facebook umgehen, nachdem die Beziehung beendet ist", sagte Facebook-Managerin Kelly Winters.

Demnach will Facebook Nutzern die Funktion automatisch vorschlagen, wenn diese ihren Beziehungsstatus in dem sozialen Netzwerk ändern. Derzeit werde die Einstellung bei der Facebook-Anwendung auf Smartphones in den USA getestet.

Nutzer mit gebrochenem Herzen hätten so die Möglichkeit, nicht ständig mit der verflossenen Liebe auf Facebook konfrontiert zu werden, ohne den Ex-Partner gleich blocken oder virtuell entfreunden zu müssen. "Wir hoffen, dass diese Einstellungen den Leuten hilft, Beziehungen auf Facebook einfacher, komfortabler und kontrollierter zu beenden", sagte Winters.

aar/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.