Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Nach Drohvideo: Anonymous-Aktivist Barrett Brown festgenommen

Die US-Bundespolizei FBI hat den Anonymous-Aktivisten Barrett Brown festgenommen. Er soll in einem YouTube-Video einen Agenten beschimpft und bedroht haben.

Anonymous-Video: Nur wenige Anonymous-Aktivisten treten ohne Maske auf Zur Großansicht
AFP

Anonymous-Video: Nur wenige Anonymous-Aktivisten treten ohne Maske auf

Einer der wenigen öffentlich auftretenden Aktivisten des Web-Kollektivs Anonymous ist festgenommen worden. Der 31-jährige Barrett Brown wurde Mittwochnacht von der US-Bundespolizei FBI festgenommen, zunächst in ein Gefängnis in Dalls gebracht und anschließend wieder dem FBI übergeben.

Browns Anwalt Jay Leiderman sagte, seinem Mandanten könnten Drohungen gegen einen Bundesbediensteten zur Last gelegt werden. Brown hatte in den vergangenen Tagen entsprechende YouTube-Videos veröffentlicht. In dem zuletzt ins Netz gestellten Clip droht Brown einem FBI-Ermittler mit dessen "Vernichtung" Er werde den Agenten nicht töten, aber dessen Leben ruinieren.

In dem Video ärgert sich Brown darüber, dass das FBI gegen ihn ermittelt und dabei offenbar auch seine Mutter eine Rolle spielt. Er habe von seinem Anwalt erfahren, sie könne beschuldigt werden, Ermittlungen zu behindern. Im März war das FBI mit einem Durchsuchungsbeschluss bei Brown angerückt, damals ging es um die Anonymous nahestehende Hackergruppe LulzSec.

Browns Verhältnis zu Anonymous ist kompliziert, neben dem Computerfachmann Gregg Housh ist er einer der wenigen Menschen, die öffentlich als Sprecher des Web-Kollektivs auftreten. Brown ist durch seine öffentlichen Auftritte bei vielen Anhängern in Ungnade gefallen, zwischenzeitlich sagte er sich von Anonymous los und verfolgte ein eigenes Projekt. Mit Drohungen gegen das mexikanische Drogenkartell Zetas meldete sich Brown Ende 2011 zurück.

ore/AP

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
acitapple 14.09.2012
Zitat von sysopAFPDie US-Bundespolizei FBI hat den Anonymous-Aktivisten Barrett Brown festgenommen. Er soll in einem YoTube-Video einen Agenten beschimpft und bedroht haben. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,855750,00.html
was für ein kindergarten. ein selbsternannter retter der menschheit bedroht einen beamten, wird dafür verhaftet und seine kumpels beschweren sich darüber. für die tollen "hacker" gelten wohl keine rechte wie für normalsterbliche. am besten sollten sie sofort wieder ein paar millionen kreditkartendaten von unschuldigen bürgern klauen und verhökern, natürlich nur um auf unsicherheiten aufmerksam zu machen...
2. optional
stardiver 14.09.2012
Ein FBI Beamter der die Mutter eines Anonymisten bedroht, wird von dem Anonymisten bedroht. Wer ist hier wohl der wahre Straftaeter?
3. reingefallen
ralphofffm1 14.09.2012
alter trick.. mit der Familie die Leute hinterm Ofen vor locken. Hat geklapt. Schmutzig aber nicht llegal
4. optional
daughterofsam 26.03.2013
Julian Assange, Bradley Manning, Jeremy Hammond, Thomas Drake -im selben Atemzug sei Barrett Brown erwähnt, der sich einreihen kann in die Liste der Superhelden unserer Zeit. Jeder macht Fehler, auch er hat einen gemacht -und das auch nur, weil seiner Familie gedroht worden ist. Jesus hat Maria auch als Hure beschimpft und heute feiern ihn die Verrückten jeden Sonntag:'D Eigentlich sollten einmal in der Woche die Helden gefeiert werden. Helden wie Barrett Brown.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Anzeige

Anonymous-Geschichte

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: