Abkürzungen erklärt So lesen Sie die NSA-Dokumente

NOFORN, SIGDEV, WHARPDRIVE: Die Geheimdienste arbeiten mit Codenamen und Abkürzungen. Dieses Glossar erklärt wichtige Begriffe.

Ausschnitt aus einer NSA-Präsentation: Abkürzungen

Ausschnitt aus einer NSA-Präsentation: Abkürzungen


BfV - Bundesamt für Verfassungsschutz. Inlandsgeheimdienst des Bundes und Kooperationspartner der NSA. Neben der Bundesbehörde existieren 16 Verfassungsschutzbehörden in den Ländern, die untereinander mit dem BfV kooperieren.

BND - Bundesnachrichtendienst. Deutscher Auslandsgeheimdienst und Kooperationspartner der NSA, vor allem bei der Terrorabwehr.

BOUNDLESS INFORMANT - Übersetzt etwa "grenzenloser" oder "unerschöpflicher Informant". NSA-Programm, das auf sogenannten Heat Maps anzeigt, wie viele Metadaten die NSA gerade zur Verfügung hat, beispielsweise nach Ländern sortiert. Die Anzeige wird mit einer Farbampel markiert: Grün für geringes, Rot für hohes Aufkommen.

BSI - Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, aus dem BND ausgegliedert. Dem Bundesinnenministerium unterstehende Behörde, die unter anderem für den Schutz der Regierungsnetzwerke zuständig ist.

CCE - Center for Content Extraction; NSA-Abteilung, die sich mit dem automatischen Auswerten und Filtern von Textdokumenten beschäftigt.

CSS - Central Security Service; militärischer Teil der NSA, der für den Austausch und die Koordination mit dem Militär im Zusammengang mit SIGINT zuständig ist. Der Chef der NSA ist gleichzeitig Chef des CSS.

CT - Counterterrorism, Terrorabwehr.

DNI - Digital Network Intelligence; die Ausbeutung digitaler Kommunikationsprotokolle von Computern wie E-Mail, FTP, Chat sowie der Aktivität von Routern und anderen Netzwerken. Außerdem Abkürzung für den Director of National Intelligence, den Geheimdienstkoordinator im Weißen Haus.

ECC - European Cryptologic Center; 2011 als Nachfolge-Organisation des European Security Operations Center (ESOC) im Dagger Complex bei Griesheim nahe Darmstadt eröffnet, damals mit 240 Mitarbeitern.

ETC - European Technical Center in Wiesbaden, europäische "Kommunikationszentrale" der NSA, 2011 modernisiert.

FVEY - Kennzeichnung für Dokumente, die für die "Five Eyes" freigegeben sind, den Spionageverbund aus USA, Großbritannien, Neuseeland, Australien und Kanada.

GCHQ - Government Communications Headquarters, britischer Geheimdienst und "Five Eyes"-Partner der NSA.

JSA - Joint SigInt Activity; gemeinsame technische Aufklärung von NSA und BND in Bad Aibling.

NOFORN - Abkürzung für "No Foreigners". Kennzeichnung für Dokumente, die nur für Amerikaner bestimmt sind.

NSA - National Security Agency, US-Geheimdienst.

NTOC - Abkürzung für "NSA/CSS Threat Operations Center", eines von mehreren Lagezentren, die sich um die Cybersicherheit der USA kümmern.

OPSEC - Operations Security. Der Schutz wichtiger Informationen vor Feinden, Hackern und Spionen.

PRISM - NSA-Programm, bei dem die Behörde auf Inhalte von mindestens neun großen amerikanischen Anbietern wie Google, Facebook und Apple zugreifen kann.

SCS - Special Collection Service; von CIA- und NSA-Personal gemeinsam betriebene und besetzte Spezialeinheit, die weltweit aus US-Botschaften und Konsulaten heraus arbeitet und unter anderem technische Aufklärung betreibt. Die Zahl der SCS-Standorte schwankt aus Kostengründen, aktuell sind es um die 80. In Deutschland in Frankfurt am Main und Berlin aktiv.

SELECTOR - Eintrag wie Telefonnummer oder E-Mailadresse, mit dem Abhörziele definiert werden.

SID - Signals Intelligence Directorate. NSA-Abteilung, die für das Sammeln, Aufarbeiten und zur Verfügung stellen von abgefangenen Informationen zuständig ist.

SIGAD - SigInt Activity Designator; bezeichnet SigInt-Produzenten und -Quellen. Das Prism-Programm läuft beispielsweise unter der Sigad "US-984XN".

SIGDEV - Abkürzung für SIGINT Development, das systematische Erschließen neuer Quellen von SIGINT.

SIGINT - Abkürzung für Signals Intelligence, die Gewinnung von Informationen durch das Abfangen elektronischer Signale, zum Beispiel durch das Abfangen von Satellitenfunk oder das Anzapfen von Datenleitungen.

SUSLAG - Special US Liaison Activity Germany; NSA-Verbindungsbüro in Deutschland, seit 2004 in der Mangfall-Kaserne Bad Aibling.

TEMPORA - Name eines britischen Überwachungsprogramms, bei dem der weltweite Datenverkehr an Knotenpunkten abgegriffen und zum Teil tagelang zwischengespeichert wird. NSA und GCHQ arbeiten bei der Auswertung der Daten eng zusammen.

TS - Abkürzung für "Top Secret", Nach NSA-Definition Material, dessen "nicht autorisierte Veröffentlichung aller Wahrscheinlichkeit nach extrem schwere Schäden verursachen wird".

WHARPDRIVE - Gemeinsame Operation von NSA und BND mit einem dritten Partner, um Zugang zu einer internationalen Datenleitung zu erhalten.

XKEYSCORE - Software, mit der Analysten Spähmöglichkeiten ausleuchten können, bevor das Ziel formal festgelegt wurde. Kann alle Kommunikationsinhalte abgreifen ("full take") und "sehr schnell" Usernamen und Passwörter ausspionieren. XKeyscore kann alle Suchen automatisch nach drei Stunden wiederholen, was dem Analysten Spionage "nahezu in Echtzeit" ermögliche.

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jerome.dietrich 19.06.2014
1. wieso wurden die standorte geschwärzt?
Ich verstehe das Mitarbeiter geschützt werden müssen, aber warum ist in den Dokumenten der Standorte über die hälfte geschwärzt?
akoranga 19.06.2014
2. eine tolle Übersicht....
http://electrospaces.blogspot.ch/p/sigint.html#NSA3100
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.