NSA-Standorte in Deutschland Griesheim

Der Dagger-Komplex in Griesheim beherbergt einen der wichtigsten NSA-Standorte in Europa. Hier werden Datenberge mit XKeyscore durchforstet.

SPIEGEL ONLINE

Wer in Griesheim bei Darmstadt nach der NSA sucht, muss raus ins Grüne. Abseits des Wohngebiets, hinter Erdbeerfeldern und Wiesen, liegt der eingezäunte Dagger-Complex, schon von Weitem zu erkennen an einem Richtfunkmast, der hinter Bäumen hervorragt. Ähnlich wird er auch in einem der Dokumente beschrieben, die der SPIEGEL veröffentlicht: Eingebettet zwischen Weinanbaugebieten und Äckern, sehe das Gelände aus wie vergleichbare US-Anlagen in der Gegend.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 25/2014
Enttarnt: Die geheimen Standorte der US-Spione in Deutschland

Viel zu sehen gibt es für Besucher allerdings nicht: Das Gelände ist eingezäunt mit Maschen- und Stacheldrahtzaun, dahinter triste Hässlichkeit - wenige Flachdachbauten, Container, viel Parkplatz, eine Bushaltestelle, ein Geldautomat, ein kleines Geschäft. Und ein großes Tor mit Wachhäuschen. Büros sind kaum zu sehen, es ist davon auszugehen, dass hier hauptsächlich unterirdisch gearbeitet wird.

Der Standort spielte schon immer eine große Rolle für die NSA, zunächst als European Security Center (ESC), dann zwischenzeitlich unter dem Namen European Security Operations Center (ESOC) und mittlerweile als European Cryptologic Center (ECC). Die Analysten können dort offenbar "Skilz"-Punkte erwerben, indem sie sich im Umgang mit dem Spähwerkzeug XKeyscore schulen lassen: ein Wettbewerb unter Spionen.

Seit 2011 ist dort auch das Threat Operations Center der NSA untergebracht. Schon 2009 arbeiteten dort 240 Geheimdienstmitarbeiter, wie interne Dokumente zeigen, die der SPIEGEL enthüllt. Sie zeigen: Der Dagger-Komplex ist mittlerweile die größte und wichtigste Außenstelle der NSA in Europa.

NSA-Standorte in Deutschland
 

Wiesbaden

In der sogenannten Storage Station der US-Armee im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel befindet sich das European Technical Center (ETC), das von der NSA mitbenutzt wird. Nur fünf Kilometer entfernt, in der Clay-Kaserne in Wiesbaden-Erbenheim, wird derzeit das Consolidated Intelligence Center gebaut, in das wohl auch die Abhörspezialisten aus Mainz-Kastel einziehen werden. 124 Millionen Dollar lassen sich die Amerikaner ihre neue Zentrale in Südhessen kosten. Details und Dokumente

Griesheim

Das European Cryptologic Center (ECC) in Griesheim bei Darmstadt firmierte ursprünglich als European Security Center (ESC) der NSA und wurde zwischenzeitlich in European Security Operations Center (ESOC) umbenannt. Offiziell bekannt ist das Areal als Dagger Complex. Hier sind einige hundert Mitarbeiter der NSA und von privaten Sicherheitsfirmen tätig, es gilt als eine der wichtigsten Außenstellen der NSA in Europa. Das eingezäunte Areal liegt in der Nähe des August-Euler-Flugplatzes. Details und Dokumente

Stuttgart

Der offizielle Hauptsitz der NSA in Deutschland hat die Bezeichnung NSA/CSS Representative Europe Office (National Security Agency / Central Security Services) und befindet sich in den Patch Barracks in Stuttgart-Vaihingen. Hier ist auch das US European Command (EUCOM) angesiedelt, das Hauptquartier der US-Streitkräfte in Europa. Details und Dokumente

Berlin

Der Special Collection Service (SCS) ist eine gemeinsam von NSA und CIA betriebene Einheit, die Daten aus Telekommunikation und IT-Systemen sammelt. Für den SCS interessiert sich seit einigen Wochen offiziell auch die Bundesanwaltschaft, wegen der Überwachung des Handys von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Lauscheinheit hat eine Dependance in der US-Botschaft am Pariser Platz in Berlin. Details und Dokumente

Frankfurt am Main

Der Special Collection Service (SCS) ist eine gemeinsam von NSA und und CIA betriebene Einheit, die Daten aus Telekommunikation und IT-Systemen sammelt. Für den SCS interessiert sich seit einigen Wochen offiziell auch die Bundesanwaltschaft, wegen der Überwachung des Handys von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Lauscheinheit hat eine Dependance im US-Konsulat in der Gießener Straße in Frankfurt am Main. Details und Dokumente

Bad-Aibling

In der Mangfall-Kaserne in Bad Aibling unterhält der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) einen Stützpunkt. Hier befindet sich aber auch ein Gebäude der NSA, das als offizielles Verbindungsbüro unter der Bezeichnung SUSLAG (Special US Liaison Activity Germany) arbeitet. Die beiden Geheimdienste haben in Bad Aibling eng zusammen gearbeitet. Ein gemeinsames Analysezentrum soll nach Aussagen des BND seit einigen Jahren nicht mehr bestehen. Details und Dokumente

Klicken Sie auf die Standorte, um zu Details und zu den Dokumenten zu gelangen. Hier geht es zur Einleitung.

juh/ore



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.