"Groklaw" US-Juraportal schließt aus Angst vor NSA-Überwachung

Auf "Groklaw" schrieben Juristen und Entwickler über Copyright und Patente. Nun schließt das renommierte Portal. Angesichts der massiven Web-Überwachung durch Geheimdienste sieht die Gründerin keine Chance, Mitarbeiter und Informanten zu schützen.

NSA-Zentrale in Fort Meade: Der US-Geheimdienst überwacht das Netz
AP

NSA-Zentrale in Fort Meade: Der US-Geheimdienst überwacht das Netz


Der wohl letzte Artikel im US-Juraportal "Groklaw" trägt den Titel "Forced Exposure" - erzwungene Enthüllung. In dem Beitrag begründet die Gründerin von "Groklaw", warum sie das angesehene Onlineportal nun nach zehn Jahren schließt.

Die unter dem Pseudonym PJ (für Pamela Jones) auftretende Gründerin schreibt:

"Ich kann 'Groklaw' nicht ohne Eure Hilfe betreiben. (…) Es war ein Gemeinschaftswerk, und nun gibt es offensichtlich keine Möglichkeit mehr, privat zusammenzuarbeiten."

Deshalb sei es nun vorbei mit "Groklaw".

"Groklaw" ist seit 2003 online. Die Seite wurde im Rahmen der Rechtsstreitigkeiten um Linux zwischen IBM und SCO bekannt. Die Autoren berichteten von Verhandlungen, analysierten Eingaben und Urteile. "Groklaw" richtete sich an Entwickler, Aktivisten und interessierte Nutzer von Software, aber auch an spezialisierte Juristen. Beispielhaft für die Bandbreite sind die beiden zuletzt bei "Groklaw" veröffentlichten Artikel: eine Analyse neuer Dokumente im Rechtsstreit zwischen Samsung und Apple und ein Text über die offengelegten Akten im Fall Aaron Swartz.

"Groklaw"-Gründerin: "Für mich ist das Internet vorbei"

Die "Groklaw"-Gründerin argumentiert, angesichts der umfassenden Überwachung von E-Mails durch Geheimdienste sei dem Portal die Grundlage entzogen. Mit Quellen und Mitarbeitern habe sie per E-Mail kommuniziert. E-Mail sei nicht sicher. Jones schreibt, für sie sei das "Internet vorbei":

"Meine persönliche Entscheidung ist es, mich, soweit es geht, aus dem Internet rauszuhalten. (…) Ich kann nicht länger online bleiben, ohne meine Menschlichkeit zu verlieren, jetzt wo ich weiß, dass es unmöglich ist, Privatsphäre zu sichern. Ich kann nicht mehr schreiben, ich war immer sehr auf meine Privatsphäre bedacht."

In all den Jahren gab es viele Theorien über die Identität von Pamela Jones. Je nachdem, welcher Legende man glaubt, ist sie eine Rechtsanwaltsgehilfin, das Pseudonym eine Kollektivs oder die Fassade für von Firmen angeheuerte Blogger.

Wer auch immer hinter Pamela Jones steckt: "Groklaw" war ein wichtiges Forum an der Schnittstelle von Recht und Technologie. Die Gründerin empfiehlt ihren Lesern, fortan E-Mail-Dienste in der Schweiz zu nutzen - wenn sie denn unbedingt E-Mails schreiben müssten.

Der Autor auf Facebook

insgesamt 37 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
greece2012 20.08.2013
1. So stirbt die Demokratie
Wie war das? Die USA verteidigen die "freie Welt" und die Demokratie? Aha!
a.peanuts 20.08.2013
2. Als hätten Sie keine richtigen Probleme
Die Amis vesinken immer tiefer im Sumpf. Als hätten Sie keine richtigen Probleme, 10 x soviel Gefangene sitzen in Gefängnissen, als bei uns. Es eine eine führende Wirtschaftbranche,Menschen einzusprerren. Das kostet 2 tausend Miliarden im Jahr.
mattijoon 20.08.2013
3. Nach Lavabit die nächste Firma
die einpackt. Deutschland ist - nachdem Merkel mit dem No-Spy Abkommen einen noch stärkeren Schulterschluss mit den USA und UK sucht - auf Dauer auch nicht sicher. Die Schweiz wird der lachende Dritte. Zumindest wirtschaftlich. In allen anderen Belangen ist diese Entwicklung nämlich nur zum Weinen.
hokie 20.08.2013
4.
Zitat von a.peanutsDie Amis vesinken immer tiefer im Sumpf. Als hätten Sie keine richtigen Probleme, 10 x soviel Gefangene sitzen in Gefängnissen, als bei uns. Es eine eine führende Wirtschaftbranche,Menschen einzusprerren. Das kostet 2 tausend Miliarden im Jahr.
Wenn man in Deutschland nur die Haelfte der Straftaten welche in den US mit mandatory jail time bestraft werden auch in Deutschland so konsequent mit Gefaengnis ahnden wuerde, dann duerfte die Knastpopulation in Deutschland explodieren. Mir fallt da ad hoc ein; -Wiederholte Trunkenheit am Steuer -Unterhaltszahlungen fuer Kinder verweigern -illegaler Besitz/Verkaufen von kontrollierten Betaeubungsmitteln und Drogen -treten gegen menschliche Koepfe ohne deren Einverstaendnis... Und dass das US Gefaengnissystem pro Jahr zweitausend Milliarden (welche Waehrung Euro, Dollar, YEN, Rubel?!) kosten soll wage ich ernsthaft zu bezweifeln, das waere dann ,abhaengig welche Waehrung sie meinten, annaehernd so viel wie das BSP Deutschlands! Das hiesse, dass 3,5 Millionen Knastis fast so viel 'erwirtschaften' wie 80 Millionen Deutsche. Ziemlich unglaubwuerdig ...
net-zwerg123 20.08.2013
5.
Zitat von sysopAPAuf "Groklaw" schrieben Juristen und Entwickler über Copyright und Patente. Nun schließt das renommierte Portal. Angesichts der massiven Web-Überwachung durch Geheimdienste sieht die Gründerin keine Chance, Mitarbeiter und Informanten zu schützen. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/groklaw-us-juraportal-schliesst-wegen-bedrohung-durch-die-nsa-a-917621.html
Interessanter Artikel. Das Statement auf der Seite ist sehr zu empfehlen: Groklaw - Forced Exposure ~pj (http://www.groklaw.net/article.php?story=20130818120421175) Ich frage mich, was genau vorgefallen ist. Leider dürfen sich die geschädigten offenbar nicht konkret äußern. So steht auf der Lavabit-Seite: "I wish that I could legally share with you the events that led to my decision. I cannot. I feel you deserve to know what’s going on--the first amendment is supposed to guarantee me the freedom to speak out in situations like this. Unfortunately, Congress has passed laws that say otherwise. As things currently stand, I cannot share my experiences over the last six weeks, even though I have twice made the appropriate requests." Schade, aus dem Internet hätte man was machen können...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.