Nach Löschung von Accounts Islamischer Staat bedroht Twitter-Gründer

Die Terrorgruppe "Islamischer Staat" bedroht Twitter-Gründer Jack Dorsey. Der Kurznachrichtendienst will den Fall nun selbst untersuchen.

Drohungen von Terrormiliz: Twitter-Gründer Jack Dorsey
REUTERS

Drohungen von Terrormiliz: Twitter-Gründer Jack Dorsey


Der Onlinedienst Twitter hat nach eigenen Angaben Drohungen erhalten, weil er Nutzerkonten mit Verbindungen zur Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) blockiert hat. "Unser Sicherheitsteam untersucht gemeinsam mit den Strafverfolgungsbehörden den Wahrheitsgehalt dieser Drohungen", teilte ein Sprecher des Unternehmens mit, ohne weitere Einzelheiten zu nennen. Im Internet war zuvor ein Bild aufgetaucht, das Twitter-Gründer Jack Dorsey im Visier eines Fadenkreuzes zeigt. In einer Botschaft auf Arabisch wird Dorsey mit Rache für die Sperrung von Nutzerkonten gedroht.

Das auf die Beobachtung islamistischer Internetseiten spezialisierte US-Unternehmen Site erklärte, dass Sympathisanten der Terrormiliz hinter der Botschaft stünden. Twitter hatte kürzlich Konten entfernt, in denen Anhänger der Terrorgruppe und der Islamistengruppe Boko Haram zu Gewalt aufgerufen hatten. Die Extremisten nutzen den Online-Kurzmitteilungsdienst oft zur Kommunikation und zur Verbreitung von Propaganda.

kbl/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.