Prism-Spähskandal: Verschlüsseln Sie schon?

Anti-Prism-Demo vor dem US-Konsulat in Hamburg: Verschlüsseln Sie? Zur Großansicht
Ole Reißmann

Anti-Prism-Demo vor dem US-Konsulat in Hamburg: Verschlüsseln Sie?

Selbst der Innenminister rät den Bundesbürgern nun, sich mit E-Mail-Verschlüsselung auseinanderzusetzen, ihre Daten im Netz selbst besser zu schützen. Bei SPIEGEL ONLINE haben wir Ihnen vor einigen Tagen erklärt, wie man seine E-Mails kostenlos verschlüsselt - haben Sie schon angefangen?

Hamburg - Haben Sie schon angefangen? Verschlüsseln Sie Ihre E-Mails? Haben Sie das Gefühl, sich gegen die Totalüberwachung durch amerikanische und britische Geheimdienste wehren zu müssen? Selbst der Bundesinnenminister rät den Bundesbürgern mittlerweile, auf die Sicherheit ihrer Daten mehr zu achten. Verschlüsselungstechnik müsste mehr Aufmerksamkeit erhalten, sagte Friedrich am Dienstag. Die technischen Möglichkeiten zur Ausspähung existierten nun einmal, deshalb würden sie auch genutzt.

Politisch mag man von diesen Äußerungen halten was man will, praktisch hat der Minister recht - nach derzeitigem Kenntnisstand schützt vor dem potentiellen Zugriff von NSA und britischem GCHQ allenfalls die Verschlüsselung der eigenen E-Mails - sowie, um der Speicherung von Metadaten zu entgehen, die Nutzung von Anonymisierungssystemen fürs Websurfen.

E-Mail-Verschlüsselung ist auch mit den Werkzeugen von heute nicht ganz einfach einzurichten, und sie hat einige Nachteile. Etwa, dass es nur mit gewissen Verrenkungen möglich ist, verschlüsselte E-Mails auch auf Mobilgeräten zu lesen. Andererseits schützt sie nicht nur vor der Neugier von Geheimdienstmitarbeitern, sondern auch vor der böswilliger Hacker oder skrupelloser Mitarbeiter Ihres Webmail-Anbieters.

Vor knapp zwei Wochen haben wir hier bei SPIEGEL ONLINE erklärt, wie man mit Hilfe von Open-Source-Software E-Mails verschlüsselt verschicken und empfangen kann. In der dazugestellten Online-Umfrage gaben knapp zwölf Prozent der bis heute gut 11.000 Teilnehmer an, sie verschlüsselten Ihre E-Mails bereits, weitere 24 Prozent erklärten, sie planten, künftig verschlüsselt zu kommunizieren. Oder sich zumindest damit auseinanderzusetzen, wie das funktioniert.

Gehören Sie zu den Verschlüsslern? Haben Sie begonnen, ihre Internetkommunikation umzustellen? Ändern Sie Ihr Verhalten im Netz?

Welche Probleme sind Ihnen dabei begegnet? Haben Sie das Verschlüsseln womöglich ausprobiert und dann doch wieder verworfen? War es leicht oder schwierig, Ihre Kontakte zum mitmachen zu überreden?

Schreiben Sie uns, Ihre Erfahrungen und Einschätzungen interessieren uns. Eine Auswahl der Antworten werden wir hier bei SPIEGEL ONLINE veröffentlichen.

Schicken Sie uns eine Nachricht, Betreffzeile: Verschlüsselt.

Natürlich können Sie uns auch verschlüsselte Nachrichten schicken. Den öffentlichen PGP-Schlüssel für die obige E-Mail-Adresse finden Sie hier.

cis

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 193 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
behr22 16.07.2013
Ja ich veschlüssele jetzt mehr und leite meinen Traffic über ein VPN wobei die Daten noch verschlüsselt werden, aber zu verschlüsseln heißt das wir letzendlich nach den Regeln der NSA spielen. Das kann keine Lösung sein. Es ist die Aufgabe der Regierung uns zu schützen.
2. nein
campl3r 16.07.2013
sehe keinen Grund dazu!
3.
Newspeak 16.07.2013
Leute, diese Diskussion geht völlig am Thema vorbei. Ich will meine Mails nicht verschlüsseln, ich will, daß meine Grundrechte gewahrt werden.
4. ja, schon lange!
preteatro 16.07.2013
allerdings beginne ich erst im Zuge der Debatte zu begreifen, weshalb die Antworten anfangs nur aus Fragezeichen bestanden und allmählich ganz ausblieben.
5.
THINK 16.07.2013
Zitat von sysopOle ReißmannSelbst der Innenminister rät den Bundesbürgern nun, sich mit E-Mail-Verschlüsselung auseinanderzusetzen, ihre Daten im Netz selbst besser zu schützen. Bei SPIEGEL ONLINE haben wir Ihnen vor einigen Tagen erklärt, wie man seine Mails kostenlos verschlüsselt - haben Sie schon angefangen? http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/nsa-skandal-verschluesseln-sie-schon-a-911500.html
Warum sollte ich meine Emails verschlüsseln? Ich bin doch froh, wenn zumindest die NSA sie interessant findet.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Netzpolitik
RSS
alles zum Thema Überwachung
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 193 Kommentare
Vote
Überwachungsskandal

Mit Prism und Tempora sind riesige Spähprogramme bekannt geworden. Ändern Sie jetzt Ihr Verhalten?



Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.