Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Wettbewerb: Auch die Telekom beschwert sich über Google

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob Google bei seinen Suchergebnissen eigene Angebote bevorzugt. Nun hat sich auch die Telekom der Beschwerde von Wettbewerbern angeschlossen - und klagt über Zweiklassenbehandlung.

Telekom-Logo: Europa wehrt sich gegen Google Zur Großansicht
DPA

Telekom-Logo: Europa wehrt sich gegen Google

Berlin - Alle gegen Google, da will offenbar auch die Deutsche Telekom nicht hintenanstehen. Der Konzern hat sich dem in Brüssel laufenden Wettbewerbsverfahren gegen Google angeschlossen.

Die von der EU-Kommission vorgeschlagenen Auflagen für Google seien für die Telekom "vollkommen unzureichend", sagte ein Telekom-Sprecher. Er bestätigte damit einen Bericht der "Welt". Es werde mit zweierlei Maß gemessen, kritisierte er. "Google wird eher mit Samthandschuhen behandelt" - während beispielsweise europäische Telekommunikationsunternehmen mit ganzer Härte geprüft würden.

In dem Streit geht es um die Anzeige der Ergebnisse bei der Google-Internetsuche zum Beispiel in Preisvergleichen oder bei Hotels und Restaurants. Google sagte unter anderem zu, Ergebnissen aus konkurrierenden Diensten mehr Platz einzuräumen und eigene Angebote klarer zu kennzeichnen.

EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia hält diese Zugeständnisse für ausreichend und will das Verfahren beenden. Die Beschwerdeführer, zu denen europäische Medienkonzerne und Googles Internet-Konkurrenten gehören, wehren sich vehement dagegen.

ore/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
spon-facebook-1459922526 19.05.2014
Gerade die Telekom beschwert sich über Zweiklassen-Internet? War es nicht die Telekom, welche gegen eine Gebühr die Datenzustellung entweder schnell oder langsam abwickeln wollte?
2. optional
rotchenko 19.05.2014
Neid muss man sich erarbeiten :-)
3.
googlefanboy 19.05.2014
Die wollen doch nur bevorteilt angezeigt werden! #TeamGoogle
4. quatsch...
mene9999 19.05.2014
...niemand will eine Zweiklassengesellschaft im Netz :-)
5.
niska 19.05.2014
Zitat von sysopDPADie EU-Kommission prüft derzeit, ob Google bei seinen Suchergebnissen eigene Angebote bevorzugt. Nun hat sich auch die Telekom der Beschwerde von Wettbewerbern angeschlossen - und klagt über Zweiklassen-Behandlung. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/telekom-gegen-google-eu-wettbewerbsverfahren-gegen-suche-a-970265.html
Drosselkom fühlt sich benachteiligt. Das ist fast schon wieder lustig.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Bilder aus Rechenzentren: Googles Schatzkammern


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: