Twitter-Account geknackt Französische Polizei nimmt Obama-Hacker fest

Er hatte sich die Twitter-Konten von US-Präsident Barack Obama und Popstar Britney Spears gemogelt. Nun hat die Polizei einen 25-jährigen Hacker in Frankreich festgenommen. An den Ermittlungen waren auch FBI-Agenten beteiligt - die Taten sollen das Resultat einer Wette gewesen sein.


Paris - Der aufsehenerregender Hacker-Angriff auf die Twitter-Konten von US-Präsident Barack Obama und Sängerin Britney Spears scheint aufgeklärt: In Frankreich nahmen Fahnder am Mittwoch einen arbeitslosen 25-Jährigen fest. Der unter dem Tarnnamen "Hacker Croll" auftretende Mann soll sich im vergangenen Jahr illegal Zugang zu etlichen Nutzer-Konten des Kurzmitteilungsdienstes Twitter besorgt haben - darunter auch zu denen von Obama und Spears. Nach vorläufigen Erkenntnissen suchte der Computer-Freak nur eine Herausforderung. "Er wollte damit kein Geld machen", sagte eine französische Polizeisprecherin am Abend. "Er hat uns seine Vorgehensweise erklärt," sagte Ermittler Jean-Yves Coquillat. "Seine Taten waren das Ergebnis eine Wette."

Der junge Mann wurde nach seiner Vernehmung am Abend wieder freigelassen. Er wird sich im Sommer vor Gericht verantworten müssen. Auf die Spur des Mannes aus der Auvergne kamen die französischen Ermittler durch Hinweise der amerikanischen Bundespolizei FBI. US-Beamte waren auch bei der Festnahmen und der Vernehmung dabei.

Der Online-Dienst Twitter, über den Nutzer kurze Textmitteilungen verschicken können, ist bereits mehrfach wegen Sicherheitspannen aufgefallen. Im vergangenen Mai stahl ein Hacker über eine Sicherheitslücke interne Dokumente. Im August legten Angreifer alle Server des Unternehmens lahm. Ende 2009 gab es eine Attacke pro-iranische Angreifer auf die Webseite des Kurzmitteilungsdienstes.

jok/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.