Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Surfen im Zug: Dobrindt fordert kostenloses W-Lan auch in S-Bahnen

Die Deutsche Bahn will mobiles Surfen kostenlos möglich machen - aber nur in Fernzügen. CSU-Verkehrsminister Dobrindt fordert nun von dem Konzern, W-Lan auch in S-Bahnen und Regionalzügen anzubieten. Die Bahn schiebt laut Medienberichten die Verantwortung von sich.

Neuer S-Bahn-Zug in Hamburg: In Zukunft auch mit W-Lan? Zur Großansicht
DPA

Neuer S-Bahn-Zug in Hamburg: In Zukunft auch mit W-Lan?

Kostenloses W-Lan in allen Fernzügen, das hat Bahn-Chef Rüdiger Grube für das Jahr 2016 versprochen. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt geht das nicht weit genug. Er fordert von der Deutschen Bahn auch im Nahverkehr eine Ausstattung der Züge mit schnellem Internet.

"Es genügt nicht, nur den Fernverkehr auszurüsten, auch Regionalzüge und S-Bahnen müssen einen drahtlosen Internetzugang haben", sagte Dobrindt der "Süddeutschen Zeitung". Die W-Lan-Verbindungen sollten den Passagieren kostenlos zur Verfügung gestellt werden - bei der wachsenden Fernbus-Konkurrenz sei dies schließlich schon weitgehend Standard.

Die Bahn könne "das Verkehrsmittel des digitalen Zeitalters werden", sagte Dobrindt. Nötig sei aber "eine Modernisierungsoffensive, um dieses Potenzial voll auszuschöpfen". Sowohl die Bahn als auch ihre Konkurrenten im Regionalverkehr müssten sich auf die "sich verändernden Lebensrealitäten einstellen".

Die Bahn verwies gegenüber der Zeitung darauf, dass sie den Regionalverkehr, anders als den Fernverkehr, nicht eigenwirtschaftlich betreibe, sondern von den Ländern damit beauftragt werde: "Wenn W-Lan in Regionalzügen gewünscht wird, muss zum einen die entsprechende Bordtechnik in der Ausschreibung der Verkehrsverträge berücksichtigt werden. Zum anderen muss aber auch entlang der Strecken die zwingend notwendige Mobilfunk-Infrastruktur verfügbar sein", hieß es bei der Bahn. "Bei entsprechender Bestellung rüsten wir gerne unsere Züge aus."

vet/dpa/Reuters

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 82 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. W-Lan ist doch nicht mehr aktuell
sunglider 21.01.2015
Wer braucht eigentlich noch W-Lan im Zuge von Mobilfunk Flatrates.
2.
Wolffpack 21.01.2015
Vielleicht sollte man erwähnen das es kostenloses Wlan in Deutschland nur deshalb nicht an jeder Ecke gibt, weil alle Angst vor der Rechtslage haben. Sprich Anschlussinhaberhaftung (schuldig bis die Unschuld eindeutig bewiesen ist. So ist das doch in einem Rechtsstaat?...), Datenschutz. Diese Halblösung das man immer erst auf eine Art Registrations-/AGB-Seite umgeleitet wird ist auch nicht so richtig brauchbar.
3. Als Pendler...
tims2212 21.01.2015
... Wär ich erstmal froh, wenn sich die DB etc mal darum kümmern würden, das die Züge pünktlich kommen!!! Und dann besser WLan an den Bahnhöfen, da steht man gerne 10 Minuten länger als geplant!!! Schön, dass das Dobrindt keine Ahnung von der Realität hat. Aber das scheint heute Vorraussetzung zu sein, damit der Präsident die Ernennungsurkunde raus gibt, was!!?
4. Rufer aus der hinteren Ecke
stefan taschkent 21.01.2015
Hat der auch noch was anderes auf Lager oder werden seine wirklich guten Strategien und Projekte nur von den Medien geblockt?
5.
Mach999 21.01.2015
Der Mann ist Minister und hätte alle Möglichkeiten, mit der Bahn zusammen an der konkreten Umsetzung zu arbeiten. Stattdessen benimmt er sich weiterhin wie ein CSU-Abgeordneter im Bayerischen Landtag und fordert über die Presse. Ist ja auch einfacher, und man braucht dafür auch keinerlei Ahnung von den Strukturen des Öffentlichen Personenverkehrs. Dieser Minister hat bis heute noch nichts bewirkt, weil er in seinem Amt noch immer nicht angekommen ist. Er reitet tote Pferde wie die Maut und versprüht heiße Luft. Aber das ist bei CSU-Verkehrsministern wohl so üblich. Schon sein Vorgänger Ramsauer hat in seiner gesamten Amtszeit nur ein Reförmchen des Punktesystems geschafft. Echte Minderleister.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Zugreisen weltweit: Andere Länder, andere Schienen

Getty Images
Wissen Sie, was ein Bahn-Kuss ist? Wie pünktlich ein Shinkansen ist? Und ob die Deutsche Bundesbahn wirklich mit Mondstaub zu scherzen wagte? Allerhöchste Eisenbahn für das SPIEGEL-ONLINE-Quiz. Volldampf voraus!
Fotostrecke
Cartoons aus dem Buch: Kurioses aus der Bahn


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: