Betrüger-E-Mails: Bundesamt warnt vor Windows-8-Abzocke

Von Richard Meusers

Ein neues Betriebssystem ruft stets Betrüger auf den Plan, die die anfängliche Unsicherheit in der Nutzerschaft für ihre Zwecke missbrauchen wollen. Experten warnen vor zwei sehr weitverbreiteten Maschen: Abzocker versprechen Gratis-Windows-8 und Virenschutz.

Steuerung im Überblick: Acht neue Gesten für Windows 8 Fotos
SPIEGEL ONLINE

Den Verkaufsbeginn von Microsofts neuem Betriebssystem Windows 8 nehmen Online-Betrüger zum Anlass für neue Maschen. Sie nutzen aus, dass die Anwender unsicher und mit dem neuen System nicht vertraut sind. Das macht sie anfällig für das Angebot vermeintlicher Sicherheitspakete oder Download-Möglichkeiten.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der IT-Sicherheitsdienstleister Trend Micro warnen vor zwei Betrugsvarianten, mit denen es Abzocker derzeit besonders oft versuchen.

Zum einen sei eine Schadsoftware namens TROJ_FAKEAV.EHM im Umlauf, die sich als Antivirenwächter ausgibt und betroffenen Anwendern einen Virenbefall ihres Rechners vorgaukelt. Dermaßen eingeschüchtert, soll der Windows-8-Nutzer ein angebliches Schutzprogramm zur Abhilfe kaufen. Auch wenn diese Art von Scareware immer wieder im Netz verbreitet wird, handele es sich hier um eine speziell auf Windows 8 zugeschnittene Variante. Die erforderlichen Anpassungen an die neue Plattform seien jedoch marginal, weshalb Betrüger sehr schnell auf die Veröffentlichung neuer Betriebssysteme reagieren können.

Betrüger versprechen Gratis-Windows

Daneben versuchen Online-Nepper, Windows-8-Interessenten mit kostenlosen Downloads zu ködern. Potentielle Opfer erhalten eine E-Mail, die zum Besuch einer Webseite auffordert, auf der angeblich die neue Windows-Version zum Herunterladen bereitsteht. Das angebliche Betriebssystem muss nicht bezahlt werden, allerdings wird die Angabe persönlicher Daten (E-Mail-Adresse, Passwort) verlangt.

Mit diesen Informationen können Cyberkriminelle wiederum weiteres Unheil anrichten. Generell gelte für derlei Angebote der Satz "zu schön, um wahr zu sein", so Trend Micro. Angebliche Gratisangebote bei neuer Technik stellten zumeist eine Falle dar.

Überdies hätten Anwender von Windows 8 weniger Grund zur Angst vor Virenbefall als Nutzer anderer Betriebssysteme. Die Programmplattform ist bereits ab Werk mit einem Schutzprogramm namens Windows Defender ausgestattet. "Für den Privatanwender ist der hierdurch bereitgestellte Schutz in der Regel ausreichend", urteilt das BSI. Seit Windows Vista ist der Windows Defender bei allen neuen Windows-Versionen vorinstalliert. Anwender von Windows XP und Windows Server 2003 können die Software kostenlos nachinstallieren.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Reiner_Habitus 08.11.2012
Zitat von sysopEin neues Betriebssystem ruft stets Betrüger auf den Plan, die die anfängliche Unsicherheit in der Nutzerschaft für ihre Zwecke missbrauchen wollen. Experten warnen vor zwei sehr weit verbreiteten Maschen: Abzocker versprechen Gratis-Windows-8 und Virenschutz.....
Boah WIN8 umsonst. Sorry, wer 2012 noch darauf reinfällt, hat es nicht anders verdient. Was den VS angeht, der Defender unter W8 ist was anderes als der Defender unter Vista/7. Wer einen kostenlosen VS möchte sollte sich inter XP/Vista/7 die Microsoft Security Essentials instrallieren. Bie W8 sind die MSE jetzt im Defender integriert.....
2. Man fragt sich
Erich91 08.11.2012
Zitat von sysopEin neues Betriebssystem ruft stets Betrüger auf den Plan, die die anfängliche Unsicherheit in der Nutzerschaft für ihre Zwecke missbrauchen wollen. Experten warnen vor zwei sehr weit verbreiteten Maschen: Abzocker versprechen Gratis-Windows-8 und Virenschutz. Windows-8-Abzocke: BSI warnt vor Betrügern - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/windows-8-abzocke-bsi-warnt-vor-betruegern-a-866020.html)
wieso solche Betrüger länger als 10 Min ihr Angebot machen können, in Rußland, China, Iran sind loche Sachen ratz fatz gesperrt, hier wird immer geprüft ob irgendwelche Anleger evtl Verluste machen können.
3. Es ist doch das alte Spiel....
mactwo 08.11.2012
User bekommt Mail, User öffnet Anhang, User rennt zum Spezialisten und lässt sich den Kram wieder in Ordnung bringen. Das wird sich wohl nie ändern. Es ist immer noch unfassbar !
4. Zug der Lemminge!
Airkraft 08.11.2012
"Jeden Morgen steht ein Dummer auf, man muss ihn nur finden" ;-)
5.
Th.Tiger 08.11.2012
Zitat von mactwoUser bekommt Mail, User öffnet Anhang, User rennt zum Spezialisten und lässt sich den Kram wieder in Ordnung bringen. Das wird sich wohl nie ändern. Es ist immer noch unfassbar !
Ich wäre lieber nicht so erhaben über Fehler, die andere gemacht haben. Auch Sie können Opfer eines Betruges werden, vielleicht auf einem anderen Niveau als das hier beschriebene. Gestern im Hessischen Fernsehen kam ein Bericht über Internetkriminalität, von Rumänien aus betrieben. Klar, da gab es Zeichen, die hätten stutzig machen müssen: Schnäppchenpreise, schlechte Orthografie, Zahlungsmodalitäten, ... Aber wer selbst Probleme mit der Rechtschreibung hat, dem fällt das schon einmal nicht auf. Und die Methoden, an das Geld anderer zu kommen, werden immer ausgefeilter. Also wecken Sie mit Ihrer Aussage lieber nicht den sportlichen Ehrgeiz irgendwelcher Cyber-Ganoven ;-)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Netzpolitik
RSS
alles zum Thema Windows 8
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 16 Kommentare
  • Zur Startseite
Zum Autor
  • Richard Meusers schreibt als Autor für SPIEGEL ONLINE über die Digitalisierung.

Fotostrecke
Steuerung im Überblick: Acht neue Gesten für Windows 8

Netzwelt auf Twitter

Über diesen Account erreichen Sie das Ressort und verpassen keinen Artikel.


E-Book-Tipp
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon bestellen.