Absonderliche Küchen-Gadgets Schnippschnapp mit der Fünffach-Schere

Roboterbäuche als Keksdosen, japanisches Spezialbesteck mit Nudelaufwickler: Erfinder beglücken Hobbyköche mit innovativen Haushaltswaren von bizarr bis hilfreich. Technikfans lieben die Küchenhelfer fast so sehr wie ihren Laptop. SPIEGEL ONLINE zeigt sie.


Eigentlich testen die Autoren des US-Blogs "Crunchgear" Windows-Handys, Videoprojektoren und Prozessorkühler. Technikspielzeug eben.

Kräuterschere: Fünf Klingen schneiden schneller als eine - Nerds beim Kultblog BoingBoing sind begeistert

Kräuterschere: Fünf Klingen schneiden schneller als eine - Nerds beim Kultblog BoingBoing sind begeistert

Neu in dieser Mischung sind Testberichte über Entsafter. Ja, Entsafter. Der Tester spart nicht an Kritik ("Der Saftbecher ist ein wenig klein"), gibt Tipps ("Eine Tüte in den Auffangbehälter zu legen, vereinfacht das Saubermachen sehr") und einem ausgewogenen Fazit ("ordentlich für einen 'Einstiegsentsafter'").

Diese merkwürdige Faszination für Haushaltszubehör ist in allen großen US-Technikblogs nachzulesen. Kein Wunder - denn neben Entsaftern gibt es in den Vereinigten Staaten Küchenhelfer, von denen deutsche Kunden nur träumen können. Die Fünffach-Kräuterschere zum Beispiel, die das Kultblog "BoingBoing" als "wunderbares Requisit für einen Horrorfilm" feiert.

Das ist in "BoingBoing"-Sprache ein Kompliment für eine befremdlich aussehende, aber in der Praxis schlicht geniale Erfindung: Wer Kräuter lieber schneidet als hackt, ist mit einer Fünf-Klingen-Schere fünfmal so schnell. Recht einfach, recht einleuchtend und trotzdem im deutschen Kaufhaus nicht zu haben.

Wie leider so manche bizarre (und oft geniale) Küchenerfindung aus Übersee.

Star-Wars-Toaster und Spaghetti-Spezialwerkzeug - SPIEGEL ONLINE zeigt bizarre Küchenhelfer aus Japan und Amerika.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.