iPhone, Laptops, Betriebssysteme neu: Apple auf Speed

Von

2. Teil: Copy & Paste und Hilfe bei Handy-Verlust, Quertastatur und Sprachmemos, Suchfunktion und MMS, Micropayment und Modemfunktionen - was die neue iPhone-Software kann

Für die Vorstellung des neuen Handy-Betriebssystems nahm sich Apple am Montagabend reichlich Zeit. Schon ab kommendem Mittwoch, 17. Juni, können sich alle iPhone-Besitzer die neue Software kostenlos auf ihr Handy spielen. (Wer einen iPod touch hat, muss die Software für 7,99 Euro im iTunes Store kaufen.)

Die wichtigsten Neuerungen am iPhone OS 3.0 erläuterte iPhone-Softwarechef Scott Forstall - viele sind lang erwartet und werden von anderen Handys längst beherrscht, andere sind tatsächlich innovativ:

  • Kopieren und Einsetzen: Eine der wohl am häufigsten vermissten Funktionen. Texte können wie am Computer ausgeschnitten und an anderer Stelle wieder eingefügt werden - indem man Markierungen mit Fingerzeig auf dem Bildschirm setzt, diese dann anklickt und per Menü in die Zwischenablage schiebt.

  • Texteingabe im Querformat: Mails, Notizen und Ähnliches können nicht mehr ausschließlich mit der schmalen Bildschirmtastatur im aufrecht gehaltenen Handy eingegeben werden, sondern auch auf einer breiten im quergelegten.

  • MMS-Versand und -Empfang: Neben E-Mail und SMS beherrscht die neue Software auch MMS-Nachrichten.

  • Suche mit Spotlight: Eine Volltextsuche durchpflügt den gesamten Speicher des iPhone nach dem eingegebenen Suchwort, auch Mails und Dokumente.

  • Filmverleih und -verkauf: Videos aus dem iTunes Store können jetzt vom iPhone aus gekauft oder ausgeliehen werden.

  • iPhone als Modem: Die drahtlose Datenleitung des iPhone kann via USB oder Bluetooth einem Notebook zur Internet-Anbindung zur Verfügung gestellt werden ("Tethering").

  • Verbesserungen am Webbrowser: Safari soll jetzt deutlich schneller sein und verfügt über eine Autofill-Funktion, die sich Nutzernamen und Passwörter merken kann.

  • "Find My iPhone": Hat man sein iPhone verlegt oder es wurde gestohlen, soll sich dessen Position via Webbrowser feststellen lassen. Durch diese Fernsteuerung kann man das Handy anweisen, einen Ton wiederzugeben, selbst wenn es stummgeschaltet ist. Sollte sich das vermisste Gerät trotzdem nicht auftreiben lassen, kann man dessen Speicher per Browserbefehl löschen - so sind wenigstens persönliche Daten geschützt. Voraussetzung für die Nutzung dieser Funktion ist offenbar ein Account des kostenpflichtigen MobileMe-Dienstes von Apple.

  • "In-App-Purchase": Eine der wohl wichtigsten Ergänzungen - zumindest aus Sicht der Entwickler. Jede iPhone-Anwendung kann künftig Produkte, Dienste und mehr über den iTunes Store verkaufen. Solche sogenannten Micropayment-Modelle bieten sich zum Beispiel an, um direkt in einem Spiel zusätzliche Level zu verkaufen.

  • Peer-to-Peer: Via Bluetooth kann man iPhones miteinander koppeln, beispielsweise, um Multiplayer-Spiele zu spielen. Auch andere Geräte wurden bei der Demonstration mit dem iPhone verbunden - unter anderem ein Blutdruckmesser.

  • Google Maps und Navigation: Entwickler dürfen Google Maps in eigenen Anwendungen einsetzen und Navigationssoftware anbieten - was Apple bisher untersagt hatte. Eine Navigationssoftware wird es auch bald geben: Der Hersteller TomTom hat seine Software schon auf das Apple-Handy portiert, will sie in Kombination mit einer Ladestation und Fensterhalterung im Sommer auf den Markt bringen. Darauf haben viele iPhone-User gewartet. Über den Preis für das iPhone-Navi schweigt sich der Hersteller aber noch aus.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Neue Handys - was wünschen Sie sich?
insgesamt 149 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Carl 08.06.2009
Zitat von sysopPalm Pre, neues iPhone, viele Touch-Geräte anderer Hersteller - was wünschen Sie sich von der neuen Handy-Generation am dringendsten?
Ich hätte gern ein Handy, mit dem ich einen anderen Festnetz- oder Handynutzer anrufen kann. Ich möchte also dessen Nummer eintippen oder -touchen können, um dann darauf zu warten, daß er sich (hoffentlich) meldet, so daß ich mit ihm sprechen kann. MfG Carl ------------------------------------------------------ Ceterum censeo orthographiam emendatam esse delendam
2. Preis
mjoxiwtdyh 08.06.2009
Wer den Artikel zum neuen IPhone 3GS liest, will seinen Augen nicht ganz glauben, wenn er liest, das Handy soll in der 8G Version nur 99$ kosten. Nein, es kostet nicht nur 99$, sondern diese 99$ zahlt man natürlich drauf, indes man einen 24-Monate Vertrag bei www.wireless.att.com abschließt, der bei 40$/Monat erst mal anfängt. Die Preisauszeichnung sollte man also wohl eher entfernen. Das neuste IPhone: Mal schauen, inwieweit es meinem Nokia E51 parodi bieten kann.
3. iphone
fama 08.06.2009
Solange das iphone so einfache Dinge wie MMS, Bluetooth und Sendebericht bei SMS nicht kann, ist es einfach nicht satisfaktionsfähig. Mal sehen, was mit 3.0 jetzt kommt.
4.
Osis, 08.06.2009
Annehmbare Tarife. Bei uns läuft ja immernoch die Abzocke auf Hochtouren. Und die Möglichkeit allen Müll zu löschen den man nicht möchte...
5. eine kundenfreundliche preispolitik !!!!
acitapple 08.06.2009
das liegt aber wohl eher an der telekom. klar verdient apple an den verträgen, aber wieso sind die verträge in österreich um so viel günstiger als in good old germany ? da gibt für 50 euro, wenn ich nicht irre, eine flatrate für alle netze - mobil und fest !!!! war im frühjahr in wien und dort rennt fast jeder mit nem iphone rum, echt ! als ich dann die vertragskonditionen gesehen hab, hat mich das nicht mehr gewundert. bin nur mal gespannt, was die gegner jetzt noch auszusetzen haben. und kommt jetzt bitte nicht mit der kamera. bei so einer kleinen optik werden die fotos auch mit 80 megapixel nicht besser !!!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Spielzeug
RSS
alles zum Thema Mac OS X
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • -23-

Fotostrecke
Neues iPhone: Was es kann

Fotostrecke
iPhone OS 3.0: Spotlight-Suche und "Cut & Paste"
Fotostrecke
Mac OS X 10.6 Snow Leopard: Apples neues Betriebssystem

Fotostrecke
Safari 4: Apple macht seinen Browser schöner
Fotostrecke
Apple: Vom Apple I bis zum iPad

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.