Wii Balance Board: Das Fitnessbrett

Von

Nintendo tut was für die Figur: Mit Wii Fit soll das konsolengesteuerte Armwedeln um konsolenbefeuertes Powackeln ergänzt werden. Auf einer Art digitalen Personenwaage balancieren die Spieler - und die Spielkonsole gibt Yoga-Kommandos.

Videospiele machen dumm und dick. Das zumindest ist ein gängiges Vorurteil. Gegen die Dummheit unternehmen die Spielehersteller schon einiges: Sie bringen Gehirntrainer, Mathematikprogramme oder Englischübungen für die Spielekonsolen heraus. Mit "Wii Fi"" soll der Vorwurf entkräftet werden, dass Spiele nur etwas für Sofahocker seien.

Wii Balance Board: Yoga vor dem Sofa

Wii Balance Board: Yoga vor dem Sofa

Das Fitnessprogramm für Nintendos Wii-Konsole kommt mit einem neuen Zubehörteil, dem sogenannten Balance Board, auf das sich die Spieler stellen. Das ist ein Plastikgerät in der Größe einer Personenwaage und funktioniert auch so ähnlich: Es misst den Druck, der auf es ausgeübt wird, und kann dabei zwischen beiden Beinen unterscheiden. Daraus errechnet es, wie man auf dem Brett steht und welche Figur man dabei macht.

Das Programm steuert virtuelle Trainer bei. Die machen die Übungen im Fernseher vor und mahnen dann, wenn man etwas falsch macht oder mal kurz durchatmen will. Und das will man schnell, denn gerade Ungeübte werden nach dem Yoga-Dreikampf Sonnengruß, Baum und Halbmond Muskeln spüren, die sich lange nicht gemeldet hatten. Wer dann noch die Fitnessübungen macht, ist schnell außer Atem.

Zum Glück gibt es bei "Wii Fit" nicht auch lustigere Spiele: So kann man Skispringer imitieren, indem man in die Hocke geht, dabei versucht, möglichst ruhig zu bleiben, um sich dann im richtigen Moment schnell aufzurichten. In anderen Spielen balanciert man über ein Seil oder wedelt durch Slalomstangen, indem man die Beine verschieden belastet.

Später soll das Balance Board auch für andere Spiele verwendet werden. Denkbar sind Skateboardspiele, Ski- Abfahrtsrennen oder ganz neue Ideen, die auch die anderen Eingabegeräte integrieren, die der Wii-Konsole beiliegen. Zuerst einmal ist aber Schwitzen angesagt - und das kann erstaunlich viel Spaß machen.


Wii Fit von Nintendo, ca. 90 Euro inkl. Balance Board

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Spielzeug
RSS
alles zum Thema Wii
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.