Augenblick Künstliche Glühwürmchen


REUTERS

Wie Glühwürmchen im Formationsflug schweben die Lichtpunkte vor dem Gesicht von Tatsumi Kimura. Der Forscher stellt in Tsukuba nördlich von Tokio den Prototypen einer dreidimensionalen Anzeige vor: Mehrere Infrarotlaser erzeugen schwebende Plasmapunkte im Raum. Entwickelt wurde das Gerät, das die Punkte erzeugt, am staatlichen Forschungsinstitut AIST. Das Objekt vor Herrn Kimuras Gesicht sieht von allen Seiten gleichermaßen zylindrisch aus, hat also tatsächlich räumliche Tiefe. Nur anfassen kann er es nicht.



Archiv: Alle Tage, alle Bilder

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.