Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Foto-Workshop Teil 2: Gimp bringt Farbe in Schwarzweißbilder

Von Bettina K. Lechner und Klaus Gölker

Farbstiche beseitigen, Bilder verfremden, Schwarzweißaufnahmen einfärben: Auch die freie Software Gimp beherrscht diese Funktionen. Wie sich mit dem Gratis-Programm Bilder einfach aufhübschen lassen, erklärt der zweite Teil unseres Gimp-Workshops.

Farbstiche können ein reizvoller Effekt sein. Doch in den meisten Fällen sind sie wohl irrtümlich passiert. Wie mit dem Bildbearbeitungsprogramm Gimp, das es für Linux, Windows und Mac OS X gibt, ungewünschte Farbstiche beseitigt werden, erklärt der zweite Teil des Foto-Software-Workshops, nachdem es im ersten Teil um Grundfunktionen wie das Einstellen kräftiger Farben, eines optimalen Kontrasts und passender Schärfe ging.

Ursache für einen Farbstich ist meist ein dem Licht nicht richtig angepasster Weißabgleich - denn Licht ist nicht gleich Licht. Auch wenn unser menschliches Auge viele Unterschiede automatisch kompensiert, so prüfen wir dennoch die Farben eines Stoffes gern auch bei Tageslicht. Die Maßeinheit für die Farbtemperatur ist Kelvin (K). Die Mittagssonne hat einen Wert von neutral empfundenen 5500 K, die Zeit um Sonnenauf- beziehungsweise Sonnenuntergang hat einen Wert von 2500 K, hier wirkt das Licht rötlicher und weiße Farbe reflektiert das. Im Herbst hat das Licht einen hohen Gelbanteil, deshalb wirken Wiesen und Wälder besonders sanft. Das neutrale Weiß muss man der Kamera also beibringen, dazu gibt es den Weißabgleich.

Der kann automatisch funktionieren oder manuell. Beim automatischen Weißabgleich sucht die Kamera den hellsten Bereich und stellt sich dahingehend auf Weiß. Aufmerksam Lesende erkennen nun schon, dass dies natürlich nicht immer reines Weiß sein kann - genau dadurch entsteht ein Farbstich. Beim manuellen Weißabgleich verwenden Profis eine Schwarz-Weiß-Grau-Karte, auf die sie die Kamera ausrichten.

Ist ein Foto erst gemacht, lässt sich in der freien Bildbearbeitungssoftware Gimp dennoch ein Farbstich recht einfach korrigieren. Ebenso können Aufnahme alle Töne entzogen werden - und andersherum Graustufen eingefärbt werden.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: