Frieden mit dem Beatles-Label Apple einigt sich mit Apple

Nach viel hin und her haben der iPod-Hersteller Apple Inc und die Beatles-Plattenfirma Apple Corps Ltd ihren seit Jahren schwelenden Streit um die Marke Apple beigelegt.


Sämtliche Rechte an der Marke Apple sowie dem Apple-Logo gehen an den US-Computerhersteller, der vor kurzem das Wort "Computer" aus seinem Namen getilgt hat und seither als Apple Inc firmiert. Diese Apple Inc wiederum lizenziert einige ihrer Rechte langfristig an das Plattenlabel. "Wir lieben die Beatles, und es tat weh, sich mit ihnen über die Marke Apple zu streiten," kommentiert Apple-Chef Steve Jobs das Abkommen. Vor allem lobte er die Art des nun getroffenen Abkommens, das jegliche künftige Auseinandersetzungen um die Marke Apple ausschließe.

Die Beatles: Plattenkatalog bald bei iTunes?
DPA

Die Beatles: Plattenkatalog bald bei iTunes?

Bereits 1991 hatten sich Apple und Apple auf einen Kompromiss geeinigt. Gegen Zahlung einer nicht genannten Summe an die Beatles-Plattenfirma erhielt der Computerhersteller damals das Recht, den Namen Apple und das Apple-Logo zu verwenden. Die Plattenfirma machte allerdings zur Bedingung, dass der Computerhersteller Apple sich aus dem Musik-Business heraushalten werde. Mit Einführung der Musik-Software iTunes sowie des iPod MP3-Players durch Apple sah die Plattenfirma der Beatles dieses Abkommen allerdings als hinfällig an und ging erneut gegen Apple vor.

In den Gerüchteküchen wurde schon seit geraumer Zeit über eine anstehende Einigung zwischen den beiden Firmen mit dem Apfellogo gemunkelt. Jetzt, da sich die Anwälte geeinigt haben, könnte der Weg für eine zukünftige Zusammenarbeit von Apple und Apple frei sein. Denn bisher haben es die Beatles schlichtweg abgelehnt, ihr Gesamtwerk online zu veröffentlichen. Glaubt man den Kaffeesatzlesern der Apple-Szene, könnte dies nun in Apples iTunes Music Store geschehen.

mak



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.