High-Tech-Show CES Bill Gates' faule Vorhersagen

Letzter Auftritt des Orakels: Bill Gates hält am Sonntag zum zehnten Mal die Eröffnungsrede der IT-Messe CES - danach geht er in Vorruhestand. SPIEGEL ONLINE bilanziert, welche von Gates' Vorhersagen in Erfüllung gingen und welche Science-Fiction blieben.

Von


In Las Vegas zählt die Show, und die lief 2005 schlecht für Bill Gates. Der Microsoft-Boss wollte zum Auftakt der IT-Messe "Consumer Electronics Show" (CES) in der Kasinostadt 4000 Zuschauern zeigen, wie reibungslos das Wohnzimmer-Windows läuft. Doch dann muckte die Software.

Microsoft-Gründer: Bill Gates spricht zum Auftakt der CES 2007
AFP

Microsoft-Gründer: Bill Gates spricht zum Auftakt der CES 2007

Diese Digitalkamera schickt Fotos drahtlos zum Windows-Rechner, verspricht Gates. Nichts geschieht. Gates: "Hmm, gut, das ist lustig." Das Publikum lacht, einige klatschen. Dann will Gates ersatzweise ein paar Fotos vom PC zeigen, drückt auf seine Fernbedienung, wartet, drückt – nichts. Keine Diashow. Nur ein paar Lacher.

So etwas wird Gates wohl nie mehr durchmachen müssen. Der Microsoft-Gründer zieht sich im Sommer vom Tagesgeschäft zurück. Er spricht morgen zum zehnten und wohl letzten Mal beim Auftakt der CES. Hier hat er schon Windows Vista und die Microsoft-Konsole Xbox vorgestellt - aber auch Flops wie den iTunes-Killer Urge.

Microsoft-Uhren und Kritzel-Computer - SPIEGEL ONLINE bilanziert Bill Gates’ Technik-Versprechen.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.