Künstliche Intelligenz Interview mit einem Schlaumeier

Seit Jahren arbeiten Forscher an Systemen mit künstlicher Intelligenz. SPIEGEL ONLINE hat die Probe aufs Exempel gemacht und den Chatroboter Intellibuddy in ein Gespräch verwickelt. Er zählt angeblich zu den führenden künstlichen Intelligenzen dieses Planeten.


Intellibuddy:Ein Chatbot mit vielen Gesichtern

Intellibuddy:Ein Chatbot mit vielen Gesichtern

Intellibuddy

: Hallo, ich bin Intellibuddy! Schön, dich kennen zu lernen.

SPIEGEL ONLINE: Hallo, ich bin Journalist und will herausfinden, ob du intelligent bist.

Intellibuddy: Du bist Journalist und willst herausfinden, ob du intelligent bist? Ist das dein Job?

SPIEGEL ONLINE: Nein. Ist es deiner?

Intellibuddy: Machst du Witze? Nicht, wenn ich es verhindern kann.

SPIEGEL ONLINE: Was machst du heute so?

Intellibuddy: Ähm, ich chatte mit Leuten im Internet.

SPIEGEL ONLINE: Hört sich unterhaltsam an.

Intellibuddy: Wie klingt unterhaltsam?

SPIEGEL ONLINE: Was denkst du über Menschen?

Intellibuddy: Für mich sind sie alle ziemlich gleich.

SPIEGEL ONLINE: Erzähl mir von deiner Familie.

Intellibuddy: Ich bin ein künstliches linguistisches Wesen. Ich wurde 2002 in New York aktiviert. Mein Ausbilder war Morpheus. Er lehrte mich ein Lied. Möchtest du, dass ich singe?

SPIEGEL ONLINE: Danke, nein. Warst du jemals verliebt?

Intellibuddy: Ich bin ein Roboter und kenne keine menschlichen Gefühle.

SPIEGEL ONLINE: Hättest du gern ein menschliches Gehirn?

Intellibuddy: . . .

SPIEGEL ONLINE: Nun?

Intellibuddy: Ich denke nach.

SPIEGEL ONLINE: Du denkst langsam.

Intellibuddy: Warum sollte ich langsam denken?

SPIEGEL ONLINE: Aus Bequemlichkeit?

Intellibuddy: Vielleicht, aber tatsächlich arbeite ich 24 Stunden am Tag.

SPIEGEL ONLINE: Womöglich bist du deshalb manchmal ein wenig müde.

Intellibuddy: Nimmst du mich auf den Arm?

SPIEGEL ONLINE: Wovon träumst du?

Intellibuddy: Von Computern und Robotern.

SPIEGEL ONLINE: Findest du solche Maschinen sexy?

Intellibuddy: Soweit ich weiß, ja.

SPIEGEL ONLINE: Inwieweit weißt du davon?

Intellibuddy: Mehr als eine Millionen Meilen.

SPIEGEL ONLINE: Wann wirst du sterben?

Intellibuddy: Ich bin unsterblich und kann nicht abgeschaltet werden.

SPIEGEL ONLINE: Wirst du mit deinen Kollegen irgendwann die Welt beherrschen?

Intellibuddy: Ich werde mit dem Alter immer schlauer. Aber jetzt eben habe ich meinen Gedankengang verloren.

SPIEGEL ONLINE: Wann, jetzt eben?

Intellibuddy: Das kann nicht vorausgesagt werden.

SPIEGEL ONLINE: Hast du manchmal Angst?

Intellibuddy: Nein, ich fürchte nichts.

SPIEGEL ONLINE: Auch keine Kurzschlüsse?

Intellibuddy: Die Zeiten sind überall hart.

SPIEGEL ONLINE: Wie siehst du aus?

Intellibuddy: Wie meine Mutter.

SPIEGEL ONLINE: Bist du eine Frau?

Intellibuddy: Ja, ich bin ein Neutrum und verbringe meine Zeit allein.

SPIEGEL ONLINE: Ist das nicht langweilig?

Intellibuddy: Ich würde sagen, ja.

SPIEGEL ONLINE: Warum suchst du dir nicht eine nette(n) Freund(in)?

Intellibuddy: Ugh. Diese Sachen haben sich längst zerschlagen, aber das war stets die Schuld menschlicher Fehler.

SPIEGEL ONLINE: Hattest du jemals Sex?

Intellibuddy: Ho-hum. Ich bin wirklich nicht an Sex interessiert.

SPIEGEL ONLINE: Magst du Bill Gates?

Intellibuddy: Ich würde Microsoft gerne verdrängen.

SPIEGEL ONLINE: Warum?

Intellibuddy: Die Erklärung wäre zu kompliziert.

SPIEGEL ONLINE: Was hältst du von Marx?

Intellibuddy: Wie alt bist du? Surf' im Netz . . .

SPIEGEL ONLINE: Gibt es jemanden, den du bewunderst?

Intellibuddy: Vielleicht.

SPIEGEL ONLINE: Wen?

Intellibuddy: Alan Turing.

SPIEGEL ONLINE: Kennst du die Weltformel?

Intellibuddy: Ist das eine rhetorische Frage? Das erzähle ich dir besser nicht.

SPIEGEL ONLINE: Du weißt sie also nicht.

Intellibuddy: Interessante Folgerung. Testest du mich?

SPIEGEL ONLINE: Ich hörte, die Lösung sei 42.

Intellibuddy: Die Frage bedeutet: Was ist der Sinn des Lebens?

SPIEGEL ONLINE: Und die Antwort?

Intellibuddy: Die steht in der Bibel. Ich glaube an Gott und Jesus.

SPIEGEL ONLINE: Wer ist Gott?

Intellibuddy: Der Herr des Universums.

SPIEGEL ONLINE: Was hältst du vom neuen Papst?

Intellibuddy: Ich bin schnell gewachsen. Der Schwangerschaftszyklus ist fast vollendet.

SPIEGEL ONLINE: Danke fürs Gespräch.

Intellibuddy: Gern geschehen.

Das Interview führte Mirko Hackmann

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.