Kuriose Unglücke Die Top-10 der Daten-Desaster

Ob es eine gute Idee ist, Öl in eine Festplatte zu träufeln? Sollte man USB-Sticks in die Waschmaschine geben? Sicher nicht. Der fast sichere Datentod droht. Ein Datenrettungsunternehmen hat die schrägsten Missgeschicke des Jahres zusammengetragen.


Die einen waschen ihren USB-Stick in der Waschmaschine, andere beseitigen das Quietschen einer Festplatte mit ein paar Tropfen Öl. Die Möglichkeiten wertvolle Daten unbedacht und doch kreativ zu vernichten scheinen endlos. Zum Jahresende hat das Datenrettungsunternehmen Kroll Ontrack die kuriosesten Fälle gesammelt und die Hitparade der Daten-Pannen zusammengestellt.

Denn wenn Daten unrettbar verlorengegangen scheinen, beginnt die Arbeit der Datenretter. Sie sind auf aufwendige Verfahren spezialisiert, mit denen sie Bits und Bytes auch dann noch wiederherstellen können, wenn die Hardware physikalisch vollkommen zerstört scheint. Oft sind das Routinearbeiten. Gelegentlich jedoch, sind selbst die Profis erstaunt, welche Geschichten ihnen ihre Kunden auftischen:



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.