Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Namensstreit: Das ist das wahre iPhone

Was Steve Jobs auf der MacWorld vorstellte, war ein Apple-Telefon: Das einzig wahre iPhone, das sich auch so nennen darf, kommt dagegen von InfoGear - und ist steinalt.

Im März 2000 schluckte das Unternehmen Cisco den kleinen Telefonie-Experten InfoGear aus Redwood, Kalifornien. Der hatte sich unter anderem mit Produkten einen Namen gemacht, die damals nur für eine Minderheit interessant waren: Telefonen zum Beispiel, mit denen man zeitgleich im Internet surfen oder E-Mails empfangen konnte.

Jahre vor dem DSL-Durchbruch und dem Boom der Voice-over-IP-Telefonie waren das schicke Kisten, für Otto-Modemsurfer aber nicht wirklich realistisch. Immerhin: Professionell sahen sie aus, wie für den Büroeinsatz gemacht. Und obendrein trugen sie auch noch einen coolen Namen - iPhone.

Den erbte Cisco mit dem Aufkauf von InfoGear gleich mit und nutzt ihn auch (heute verkauft Cisco die Geräte unter dem Linksys-Markennamen), und das ist nun Stein des Anstoßes für einen Rechtsstreit, der wohl kaum je vor Gericht verhandelt werden wird. Dass Cisco nun, einen Tag nach Vorstellung des Apple-iPhone und nach dem Scheitern sondierender Verhandlungen mit Apple im Vorfeld Klage gegen das Elektronikunternehmen von Steve Jobs einreichte, gehört zum Poker: Der Name ist Gold wert - zumindest für Apple.

Denn was Apple auf den Markt bringt, ist seit dem Erfolg des iPod gerne "i": Der vorgestellte Buchstabe steht längst synonym für bestimmte Produktlinien aus dem Hause Apple, ist selbst schon fast ein Markenzeichen. Alles andere als eine außergerichtliche Einigung wäre da eine Überraschung.

pat

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Vote
iPhone gegen iPhone

Kurz nach Vorstellung des iPhone von Apple ist Streit um den Namen entbrannt. Die Firma Cisco hält die Rechte an der Bezeichnung seit 2000. Wer soll nun so heißen dürfen?

Die Abstimmung ist beendet. Klicken Sie hier, um das Ergebnis zu sehen.

Fotostrecke
Namensstreit ums iPhone: Es kann nur eines geben


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: