Natur, Landschaft, Panorama Workshop Outdoor-Fotografie und Nachbearbeitung

Von Thomas Bredenfeld

2. Teil: Naturaufnahmen - wie man die Tiefenschärfe ausnutzt


Blumen, Bäume oder Tiere in der freien Natur sind beliebte Sujets, mit denen sich hervorragend experimentieren lässt. Hier drei Tipps für Aufnahme und Nachbearbeitung, mit denen man aus Motiven "am Wegesrand" ansprechende Fotos machen kann.

Thomas Bredenfeld

Gerade bei Naturaufnahmen spielt das Hervorheben von Details per Tiefenschärfe eine wichtige Rolle. Um ein Objekt, wie hier die Hagebutte, vom Hintergrund abzuheben, sollte man eine möglichst weit offene Blende benutzen (kleine Blendenzahl). Dadurch wird der Hintergrund sehr weich und unscharf und das Motiv kommt schön "nach vorne". Wenn die Kamera das erlaubt, sollte man manuell scharf stellen.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.